Heizung | Unternehmen + Markt | 01.03.2016

Max Weishaupt GmbH erweitert die Geschäftsführung

Unternehmen bleibt familiengeführt

  • Die Geschäftsführung der Weishaupt-Gruppe (v.l.n.r.): Dipl.-Ing. Siegfried Weishaupt, Dipl.-Wi.-Ing. Thomas Weishaupt und Dr. Karl-Heinz Romer

Die Max Weishaupt GmbH (www.weishaupt.de) hat mit Wirkung zum 1. Februar 2016 die Geschäftsführung mit Thomas Weishaupt (41) erweitert. Damit wird das Unternehmen von Dipl.-Ing. Siegfried Weishaupt, seinem Sohn Dipl.-Wi.-Ing. Thomas Weishaupt (beide geschäftsführende Gesellschafter) und dem seit 2008 tätigen Geschäftsführer Dr. Karl-Heinz Romer (56) geführt.

In Verbindung mit der Berufung in die Geschäftsführung der Max Weishaupt GmbH, tritt Thomas Weishaupt zusammen mit Dr. Karl-Heinz Romer gleichzeitig in die Geschäftsführung der Weishaupt Holding ein.

Damit hat das familiengeführte Unternehmen Weishaupt die Ausrichtung für die Zukunft festgelegt. Insbesondere mit der Berufung seines Sohnes Thomas Weishaupt in die Geschäftsführung hat Siegfried Weishaupt die Leitung des Unternehmens in Familienhand weiterhin gesichert.

Thomas Weishaupt ist bereits seit über zehn Jahren im Unternehmen tätig. Nachdem er zunächst den Auslandsvertrieb geleitet hatte, kam in den letzten Jahren der Inlandsvertrieb mit dazu. Er selbst hat an der Universität Karlsruhe (TH) studiert und als Diplom-Wirtschaftsingenieur abgeschlossen. Im Anschluss daran machte er den MBA an der „Insead School“ in Singapur.

Thematisch passende Beiträge

  • Geschäftsführung mit viel Erfahrung

    Der alleinige Geschäftsführer der Nibe Systemtechnik GmbH in Celle ist seit September 2008 Peter Cerny, Exportmanager der Nibe Industrier AB in Schweden. Auf dem deutschen Markt zuständig ist Siegfried Heise. Er übernimmt die Gesamtverantwortung für Vertrieb und Marketing. Personal, Finanzen und Organisation liegen bei Stefan Hinrichs, Prokurist und kaufmännischer Leiter der Nibe Systemtechnik....

  • Neue Geschäftsführung bei Nibe Systemtechnik

    Alleiniger Geschäftsführer der Nibe Systemtechnik GmbH in Celle ist seit September 2008 Peter Cerny, Exportmanager der Nibe Industrier AB in Schweden. Auf dem deutschen Markt zuständig ist Siegfried Heise. Er übernimmt die Gesamtverantwortung für Vertrieb und Marketing. Personal, Finanzen und Organisation liegen bei Stefan Hinrichs, Prokurist und kaufmännischer Leiter der Nibe Systemtechnik....

  • Trinkwasserwärmepumpe

    Mit der Weishaupt-Trinkwasserwärmepumpe „WWP T 300?WA“ lassen sich Wohnungen und Häuser ganz einfach und zentral mit warmem Wasser versorgen. Die Trinkwasserwärmepumpe kann über ihren Zusatzwärmetauscher mit der Heizung bzw. dem Solarsystem oder über ihren digitalen Eingang mit der Photovoltaikanlage kombiniert werden. Somit ist dieses System ideal für die Modernisierung und Nachrüstung sowie für...

  • Techem erweitert Geschäftsführung

    Drei Regionen für Techem Energy Services

    Der Energiemanager Techem hat die Geschäftsführung der Techem Energy Services GmbH erweitert. Karl Moll, Manfred Kreuzer und Thomas Werner heißen die neuen Mitglieder der Geschäftsführung. Gleichzeitig fasst Techem seine deutschlandweite Struktur in drei Regionen zusammen. Diese sind nun auch personell in der Geschäftsführung des Unternehmens vertreten. Karl Moll übernimmt dabei die Verantwortung...

  • Einweihung bei Weishaupt

    Neues Forschungs- und Entwicklungszentrum

    250 geladene Gäste, 2300 Mitarbeiter aus 43 Ländern, 20000 Besucher – so lautet die beeindruckende Bilanz der dreitägigen Veranstaltungsreihe zur Einweihung des neuen Weishaupt Forschungs- und Entwicklungszentrums in der Firmenzentrale Schwendi.

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 03 / 2017

    Leistet mehr, verbraucht weniger – EC-Ventilator für Rohrleitungssysteme

    Gute Raumluft ist die Grundlage für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Effiziente Lüftungssysteme liefern heute die Voraussetzung dafür, dass das Klima und die Schadstoffbelastung in Räumen deutlich verbessert werden kann. Eine wesentliche Rolle bei der Raumbelüftung spielen die für den Lufttransport zuständigen Ventilatoren. Sie sollten nicht nur energieeffizient und leise arbeiten, sondern auch Montage und Wartung erleichtern. Ein neuer EC-Ventilator zum direkten Einbau in Rohrleitungen ist genau für diese Anforderungen abgestimmt. Er sorgt für zuverlässige Be- und Entlüftung, arbeitet leise sowie energiesparend und lässt sich dank seiner besonderen Konstruktion besonders platzsparend und einfach montieren.

    (Bild: ebm-Papst)

  • Heft 04 / 2017

    Installation mit Inlinersystem – Normgerechte Trinkwasserzirkulation auf engstem Raum

    Bei der zentralen Warmwasserversorgung wird üblicherweise im Steigeschacht parallel zur Warmwasserleitung die Zirkulationsleitung verlegt. Eine wirtschaftliche Alternative dazu bietet die Inlinertechnik. Durch die platzsparende Bauweise, die Pressverbindungstechnik und die einfache Abschottung bei Deckendurchführungen auf Nullabstand ist das im Beitrag vorgestellte System im Geschossbau besonders wirtschaftlich zu installieren.

    (Foto: Viega)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche