Klima/Lüftung | Unternehmen + Markt | 06.04.2017

LTG auf Wachstumskurs

Erfolgreiche Geschäftsentwicklung 2016

  • Firmensitz der LTG Aktiengesellschaft mit Labor in Stuttgart-Zuffenhausen

  • Die Vorstände der LTG Aktiengesellschaft (v.l.n.r.): Wolf Hartmann (Vors.) und Ralf Wagner

Das Geschäftsjahr 2016 verlief für die LTG Aktiengesellschaft (www.ltg.de), Stuttgart, außerordentlich positiv: Mit rund 28 Mio. € im Gesamtkonzern übertraf der Umsatz der Experten für Raumluft- und Prozesslufttechnik den des Vorjahres um rund 10 %. Besonders erfreulich entwickelte sich das Prozessluft-Geschäft (+25 %) sowie der Raumlufttechnik-Umsatz in Zentraleuropa (+9 %).

Das operative Ergebnis (EBITn) der Gesellschaft konnte um 18 % gesteigert werden. Erfolgreich startete LTG auch das laufende Geschäftsjahr. Im März 2017 schloss das Unternehmen den größten Auftrag der jüngeren Firmengeschichte ab: Für ein Bürogebäude in Paris soll es dezentrale Klimageräte im Wert von über 1,5 Mio. € liefern.

„Für 2017 gehen wir von einer stabilen Marktlage und einer weiterhin sehr guten Geschäftsentwicklung in unseren strategischen Wachstumsfeldern aus“, sagt Wolf Hartmann, Vorstandsvorsitzender der LTG. „Mit der voriges Jahr abgeschlossenen Modernisierung unserer Produktion am Standort Weil der Stadt haben wir die Weichen für weiteres Wachstum gestellt.“

LTG hat außerdem Maßnahmen zur Optimierung und Effizienzsteigerung des gesamten Prozesses von der Auftragsabwicklung bis zum Versand umgesetzt und umfangreiche Investitionen in Gebäude- und Betriebseinrichtungen sowie IT getätigt.

Thematisch passende Beiträge

  • KSB Konzern erwirtschaftet rund 173 Mio. €

    Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB (www.ksb.de) hat im Geschäftsjahr 2009 ein Konzernergebnis vor Steuern in Höhe von 172,8 Mio. € (VJ: 200,1 Mio. €) erwirtschaftet. Dies berichtete Vor­standssprecher Dr. Wolfgang Schmitt auf der Bilanzpresse­konferenz in Frankenthal Anfang April 2010. Mit diesem Ergebnis ist KSB zwar hinter dem Rekordwert des Vorjahres zurückgeblieben, kann aber auf eine...

  • LTG vermeldet 3 % Umsatzwachstum für 2017

    Guter Start ins neue Geschäftsjahr

    Das Geschäftsjahr 2017 verlief für die LTG Aktiengesellschaft, Stuttgart, insgesamt sehr positiv: Mit über 28 Mio. € im Gesamtkonzern übertraf der Umsatz der Experten für Raumluft- und Prozesslufttechnik den des Vorjahres um rund 3 %. Abermals erfreulich entwickelte sich das Prozessluft-Geschäft mit einem Plus von 19 %. Im Bereich Raumluft lag der Umsatz aufgrund verschobener Auftragsabrufe für...

  • Zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2011

    Trox mit positiver Entwicklung

    Trox (www.trox.de) blickt zufrieden auf das Geschäftsjahr 2011 zurück. Der Umsatz der Gruppe hat sich um 11 % von 350 Mio. € auf rund 390 Mio. € sehr positiv entwickelt und liegt somit über dem Rekordjahr von 2008. Der Umsatz der Trox GmbH in Deutschland stieg im Vergleich zum Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich und ist mit über 120 Mio. € der höchst erreichte Inlandsumsatz. 3300 Mitarbeiter...

  • LTG steigerte 2015 Ergebnis

    Marktlage durchwachsen

    Die LTG Aktiengesellschaft (www.ltg.de) mit Hauptsitz in Stuttgart verzeichnete im Geschäftsjahr 2015 eine allgemeine Marktzurückhaltung, insbesondere im ersten Halbjahr, das durch die Verschiebung zahlreicher Großprojekte geprägt war. Daher blieb der Umsatz mit 25 Mio. € unter dem Vorjahresniveau. Die LTG-Gruppe konnte ihr Ergebnis dennoch um 14 % verbessern, unter Berücksichtigung der...

  • KSB steigert Konzernumsatz

    Geschäftsjahr 2011 mit Umsatzrekord

    Mit einer Steigerung um 7,2 %hat der KSB-Kon­zern (www.ksb.de) 2011 erstmals die Umsatzmarke von 2 Mrd. € über­schritten. Der Pum­pen- und Armaturenhersteller erreichte 2079,1 Mio. € und verbuchte dabei Zuwäch­se in den drei Segmenten Pumpen, Ar­maturen und Ser­vice wie auch in allen vier Vertriebsregionen. Im Auftragseingang ist der Konzern gegenüber dem Umsatz lang­samer gewachsen. Er erreichte...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!