Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Energie/Solar | News | 01.03.2017

Guido Gummert verlässt Solidpower-Gruppe

Andreas Ballhausen wird neuer Geschäftsführer

  • Guido Gummert, Diplom-Ingenieur und Mitentwickler der stationären Brennstoffzellentechnologie der ersten Stunde. (Foto: Hauke Gabriel)

  • Andreas Ballhausen, neuer Geschäftsführer der Solidpower GmbH (Foto: Juergen Ritterbach)

Guido Gummert, Geschäftsführer der Solidpower GmbH, hat das Unternehmen Ende Februar 2017 auf eigenen Wunsch verlassen. Seine Position übernimmt der bisherige Leiter für Vertrieb und Service, Andreas Ballhausen.

Guido Gummert war seit Juni 2014 verantwortlicher Gruppenbereichsleiter für Vertrieb, Marketing, Produktmanagement und Service sowie Mitglied der Geschäftsführung der Solidpower S.p.A., der Muttergesellschaft der Solidpower-Gruppe im norditalienischen Mezzolombardo.  
Guido Gummert brachte seine über 21-jährige Erfahrung in den Entwicklungs- und Fertigungsbetrieb für die Stack- und Brennstoffzellengeräte ein. Verbunden mit der Gründung des deutschen Unternehmens führte er als Geschäftsführer die Geschicke der Solidpower GmbH. Der Erwerb der Fertigungsstätte im rheinischen Heinsberg und des bereits im Markt eingeführten Brennstoffzellen-Energiegeräts "BlueGEN" hat für die Solidpower einen raschen Markteinstieg bewirkt.
 
„Seine Fähigkeiten, sowohl die technischen wie auch die kommerziellen Überlegungen des Managements ganzheitlich zu führen, verhalfen Guido Gummert dazu, die Übernahme der Assets des damaligen "BlueGEN"-Fertigers, der CFC GmbH in Heinsberg, erfolgreich zu lancieren und abzuschließen. Unter seiner Führung konnte die Belegschaft der Solidpower GmbH aufgestockt und der Umsatz deutlich gesteigert werden. Unser Unternehmen ist mit seinem Wirken, sowohl für die Gruppe insgesamt wie auch für den BlueGEN am deutschen Standort, gut bestellt. Wir bedauern seinen Fortgang und bauen auf eine fachlich wie kollegial weiterhin gute Verbindung“, würdigt Dr. Alberto Ravagni, Geschäftsführer (CEO) der Solidpower-Gruppe, das Engagement des Diplom-Ingenieurs.  
Als designierter Geschäftsführer ist Andreas Ballhausen gut auf seine neuen Aufgaben eingestimmt. Der diplomierte Maschinenbauer und frühere EWE-Abteilungsleiter gehört dem Unternehmen seit 2012 an, damals noch unter dem Signum der CFC, und ist seitdem Mitglied der Geschäftsleitung.

Guido Gummert bleibt mit seinem Know-how der Energiebranche erhalten und wechselt bereits zum März 2017 in die Führungsebene eines Versorgungsunternehmens im norddeutschen Raum.

Thematisch passende Beiträge

  • Solidpower schließt Liefervertrag mit Elugie

    Brennstoffzellen-Energiegeräte für Belgien

    Ein Vertrag über die Lieferung von mindestens 550 „BlueGEN“-Brennstoffzellen-Energiegeräten der Solidpower GmbH in Gesamtwert von 10 Mio. € an den belgischen Partner Elugie bvba ist die Antwort auf das zunehmende Interesse der Belgier an einer effizienten und sicheren Energieversorgung vor Ort. „Sowohl Besitzer größerer Einfamilienhäuser wie auch Gewerbetreibende fragen verstärkt nach einer...

  • Solidpower produziert den 1.000 „Bluegen“

    Fertigung von Brennstoffzellen-Mikro-KWK nimmt fahrt auf

    Der Brennstoffzellenhersteller Solidpower (www.solidpower.com) hat in der vergangenen Woche am Standort Heinsberg den 1.000 „Bluegen“ produziert. Dies ist ein wichtiger Schritt in der jungen Firmengeschichte des weltweit agierenden Unternehmens, das mit seinem Mikrokraftwerk zur dezentralen Stromerzeugung eine nachhaltige Alternative zur herkömmlichen Energieversorgung bietet. Bisher wurden...

  • Solid Power übernimmt das Geschäft der Ceramic Fuel Cells GmbH

    Arbeitsplätze der CFC gesichert

    Die Solid Power hat zum 1. Juli 2015 das Geschäft der Ceramic Fuel Cells GmbH (CFC) in Heinsberg übernommen. CFC ist der Entwickler und Hersteller des Mikrokraftwerks "BlueGEN". Das Gerät auf Basis der Brennstoffzelllentechnologie versorgt Wohn- und Gewerbegebäude mit Strom und Wärme direkt vor Ort und reduziert sowohl die Energiekosten als auch die Umweltbelastung. “Solid Power wird nicht nur das...

  • Neues Führungsteam in der IBZ

    Sprecher werden von Vaillant und Viessmann gestellt

    Die Initiative Brennstoffzelle (IBZ), das Kompetenzzentrum für Brennstoffzellen in der Hausenergieversorgung, stellt sich für die Markteinführung der innovativen Geräte neu auf. Seit 1. Januar 2016 wird die IBZ gleichzeitig durch die beiden neuen Sprecher, Alexander Dauensteiner, Leiter Produktmanagement Systemprodukte der Vaillant Group, und Markus Staudt, Leiter Public Affairs bei Viessmann,...

  • Brennstoffzellen-Energiegerät

    Noch nie zuvor sah man auf der Hannover Messe so viele Hersteller von stationären Brenn­stoffzellen-Heizgeräten. Diese passen in das Konzept zur effi­zien­ten lokalen Energieversorgung und zur Einsparung von CO2. Dafür müssen sie den künftigen, veränderten Lebens- und Verbrauchsgewohnheiten ihrer Nutzer entsprechen – der Bedarf an Strom steigt, weltweit. Mit der Solid Power-Gruppe zeigte sich auf...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 03 / 2018

    Füllwasser für Heizung und Kühlung – Weniger Luft für störungsfreien Betrieb

    Heizungs- oder Kühlanlagen sollen kontinuierlich und störungsfrei ihren Betrieb verrichten. Luft und in der Folge auch Schlamm im Füllwasser reduzieren allerdings die Effizienz und können erhöhten Wartungsaufwand sowie Mehrkosten nach sich ziehen. Durch Luft- und Schlammabscheider lässt sich dies minimieren.

    (Foto: Spirotech BV, Helmond/Düsseldorf)

  • Heft 04 / 2018

    Gebäudetechnik im Arborea Marina Resort Neustadt – Energiesparpotentiale von Anfang an ausgeschöpft

    Im Frühjahr 2018 eröffnet das Arborea Marina Resort Neustadt in der Lübecker Bucht in Schleswig Holstein. Als einziges Hotel in der ancora Marina liegt es eingebettet zwischen Yachthafen, Salzwiesen und Ostsee. Das Hotelkonzept setzte sich unter mehr als 50 Bewerberprojekten der Daikin-Ausschreibung „FOR F.R.E.E. – Förderprojekt Regenerative Energie-Effizienz“ durch. Daikin hatte ein Hotelprojekt gesucht, dessen Betreiber das Thema Nachhaltigkeit besonders berücksichtigen. Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik „Umsicht“ wird während des laufenden Hotelbetriebs alle energierelevanten Verbrauchsdaten erheben und die Energieeffizienz und -ersparnis des Hotels bewerten sowie transparent dokumentieren.


    (Bild: JOI-Design)

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!