Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Themen | Sanitär | 26.09.2017

Führungswechsel bei SFA Sanibroy

Christian Max Spath folgt auf André Plonka

  • Führungswechsel bei SFA Sanibroy: Christian Max Spath übernimmt.

Wechsel an der Spitze der SFA Sanibroy GmbH: Nach knapp 20 Jahren zieht sich André Plonka als Niederlassungsleiter zurück. Sein Nachfolger wird Christian Max Spath. Der gebürtige Schwarzwälder leitete bislang die Küchensparte von Grohe.

Er gehört schon lange zu den bekannten Köpfen der SHK Branche - doch nach fast 20 Jahren bei der Sanibroy GmbH zieht André Plonka sich aus dem aktiven Geschehen zurück: André Plonka genieße eine außerordentliche Wertschätzung in der Branche, bei seinen Mitarbeitern und der SFA Gruppe weltweit, so die Pressemitteilung. Er war langjähriger Marktbegleiter und habe Sanibroy im deutschsprachigen Raum zu dem gemacht, was es heute ist.

Der 54-Jährige übergibt mit sofortiger Wirkung seine Aufgabe an Christian Max Spath (5o). 

Der gebürtige Schwarzwälder leitete zuletzt die Geschäfte der Küchensparte von Grohe. Herr Spath hat eine beachtliche Berufserfahrung in der Hausgeräte Branche. Durch seine Tätigkeit bei Grohe kennt Herr Spath den Sanitärgroßhandel sowie den Einzelhandel sehr gut, sowohl in Deutschland als auch in Österreich und in der Schweiz. Laut Unternehmensanhgaben soll Herr Spath die sehr gute Entwicklung von SFA Sanibroy durch André Plonka fortsetzen und er freue sich auf die neue Herausforderung und das Team der SFA Gruppe (www.sanibroy.de) in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Thematisch passende Beiträge

  • Vorwandelement

    Für die schnelle und wirtschaftliche Installation von Bädern, auch unter der Entwässerungsebene, sind bei Arbeiten im Bestand Vorwandelemente und Kleinehebeanlagen unverzichtbar. Die „Saniwall Pro UP“-Vorwandelemente bieten diese Installationsvorteile bereits werkseitig: Die in Kooperation von SFA Sanibroy und Grohe entwickelte Serie ist schon anschlussfertig vorkonfektioniert. Die montagefertige...

  • Industrie 4.0 der Baubranche

    Um komplexe Großprojekte handhabbarer zu machen, müssen digitale Methoden in umfassender Weise in der Planung und Realisierung von Bauprojekten Einzug halten. Building Informationen Modeling (BIM) beruht auf der durchgängigen Verwendung digitaler Bauwerksmodelle und stellt damit nach Ansicht von André Borrmann, der BIM als Technologie ansieht, die „Industrie 4.0 der Baubranche“ dar. Mit Blick auf...

  • Im Zeichen der Kontinuität

    Hansgrohe-Aufsichtsrat verlängert vorzeitig Verträge mit Vorstandsmitgliedern

    Der Aufsichtsrat der Hansgrohe AG (www.hansgrohe.com ) hat auf einer außerordentlichen Sitzung die Verträge mit allen Vorstandsmitgliedern vorzeitig bis 2015 verlängert. Hansgrohe Chef Siegfried Gänßlen sowie die beiden bisherigen stellvertretenden Vorstandsmitglieder Marc Griggel und Frank Semling erhalten einen Kontrakt bis zum 31. Mai 2015. Die Laufzeit des Vertrags mit dem stellvertretenden...

  • Designpreis für Axor Urquiola der Hansgrohe AG

    Eine Waschschüssel aus der Kollektion Axor Urquiola (www.axor-design.com), entworfen von der Designerin und Innenarchitektin Patricia Urquiola, wird 2011 mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in Silber ausgezeichnet. Damit geht die höchste deutsche Designauszeichnung, die am 11. Februar 2011 von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle verliehen wird, bereits zum zweiten Mal in Folge...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 11 / 2017

    „Urban Jungle“ mit perfektem Wärmekomfort – Konvektoren für das 25hours Hotel im Bikini Berlin

    Welche andere deutsche Stadt ließe sich mit dem Lifestyle eines Urban Jungle besser assoziieren als Berlin? Diesem Konzept folgt auch das im Januar 2014 eröffnete 25hours Hotel direkt gegenüber der Gedächtniskirche. Bei der Klimatisierung der Restaurant-, Café- und Barbereiche vertrauten die Bauherren auf die Unterflurkonvektoren eines Markenherstellers.

    (Foto: Arbonia Riesa GmbH)

  • Heft 12 / 2017

    Klimatisierung in Veranstaltungshallen – Lüftungskonzepte für Behaglichkeit und Raumluftqualität

    Thermischer Komfort, optimale Außenluftversorgung und eine wirtschaftliche Betriebsweise stehen im Fokus der Raumklimatisierung in Veranstaltungshallen. Je nach Größe, Nutzungsart und Personenaufkommen eignen sich hierfür sowohl Mischlüftungs- als auch Quelllüftungskonzepte. Spezielle Luftdurchlässe stellen dabei eine zugfreie Zuluftvolumenstromverteilung, ausreichende senkrechte Eindringtiefen im Heizfall sowie ein behagliches Temperaturniveau im gesamten Aufenthaltsbereich sicher und sorgen in Kombination mit einer intelligenten Ansteuerung für eine bedarfsorientierte und effiziente Hallenklimatisierung.

    (Foto: emco Klima)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche