Recht & Beruf | Zertifizierungen/ Nachhaltigkeit | 11.06.2018

Lösungen für Zukunftsquartiere gesucht

NEO2018 – Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe

„NEO2018 – Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe“ sucht 2018 bundesweit die innovativsten und in der Realität erprobten Ideen für Zukunftsquartiere. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, Wissenschaftseinrichtungen sowie Institutionen, Unternehmen und Vereine aus Deutschland. Einsendeschluss für die Kurzbewerbung ist der 3. Juni 2018. Die Bewerbungsphase wurde bis zum 18. Juni 2018 verlängert!

Zukunftsquartiere – Wohnen, Arbeiten, Produzieren

„Wir loben den NEO zum Thema Zukunftsquartiere aus. Damit möchten wir in diesem Jahr Beispiele für modernes Wohnen, Arbeiten und Produzieren finden, präsentieren und aus-zeichnen“, erläutert Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, „Die Entwicklungen bei den Quartieren der Zukunft sind in den letzten Jahren beeindruckend. Dies können wir auch bei uns in der Region beobachten, wo durch das Zusammenspiel der Kernkompetenzen Mobilität, Energie und Digitalisierung bereits wichtige Lösungen entstanden sind.“

In diesem Jahr sollen mit dem NEO Zukunftsquartiere ausgezeichnet werden und damit den Fragen nachgegangen werden: Welche baulichen und technologischen Voraussetzungen sind notwendig und förderlich? Wie kann ein solches Zukunftsquartier energieautark oder CO2-frei sein? Welche Vernetzung ist heute sinnvoll, wie hilft sie Bewohnern und Nutzern, nicht auch zuletzt in finanzieller Hinsicht?

NEO – erstmals bundesweit

Mit dem NEO, dem Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe, werden seit 2010 Innovationen für die Welt von morgen ausgezeichnet. Jedes Jahr steht unter einem aktuellen Zukunftsthema, seit 2018 werden bundesweit Bewerbungen angenommen.

Die kompletten Ausschreibungsunterlagen und weitere Hintergründe finden Sie unter: www.trk.de/neo2018

Thematisch passende Beiträge

  • Kältemittel – Gegenwart und Zukunft

    23. Oktober 2014/Karlsruhe Das Seminar bietet eine Übersicht über die aktuellen Kältemittelentwicklungen, Einschätzung des Gefährdungspotentials der Kälte­mittel auf den Menschen/die Umwelt, Leistungs- und Effizienzvergleich, Überblick über die aktuelle Gesetzeslage hinsichtlich des Kältemitteleinsatzes. Bei Teilnehmern werden kältetechnische Grundkenntnisse vorausgesetzt. TWK – Test- und...

  • Sweco GmbH mit zwei neuen Betriebsstätten

    Büros in Gießen und Karlsruhe eröffnet

    Die Sweco GmbH (www.sweco-gmbh.de) hat zwei neue Betriebsstätten eröffnet. Der Architektur- und Ingenieurdienstleister wächst weiterhin sowohl organisch als auch durch Akquisitionen, um sein Leistungsspektrum zu erweitern und Fachkompetenzen auszubauen. Bereits seit dem 2. Mai 2018 ist Sweco mit einem neuen Büro in Gießen vertreten. Damit soll die örtliche Nähe zu Kunden in Mittel- und...

  • Für Energieeffizienz ausgezeichnet

    Kübler erhält Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2012

    Der Innovationspreis Rheinland-Pfalz wurde in diesem Jahr an sechs Unternehmen und eine Hochschule verliehen, die mit Techniken, Produkten oder Dienstleistungen erfolgreich Neuland beschreiten. „Der Erfolg dieser Unternehmen ist eindrucksvoll. Es zeigt sich hier, wie sich mit Innovationen die Wettbewerbsfähigkeit stärken lässt“, stellte Dr. Joe Weingarten, Abteilungsleiter im...

  • Großküchenplanung

    9. und 10. April 2018/Wuppertal   Küchenplaner und -betreiber können es dem Koch erleichtern, stressarm gute Speisen zu produzieren. Die Kunst einer guten Küchenplanung besteht darin, Hygiene und gute Abläufe unter einen Hut zu bekommen. Dazu informiert das Seminar u.a. über Fragen, wie den Folgen einer schlecht gewarteten Lüftungsanlage, die Betreiberhaftung beim Brandschutz sowie die...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 09 / 2018

    Kommunikationszonen im Forschungsgebäude – Das IMP am Vienna Biocenter

    ATP architekten ingenieure (Wien) gelang es beim Bau eines neuen Gebäudes für das Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) im dritten Wiener Gemeindebezirk nicht nur eine Forschungseinrichtung auf dem letzten Stand der Technik zu realisieren, sondern auch die so genannten weichen Faktoren wie das Arbeitsumfeld zu berücksichtigen.


    Foto: ATP/Kuball

  • Heft 10 / 2018

    Monitoring und Betriebsoptimierung in Bildungsbauten – Das Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt i.d.OPf.

    Der Neubau des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt i.d.OPf. ist ein vorbildliches Beispiel für die integrale Planung und ermöglicht die Erforschung zukunftsorientierter Technik- und Energiekonzepte in Bildungsbauten. Der Beitrag zeigt das das Konzept des in der tab 4/2017 vorgestellten Projekts funktioniert.

    Foto: EGS-plan, Stuttgart

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche