Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Kälte | News | 23.11.2017

Mitsubishi Electric baut Marken Climaveneta und RC Group weiter aus

Drei neue Mitarbeiter

  • Michael Bade ist neuer Vertriebsleiter Deutschland Kaltwasser & ICT. Foto: Mitsubishi Electric

  • Jörg Hofmann ist Key Account Manager Kaltwasser bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems Foto: Mitsubishi Electric

  • Tim Krambrökers arbeitet als Product Manager Kaltwasser & ICT bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. Foto: Mitsubishi Electric

Mitsubishi Electric ( www.mitsubishi-les.com ) baut seine Marken Climaveneta und RC Group zügig weiter aus und verstärkt das Team aktuell um drei neue Mitarbeiter:

Neuer Vertriebsleiter Kaltwasser & ICT, Living Environment Systems ist Michael Bade. Der 48jährige studierte Technische Gebäudeausrüstung und Wirtschaftsingenieurwesen. Nach verschiedenen Stationen als Projektingenieur, Projekt- und Key Account Manager in der Branche wurde er Mitglied der Geschäftsleitung in einem namhaften Unternehmen der Kältetechnik. Hier leitete der Diplom-Ingenieur und Diplom-Wirtschaftsingenieur zuletzt als Geschäftsführer den Bereich Anlagenbau. Bade ist darüber hinaus staatlich anerkannter Sachverständiger unter anderem für die Abnahmeprüfung von raumlufttechnischen Anlagen.

Jörg Hofmann ist neuer Key Account Manager Kaltwasser, Living Environment Systems. Der 53jährige bringt eine vielseitige Erfahrung unter anderem als Vertriebsleiter, Vertriebsingenieur und Key Account Manager bei großen Unternehmen aus dem Kältemarkt mit. Seine Tätigkeitsschwerpunkte umfassten dabei den nationalen und den internationalen Markt.

Tim Krambrökers arbeitet als neuer Product Manager Kaltwasser & ICT, Living Environment Systems. Der 38jährige Kälteanlagenbauer, staatlich geprüfte Techniker der Fachrichtung Kältetechnik, technische Betriebswirt und zertifizierte Projektmanager verfügt über umfassendes Fachwissen im Produkt- und Sales Management bei Großunternehmen der Branche. Krambrökers verantwortet nun die Einführung und Vermarktung von Kaltwassererzeugern sowie Präzisionsklimageräten von Mitsubishi Electric.

Im Fokus der Neueinstellungen steht, die Kaltwassererzeuger sowie das Vertriebs- und Servicekonzept beider Marken auf die künftigen Bedürfnisse des Marktes hin weiter zu strukturieren und auszubauen. In den kommenden Monaten wird das Vertriebs- und Servicepersonal für Kaltwassererzeuger bei Mitsubishi Electric deswegen personell noch weiter verstärkt.

„Wir bauen ein schlagkräftiges Team und eine gemeinsame Vertriebsstruktur auf, um den Anwendern unsere Lösungskonzepte näher zu bringen“, so Holger Thiesen, General Manager Living Environment Systems bei Mitsubishi Electric. „Unsere Kunden können sich bei Kaltwassererzeugern auf die gleiche technologische Kompetenz verlassen, die sie von Mitsubishi Electric gewohnt sind. Wir werden künftig mit drei starken Marken allen Kunden in Deutschland ein noch größeres Spektrum an Komplettlösungen in der Heiz-, Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik bieten.“

Thematisch passende Beiträge

  • Mitsubishi Electric stärkt Vertrieb der Marken Climaveneta und RC Group

    Shazad Latif und Felix Sandt beraten zum Thema Kaltwasser

    Mit zwei neuen Mitarbeitern verstärkt Mitsubishi Electric seinen Vertrieb der Marken Climaveneta und RC Group. Shazad Latif betreut als neuer Vertriebsingenieur Kaltwasser, Living Environment Systems die Vertriebsregion Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Herr Latif bringt Erfahrungen aus dieser Region mit, in der er bereits seit acht Jahren als Niederlassungsleiter eines namhaften Herstellers...

  • Verstärkung fürs Key Account Team

    Dirk Rauen und Kai-Uwe Gaupp bei Mitsubishi Electric

    Mitsubishi Electric (www.mitsubishi-les.de) baut das Key Account Team mit Dirk Rauen und Kai-Uwe Gaupp weiter aus. Herr Rauen wechselte von einem Großunternehmen der Branche, in dem er als Vertriebsleiter Deutschland tätig war, zur Division Living Environment Systems von Mitsubishi Electric. Hier ist der 47-jährige als Key Account Manager Industrie Nord verantwortlich. Mit seiner 26-jährigen...

  • Kaltwassererzeuger

    Neue wassergekühlte Kaltwassererzeuger und Wärmepumpen für die Innenaufstellung mit einer Kühlleistung von 38 bis 397 kW hat Climaveneta – eine Marke der Mitsubishi Electric Gruppe – vorgestellt. Bereits jetzt erfüllen die Geräte der „NX-W“-Serie nicht nur die Bedingungen der kommenden Ökodesign-Richtlinie LOT 21 für Kaltwassererzeuger in 2018, sondern auch die deutlich verschärften...

  • Neuer Geschäftsführer bei Climaveneta

    Thomas Schuhmann leitet das Unternehmen

    Thomas Schuhmann ist neuer Geschäftsführer von Climaveneta, einem Unternehmen der Mitsubishi Electric-Gruppe (www.mitsubishi-les.com). Der 48-jährige wird die Aufgabe gleichzeitig zu seiner Tätigkeit als General Manager Business Development bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems ausüben. Bis zum 30. April 2017 wird Thomas Schuhmann in der Geschäftsführung von Climaveneta durch Dr....

  • Mitsubishi Electric kauft DeLclima (Climaveneta)

    Kaufpreis von 664 Mio. €

    Mitsubishi Electric hat die DeLclima-Aktienmehrheit (74,97 %) von De’Longhi Industrial S.A. übernommen. Die restlichen 25,03 % will Mitsubishi Electric ebenfalls noch erwerben. Der Gesamtkaufpreis (100 %) wird mit 664 Mio. € beziffert.Die Übernahme hat die Aktien von DeLclima um 85 % steigen lassen. Zur DeLclima-Gruppe gehören die RC Group (Anbieter spezieller Klimasysteme z,B. für...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!