Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Heizung | News | 13.06.2018

Geschäftsführer bei mobiheat verlängern ihre Verträge

Andreas Lutzenberger und Helmut Schäffer bleiben bis 2025

  • Helmut Schäffer und Andreas Lutzenberger haben ihre Verträge als Geschäftsführer von Mobiheat verlängert. Foto: Mobiheat

Die mobiheat Gründer Andreas Lutzenberger und Helmut Schäffer bleiben bis 2025 Geschäftsführer der mobiheat GmbH. Wie die beiden Firmengründer mitgeteilt haben, haben sie ihre Verträge mit dem Hauptanteilseigner vorzeitig verlängert.

Nachdem Andreas Lutzenberger und Helmut Schäffer im Jahr 2015 die Mehrheitsanteile an die Energieversorgung Offenbach (EVO) abgetreten haben, liefen ihre Verträge als Geschäftsführer ursprünglich bis 2019.

Der Wunsch nach einer vorzeitigen Vertragsverlängerung habe von beiden Vertragspartnern bestanden. „Der gemeinsame Weg für uns als Mittelständler mit dem Konzern hat sich als absolut positiv und richtig dargestellt“, so Firmengründer Lutzenberger. „Mobiheat ist auf einem sehr guten Weg“, urteilte auch der EVO-Vorstandsvorsitzende Christoph Meier. „Wir freuen uns daher, dass wir den erfolgreichen Weg auch in Zukunft gemeinsam fortsetzen können.“

Die mobiheat GmbH wurde 2004 von den Gesellschaftern Helmut Schäffer und Andreas Lutzenberger gegründet und ist heute Deutschlands Marktführer für mobile Heizungen, die Gebäude bei Heizungsausfall innerhalb kurzer Zeit wieder mit Wärme und Warmwasser versorgen. Das Unternehmen mit einem aktuellen Jahresumsatz von 17 Mio. € verfügt über mehrere Niederlassungen in Deutschland sowie zwei Tochterunternehmen in Österreich und in der Schweiz. Derzeit sind etwas über 70 Mitarbeiter bei mobiheat beschäftigt.

Thematisch passende Beiträge

  • Mobiheat mit erweiterter Geschäftsleitung

    Roland Meisl neuer Prokurist

    Seit Februar 2012 verantwortet Roland Meisl Personalwesen und Innendienst sowie die Organisationsentwicklung in der mobiheat GmbH (www.mobiheat.de ), dem Hersteller für mobile Heizzentralen. Durch seine mehrjährige Tätigkeit als Exportleiter international in einem Unternehmen der Baubranche mit Personalverantwortung bringt Herr Meisl umfassende Erfahrung für diese Aufgabe mit. Er ergänzt damit...

  • Dreierteam leitet mobiheat

    Marc-Oliver Pehlke stärkt Führungsspitze

    Seit 1. Oktober verstärkt Marc-Oliver Pehlke die Führungsspitze der mobiheat GmbH (www.mobiheat.de). Der 42-Jährige war bis dahin als Leiter Strategie, M&A und Beteiligungscontrolling bei der Energieversorgung Offenbach tätig. Nachdem der hessische Energieversorger 74,9 % der mobiheat-Anteile übernommen hat, wechselte der gebürtige Hamburger nach Friedberg zum Hauptsitz von mobiheat. Zusammen mit...

  • mobiheat mit neuem Gesellschafter

    EVO-Tochter erwirbt Mehrheit

    Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) hat über ihre Tochter Biokraft Naturbrennstoffe GmbH die Mehrheit an der mobiheat GmbH (www.mobiheat.de) übernommen, die mit über 300 mobilen Heizzentralen in ganz Deutschland bei Bauvorhaben aller Art für die notwendige Wärme sorgt. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach mobiler Energie haben sich die Geschäftsführer der mobiheat GmbH dazu entschlossen,...

  • mobiheat gründet Tochterunternehmen in Österreich

    Mit zwei Profis im Salzburger Land aktiv

    mobiheat bekommt einen eigenen Standort in Österreich. Wie Geschäftsführer Andreas Lutzenberger mitteilt, soll zum 1. Oktober 2017 eine eigene GmbH gegründet werden. „Der Standort selbst ist jedoch schon ab jetzt besetzt“, sagt Andreas Lutzenberger. Verkehrstechnisch günstig gewählt liegt die Niederlassung direkt an der Autobahn A1, nähe Mondsee im Salzburger Land. Für die Leitung von mobiheat...

  • mobiheat erweitert Standortnetz

    Neuer Standort in Krefeld

    Mit einem weiteren Standort in Krefeld hat mobiheat (www.mobiheat.de) die Möglichkeit geschaffen, im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen einen noch schnelleren Einsatz vor Ort gewährleisten zu können. Rund 1200 m² stehen dem Hersteller und Wärmedienstleister im neuen Auslieferungsstandort West zur Verfügung. Ein zehn Mann starkes Team sorgt künftig am Krefelder Standort dafür, dass die...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!