Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Klima/Lüftung | News | 05.02.2016

Halstrup-Walcher-Gruppe gründet Luftmeister GmbH

Luftenergiezähler und Volumenstrom als Zukunftsmarkt

  • Jürgen Walcher (links), Geschäftsführer und Gesellschafter der Walcher Meßtechnik GmbH und Jens Amberg, Geschäftsführer der neu gegründeten Luftmeister GmbH

Das Kirchzartener Messtechnik- und Antriebstechnik-Unternehmen halstrup-walcher GmbH (www.halstrup-walcher.de) erhält eine neue Schwester. Anfang Februar 2016 gründet die gemeinsame Muttergesellschaft Walcher Meßtechnik GmbH mit Hauptgesellschafter Jürgen Walcher das Unternehmen „Luftmeister GmbH“. Schwerpunkt dieser Gesellschaft ist die Volumenstrom-Messtechnik (für Luftanwendungen) sowie die Vermarktung des neuen Luftenergiezählers „Luftmeister“. Das neue Unternehmen firmiert am selben Standort wie halstrup-walcher in Kirchzarten bei Freiburg.
 
„Das Luftmeister-System findet schon vor seiner für Herbst geplanten Markteinführung einen großen Anklang“, so der Geschäftsführer der Luftmeister GmbH, Jens Amberg. Konkret geht es darum, Lüftungskosten in Einkaufszentren oder Bürokomplexen verbrauchsbasiert abzurechnen (statt nach Flächenschlüssel). Zudem ist das Interesse der Industrie groß, die über Luftleitungen transportierten Energiemengen zu erfassen – vor allem um Einsparungen für das Energiemanagement nachweisen zu können.

Thematisch passende Beiträge

  • Prozessüberwachung in Reinräumen

    Die Differenzdruckmessumformer „PUC 24“ hat halstrup-walcher speziell für die Prozessüberwachung in Reinräumen konzipiert. Die Geräte sind mit induktiver Druck-Messtechnik ausgestattet, die eine sehr feine Auflösung von 0,1 Pa bei einer Wiederholgenauigkeit von 0,1 % bietet. In einem frei skalierbaren Messbereich von ± 100 bzw. ± 250 Pa liegt die Messunsicherheit bei lediglich 0,3 Pa + 0,5 % v.E....

  • Transparente Daten durch den „Luftmeister“

    Der „Luftmeister“ von halstrup-walcher, schließt eine Lücke an der Schnittstelle von Energiemanagement, Klimatechnik und Facility Management. Dipl.-Wirtsch.-Ing. (TU) Jens Amberg, Geschäftsführer von hals­trup-walcher GmbH, stellte den „Luftmeister“ auf der Hannover Messe 2015 als Luftzähler und Luftenergiezähler vor, der den Luftverbrauch und die Energieflüsse innerhalb von Klima­luft- und...

  • Luftenergiezähler statt Flächenschlüssel

    Verbrauchsgerechte Lüftungskostenverteilung

    Es ist üblich, Lüftungskosten raumlufttechnischer Anlagen nach dem Flächenschlüssel zu verteilen, sofern sich mehrere Nutzer eine gemeinsame RLT-Anlage teilen. Für die verbrauchsabhängige Abrechnung der Kosten fehlen bislang die entsprechenden rechtlichen und normativen Grundlagen. Eine Technik dafür steht aber künftig mit dem „Luftenergiezähler“ schon einmal bereit.

  • Messtechnik per Ultraschall

    Über eine Microsite gibt es ab 1. September 2015 vertiefende In­for­mationen zum Strangregulier- und Messventil „BOA-Control“ von KSB. Das Ventil arbeitet mit Ultraschalltechnik und dient der direkten Volumenstrommessung. Der Volumenstrom wird anhand einer Laufzeitdifferenzmessung per Ultraschall durch zwei Sonden ermittelt. Die Messtechnik und damit das Ventil eignen sich für den Einsatz in...

  • „Intelligenter“ Ventilator

    Mit dem von Trox-TLT ent­wick­el­ten Ventilatordiagnose­system „VD“ und der Volu­men­strom-Messeinrichtung „VME“ ist ein wichtiger Schritt gelungen, um einen „intelligenten“ Ven­tilator zu realisieren. Das Ven­ti­latordiagnose­system ist in der Lage, anhand der venti­lator- und motorspezifischen Kennwerte den Zustand des Ventilators zu überprüfen. Das Diagnosesystem ermöglicht es dem Betreiber der...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 1 / 2017

    Berechnung der Verdunstungskühlung – Potentiale und Grenzen der indirekten Verdunstungskühlung in RLT-Geräten

    In zentralen RLT-Geräten gewinnen Systeme zur Kälteerzeugung auf Basis der indirekten Verdunstungskühlung stetig an Bedeutung. Fachleuten zufolge werden in Deutschland bereits etwa 10 % der jährlich rund 25.000 neu hergestellten RLT-Geräte mit dieser ökologischen Kühltechnik ausgestattet, Tendenz steigend. Fachplaner und Anlagenbauer können mit einem frei verfügbaren Rechentool die energetischen und ökologischen Vorteile sowie die realen Leistungen und Jahresarbeiten der Verdunstungskühlung projektspezifisch und punktgenau sehr einfach ermitteln.

  • Heft 2 / 2017

    Wirtschaftlich, einladend, hygienisch – Planung und Installation (halb-)öffentlicher Sanitärräume

    Die Einrichtung öffentlich zugänglicher Sanitärräume stellt hohe Anforderungen an Planer und Ausführung. Von Hygiene und Sauberkeit über Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Betrieb bis hin zum Schutz gegen mutwillige Zerstörung ist viel zu berücksichtigen. Sanitärräume sind eine Visitenkarte für Unternehmen, Kommunen, Bewirtungsbetriebe oder öffentliche Einrichtungen. Als Basis für die Planung sind in erster Linie die VDI 3818 und VDI 6000 1-6 interessant. Sie liefern die Grundlagen für unterschiedliche Gebäude- und Nutzungsarten und gehen darauf ein, welche Anforderungen in öffentlichen Sanitärräumen zu erfüllen sind.

    (Foto: Geberit)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche