Gebäudeautomation/ MSR | News | 19.02.2018

Kooperation zwischen Geze und Priva

Zusammenarbeit bei Projekten in der Gebäudeautomation

  • Unterzeichnung der Absichtserklärung am Geze-Firmensitz in Leonberg durch Vertreter der Geze GmbH und der Priva B.V. Foto: GEZE GmbH

Die Geue GmbH und die Priva B. V. haben eine Absichtserklärung über die Ausweitung ihrer Zusammenarbeit bei Gebäudeautomationssystemen und -lösungen unterzeichnet.
 
Im Baubereich gewährleistet der BACnet-Kommunikationsstandard eine offene Kommunikation und Interaktion zwischen den Gewerken. Priva und Geze haben diesen Standard inzwischen über Jahre hinweg angewandt, so dass ihre Kooperation an dieser Stelle beginnen kann.
 
Beide Unternehmen entwickeln ihre Automationsprodukte und -lösungen mit dem offenen Standard. „Deshalb sind diese Lösungen hoch kompatibel, so dass wir einen ausgezeichneten Mehrwert für unsere Kunden und Endnutzer schaffen. So können flexible Lösungen für spezifische Kundenanforderungen bereitgestellt werden“, führt Brigitte Vöster-Alber von Geze aus.

„Dies bedeutet, dass wir auf Herausforderungen in der Gebäudeautomation schneller und detaillierter antworten können“, fügt Meiny Prins von Priva hinzu. Priva und Geze bestätigen den positiven Einfluss dieser Zusammenarbeit heute und in der Zukunft, insbesondere in Bezug auf die entstehenden Vorteile, die ihre Kunden haben werden.
 
Zur Umsetzung dieser Absichtserklärung werden gemeinsame Arbeitsgruppen rund um die optimierte Gebäudeautomation und -visualisierung gebildet, um in den Bereichen Energieeffizienz und Gebäudekomfort Synergien auszuloten und zu verstärken.  
 
 
Ein wichtiges Ziel besteht darin, Kunden und Endnutzern die richtige Kombination von Sicherheits- und Komfortfunktionen für eine intelligente Visualisierung, transparente Überwachung und effiziente Steuerung von vernetzter Gebäudeautomation zu bieten. So werden Klimaregelung, Energieeinsparung, die optimale Wiederverwendung von Wasser und vieles andere mehr ermöglicht. Nicht nur in Zweckbauten wie Bürogebäuden, Einkaufszentren, Hotels oder Krankenhäusern, sondern im Gartenbau und in Gewächshäusern.

Thematisch passende Beiträge

  • Das Leistungsverzeichnis mit BACnet

    Die Anwendung des weltweiten Kommunikationsstandards BACnet DIN EN ISO 16?484-5 ermöglicht bei Planung und Renovierung von Gebäuden die Umsetzung einer energie- und kostensparenden Gebäudeautomation. Mit der weltweiten Verbreitung des BACnet-Standards geht ein wachsender Qualifikationsbedarf vor allem bei Anlagenbetreibern, Planern, Produktmanagern und Beratern einher. Grundlagen und Methoden zur...

  • Erklärung zur Zusammenarbeit

    EEBus Initiative und BIG-EU kooperieren

    Die EEBus Initiative (www.eebus.org) und die BACnet Interest Europe ( www.big-eu.org ) verbinden ihre Kompetenzen aus den Bereichen Smart Grid/ Smart Metering und der Gebäudeautomation. Die beiden Organisationen unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung zum Austausch von Informationen, die den Datentransfer vereinfachen. In einer gemeinsamen Arbeitsgruppe soll eine einheitliche...

  • Cloudbasierte Dienste

    Die Priva Building Intelligence GmbH stellt ein internetbasiertes Anwendungsportfolio an Software-Services zur Verfügung: Mit dem „Priva TC Manager Remote“ liefert Priva einen Softwaredienst für das Remote-Management. Über diese Software können Gebäudeinhaber oder -betreiber schnell und sicher aus der Ferne alle gebäudetechnischen Anlagen überwachen, auf diese zugreifen und sie steuern. Durch den...

  • „BACnet 2011“

    Der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV) hat in der systemübergreifenden Arbeitshilfe „Gebäudeautomation 2005“ allgemeine Empfehlungen für eine systemübergreifende und herstellerneutrale Gebäudeautomation (GA) in öffentlichen Gebäuden zusammengefasst. Mit der nun vorliegenden AMEV-Empfehlung „BACnet 2011W werden die Ausgaben 2007 und ihre...

  • GLT-Anwendertagung in Dresden

    Sichere Gebäudeautomation im Umfeld der Energiewende

    Die GLT-Anwendertagung ( www.glt-anwendertagung.de) ist eine Veranstaltung rund um Gebäudeautomation und Facility Management. Seit mehr als 25 Jahren treffen sich Betreiber großer Liegenschaften, darunter zahlreiche Universitäten und Hochschulen, Kliniken, Großflughäfen und Messegesellschaften, jährlich zum Erfahrungsaustausch zu Themen der Gebäudeautomation und des Gebäudemanagements. Das Motto...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.