Recht & Beruf | Zertifizierungen/ Nachhaltigkeit | 08.01.2016

Fraunhofer IBP verstärkt Institutsleitung

Prof. Dr. Philip Leistner ist geschäftsführender Institutsleiter

  • Prof. Dr. Leistner hat zum 1. Januar 2016 die geschäftsführende Leitung des Fraunhofer IBP übernommen. (Foto: Fraunhofer IBP)

Zum Jahresbeginn erhielt die Institutsleitung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP (www.ipb.fraunhofer.de)  personelle Verstärkung. Prof. Dr. Philip Leistner übernahm mit Wirkung zum 1. Januar 2016 die Funktion des geschäftsführenden Institutsleiters und unterstützt damit Prof. Dr. Klaus Peter Sedlbauer in seinen Leitungsaufgaben. Die bisherige Leitung der Abteilung Akustik durch Prof. Leistner ging nahtlos an Dr. Peter Brandstätt über.

Thematisch passende Beiträge

  • Personalien am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

    Prof. Dr. Gunnar Grün neuer stellvertretender Institutsleiter

    Der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft hat in seiner letzten Sitzung Prof. Dr. Gunnar Grün zum stellvertretenden Institutsleiter ernannt. Nachdem Prof. Dr. Philip Leistner bereits im Januar 2016 sein Amt als neuer Institutsleiter an der Seite von Prof. Dr. Klaus Peter Sedlbauer antrat, war dieser Posten vakant geworden. Prof. Dr. Gunnar Grün, Jahrgang 1979, studierte Bauingenieurwesen an der...

  • Berater für nachhaltiges Bauen

    Prof. Dr. Klaus Sedlbauer berät Kommission im Umweltbundesamt

    Der Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP Prof. Dr. Klaus Sedlbauer ist Mitglied in der neu gegründeten Kommission Nachhaltiges Bauen (KNB) am Bundesumweltamt. Er ist einer von vierzehn Experten aus verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft sowie aus Behörden, die künftig das Bundesumweltamt in fachlichen Fragestellungen rund um das nachhaltige Bauen beraten werden. „Ich freue mich...

  • Prof. Klaus Sedlbauer folgt auf Prof. Gerd Hauser

    Berufung an die TU München

    Prof. Klaus Sedlbauer hat den Ruf auf den Lehrstuhl für Bauphysik der Technischen Universität München angenommen und wurde am 1. April von TU-Präsident Prof. Wolfgang Herrmann ernannt. Prof. Dr. Klaus Sedlbauer (Jg. 1965) hat Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert (1988-1991) und wurde 2001 zum Dr.-Ing. in Stuttgart promoviert. Nach dem Studium war er zunächst als...

  • Zum Tod von Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser

    Abschied vom „Vater des Energieausweises“

    Der Name Gerd Hauser steht vor allem für Aktivitäten im Zusammenhang mit energieeffizientem und nachhaltigem Bauen. Als fachkompetente Persönlichkeit hat Gerd Hauser leidenschaftlich und engagiert dazu beigetragen, dass die Bauphysik heute nicht mehr aus dem Bauwesen wegzudenken ist. Seine Entwicklung des ersten Energiepasses zur energetischen Kennzeichnung von Gebäuden in Europa machte ihn in der...

  • Neuer Geschäftsführer bei Camina/Schmid

    Peter Mathein übernimmt Vertrieb/Marketing und kaufmännische Leitung

    Die Leitungsfunktionen bei Camina/Schmid wurden zum 1. Oktober 2014 neu geordnet. Dann übernimmt Peter Mathein die Position des Geschäftsführers Vertrieb/Marketing sowie die kaufmännische Leitung. Der Vertriebsprofi verfügt über hohe Fachkompetenz und Erfahrungen in Sachen Feuerungstechnik, die er u.a. durch Führungspositionen bei Buderus und Windhager erworben hat. Dipl.-Ing. Peter Mathein...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 11 / 2016

    Kernsanierung der Musikhochschule Nürnberg – Pressverbindungen bei dickwandigem Stahlrohr

    Die Neuinstallation der Heizungsverrohrung in denkmalgeschützten Gebäuden ist immer eine Herausforderung: In aller Regel gibt es einerseits nicht genug Platz, andererseits kann aber auch die Trassierung der neuen Rohrleitungen nur bedingt beeinflusst werden. Beim Umbau des ehemaligen Sebastianspitals zur Hochschule für Musik Nürnberg setzte das bauausführende Fachunternehmen Maier & Georgs deswegen in Abstimmung mit der Stadt Nürnberg und dem Planungsbüro Scholz auf ein Pressverbindungssystem.

  • Heft 12 / 2016

    EC-Trommelläufer-Ventilator – Mit hoher Leistungsdichte und schnellem Hochlauf

    Zu den typischen Einsatzbereichen moderner EC-Ventilatoren zählten bisher vor allem Daueranwendungen, z. B. in der Luft- und Klimatechnik. Anwender profitieren hier von hohen Wirkungsgraden, sparsamem Energieverbrauch sowie von der geringen Geräuschentwicklung. Es gibt etliche Anwendungen, bei denen jedoch ein schneller Hochlauf der eingesetzten Ventilatoren gewünscht wird. Üblicherweise arbeiteten hier bisher AC-Ventilatoren, die allerdings oft nicht mehr den seit 2015 gültigen Anforderungen der ErP-Richtlinie (Ökodesign-Richtlinie) entsprechen. Für solche oder ähnliche Anwendungen gibt es eine ErP-konforme Alternative: Energieeffiziente EC-Trommelläufer-Ventilatoren.

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche