Studium & Karriere | Tipps & Berichte | 02.08.2017

Internationaler Klimahouse Startup Award 2018

„Nature of building, nature of living“

  • Der Klimahouse Startup Award 2018 prämiert nachhaltige Technologien für intelligentes Bauen mit Blick auf Mensch und Natur. Der Award ist mit 20.000 € dotiert.

Unter dem Titel „Nature of building, nature of living“ startet die zweite Auflage des Klimahouse Startup Awards. Der am 20. Juli 2017 offiziell ausgeschriebene, europaweite Gründerwettbewerb wird von der Fachmesse Klimahouse organisiert. Ganz im Sinne des Mottos „Bauen im Einklang mit der Natur heißt Wohnen im Einklang mit der Natur“ ist der Klimahouse Startup Award 2018 innovationsstarken, europäischen Start-ups vorbehalten, die mit nachhaltigen Technologien in den Bereichen Smart „Building“, „Smart Living“ und „Smart City“ ein besonderes Augenmerk auf das harmonische Verhältnis zwischen Mensch und Natur legen. Mit dem Ziel, neue Impulse im Bereiche des nachhaltigen Bauens zu geben und junge Unternehmen auf konkrete Art und Weise am Markt zu unterstützen, wird der Wettbewerb im Rahmen der Klimahouse Innovation Days stattfinden. Im Rahmen eiens Vier-Tage-Programm treffen dabei Start-ups, Investoren und strategische Businesspartnern zusammen. Ein weiteres Highlight der Veranstaltung wird die Verleihung eines Spezialpreises der Südtiroler KlimaHaus-Agentur sein.
 
Die Klimahouse Innovation Days werden zeitgleich mit der Messe Klimahouse vom 24. bis zum 27. Januar 2018 in Bozen stattfinden.

Am können alle europäischen Start-ups teilnehmen, die in den Bereichen Bauwesen, Energie, IT (Information Technology) oder IoT (Internet of Things) tätig sind. Voraussetzung ist, dass es sich um Technologien handelt, die im Bereich der Energiesanierung und des energieeffizienten Bauens Anwendung finden können.

Mit dem Begriff „Start-up“ sind alle Unternehmen mit Sitz in der EU gemeint, die nicht vor mehr als drei Jahren gegründet wurden und deren Produkte und Aktivitäten sich durch innovative Elemente auszeichnen. Interessierte Start-ups können sich bis zum 20. November 2017 (18 Uhr) über das auf der Seite http://www.fierabolzano.it/klimahouse/en/application-startup.htm verfügbare Online-Formular bewerben. Zusätzlich müssen alle Bewerber einen Business-Plan einreichen. Für nähere Informationen: Klimahousestartupaward@klimahouse.it.

Thematisch passende Beiträge

  • Klimahouse 2014

    Fachmesse und Kongress in Bozen

    Die nächste Auflage der Internationalen Fachmesse für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die Klimahouse 2014, bietet neben einem attraktiveren Informations- und Weiterbildungsprogramm neue Serviceleistungen rund um die Veranstaltung.

  • Intersolar-Award: Anmeldefrist läuft

    Der bedeutendste Innovationspreis der Solarwirtschaft

    Seit dem 1. Februar und noch bis zum 30. März können sich die Aussteller der Intersolar für den Intersolar Award 2012 bewerben. Preisträger sind internationale Unternehmen, die ihre Innovationskraft mit herausragenden Dienstleistungen und Produkten unter Beweis gestellt haben. Auch zum fünfjährigen Jubiläum würdigt die Jury jeweils bis zu drei Gewinner in den Bereichen "Photovoltaik" und...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 09 / 2017

    Entwässerungstechnik im Hotel Sonnenalpe – Badrinne mit Mehrwert

    Das Familienhotel Sonnenalpe am Kärntner Nassfeld bietet seinen Wellnessgästen sonnige Stunden der Erholung. Eine 1.700 m2 große Sauna und Wellnesswelt bietet Freizeitspaß auch bei mal nicht so passendem Wetter. Dafür, dass es hier hygienisch und barrierefrei zugeht hat auch das eingesetzte Badrinnensystem seinen Anteil.

    (Foto: Aschl GmbH, Pichl bei Wels)

  • Heft 10 / 2017

    Zugfrei klimatisieren – Kombination aus Fancoil und Schlitzauslass

    Wer bei der Wahl eines Deckenklimageräts nicht nur auf die Kühlwirkung achtet, sondern auch eine leise und optisch ansprechende Lösung sucht, findet in der Kombination von Gebläsekonvektor und Schlitzauslass eine geeignete Systemlösung. Hier bietet es sich an, statt einer projektbezogenen, individuellen Kombination von Konvektor und Auslass ein Komplettgerät zu wählen. Komplettgeräte bieten den Vorteil einer größeren Planungssicherheit, denn die Komponenten sind bereits vom Hersteller aufeinander abgestimmt und die Leistungsdaten bekannt. Herstellerseitige Auslegungstools minimieren außerdem den Planungsaufwand.

    (Foto: LTG)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche