Gebäudeautomation/ MSR | News | 19.02.2018

Kooperation zwischen Geze und Priva

Zusammenarbeit bei Projekten in der Gebäudeautomation

  • Unterzeichnung der Absichtserklärung am Geze-Firmensitz in Leonberg durch Vertreter der Geze GmbH und der Priva B.V. Foto: GEZE GmbH

Die Geue GmbH und die Priva B. V. haben eine Absichtserklärung über die Ausweitung ihrer Zusammenarbeit bei Gebäudeautomationssystemen und -lösungen unterzeichnet.
 
Im Baubereich gewährleistet der BACnet-Kommunikationsstandard eine offene Kommunikation und Interaktion zwischen den Gewerken. Priva und Geze haben diesen Standard inzwischen über Jahre hinweg angewandt, so dass ihre Kooperation an dieser Stelle beginnen kann.
 
Beide Unternehmen entwickeln ihre Automationsprodukte und -lösungen mit dem offenen Standard. „Deshalb sind diese Lösungen hoch kompatibel, so dass wir einen ausgezeichneten Mehrwert für unsere Kunden und Endnutzer schaffen. So können flexible Lösungen für spezifische Kundenanforderungen bereitgestellt werden“, führt Brigitte Vöster-Alber von Geze aus.

„Dies bedeutet, dass wir auf Herausforderungen in der Gebäudeautomation schneller und detaillierter antworten können“, fügt Meiny Prins von Priva hinzu. Priva und Geze bestätigen den positiven Einfluss dieser Zusammenarbeit heute und in der Zukunft, insbesondere in Bezug auf die entstehenden Vorteile, die ihre Kunden haben werden.
 
Zur Umsetzung dieser Absichtserklärung werden gemeinsame Arbeitsgruppen rund um die optimierte Gebäudeautomation und -visualisierung gebildet, um in den Bereichen Energieeffizienz und Gebäudekomfort Synergien auszuloten und zu verstärken.  
 
 
Ein wichtiges Ziel besteht darin, Kunden und Endnutzern die richtige Kombination von Sicherheits- und Komfortfunktionen für eine intelligente Visualisierung, transparente Überwachung und effiziente Steuerung von vernetzter Gebäudeautomation zu bieten. So werden Klimaregelung, Energieeinsparung, die optimale Wiederverwendung von Wasser und vieles andere mehr ermöglicht. Nicht nur in Zweckbauten wie Bürogebäuden, Einkaufszentren, Hotels oder Krankenhäusern, sondern im Gartenbau und in Gewächshäusern.

Thematisch passende Beiträge

  • Das Leistungsverzeichnis mit BACnet

    Die Anwendung des weltweiten Kommunikationsstandards BACnet DIN EN ISO 16?484-5 ermöglicht bei Planung und Renovierung von Gebäuden die Umsetzung einer energie- und kostensparenden Gebäudeautomation. Mit der weltweiten Verbreitung des BACnet-Standards geht ein wachsender Qualifikationsbedarf vor allem bei Anlagenbetreibern, Planern, Produktmanagern und Beratern einher. Grundlagen und Methoden zur...

  • Erklärung zur Zusammenarbeit

    EEBus Initiative und BIG-EU kooperieren

    Die EEBus Initiative (www.eebus.org) und die BACnet Interest Europe ( www.big-eu.org ) verbinden ihre Kompetenzen aus den Bereichen Smart Grid/ Smart Metering und der Gebäudeautomation. Die beiden Organisationen unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung zum Austausch von Informationen, die den Datentransfer vereinfachen. In einer gemeinsamen Arbeitsgruppe soll eine einheitliche...

  • „BACnet 2011“

    Der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV) hat in der systemübergreifenden Arbeitshilfe „Gebäudeautomation 2005“ allgemeine Empfehlungen für eine systemübergreifende und herstellerneutrale Gebäudeautomation (GA) in öffentlichen Gebäuden zusammengefasst. Mit der nun vorliegenden AMEV-Empfehlung „BACnet 2011W werden die Ausgaben 2007 und ihre...

  • Verstärkung im Vertrieb von Priva Building Intelligence

    Jan Hees kümmert sich um Partner-Netzwerk in Baden-Württemberg

    Der Vertriebsspezialist Jan Hees unterstützt seit kurzem die Gebäudeautomationsprofis von Priva Building Intelligence (www.privaweb.de) in Baden-Württemberg. Der 37-Jährige betreut und erweitert als Area Sales Manager das Systempartnernetzwerk des Unternehmens in Süddeutschland. Vor seinem Einstieg bei Priva war der ausgebildete Handelsfachwirt (Bachelor of Trade and Commerce, CCI) als General...

  • GLT-Anwendertagung in Dresden

    Sichere Gebäudeautomation im Umfeld der Energiewende

    Die GLT-Anwendertagung ( www.glt-anwendertagung.de) ist eine Veranstaltung rund um Gebäudeautomation und Facility Management. Seit mehr als 25 Jahren treffen sich Betreiber großer Liegenschaften, darunter zahlreiche Universitäten und Hochschulen, Kliniken, Großflughäfen und Messegesellschaften, jährlich zum Erfahrungsaustausch zu Themen der Gebäudeautomation und des Gebäudemanagements. Das Motto...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!