Recht & Beruf | Betriebsorganisation | 16.02.2017

Fit für die Zukunft

Vorstand der pbr AG neu bestellt

  • Der Vorstand der pbr AG besteht aus (v.l.n.r.) Dipl.-Ing. Heinrich Eustrup, Dipl.-Ök. Sven Affüpper, Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsing. Erik-Reinhard Fiedler und Dipl.-Ing. Jörg Rasehorn

Alle fünf Jahre bestellt der Aufsichtsrat turnusgemäß den Vorstand der pbr Planungsbüro Rohling AG (www.pbr.de) neu. Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 ist daher die Führungsspitze des Unternehmens neu formiert worden.

Die bisherigen Vorstände, Dipl.-Ing. Heinrich Eustrup und Dipl.-Ing., Wirtschaftsing. Erik-Reinhard Fiedler wurden erneut in den Vorstand bestellt. Heinrich Eustrup übernimmt weiterhin die Funktion des Vorstandsvorsitzenden. Erik Fiedler wird gemeinsam mit Dipl.-Ing. Jörg Rasehorn überwiegend die Leitung der operativen Einheiten wahrnehmen. Jörg Rasehorn und Dipl.-Ök. Sven Affüpper sind neu zum Vorstand bestellt worden.

 

Jörg Rasehorn ist bereits seit 1991in der pbr AG tätig. Nach seinem Studium in Wismar sammelte er bei komplexen Bauvorhaben als Bauingenieur einige Jahre Berufserfahrung, bevor er in die pbr AG eintrat. In den 26 Jahren seiner Unternehmenszugehörigkeit hat er die Funktionen des Geschäftsbereichsleiters und des Geschäftsfeldleiters am Standort Magdeburg bekleidet. Er ist als Architekt und Beratender Ingenieur bei den entsprechenden Kammern in Sachsen-Anhalt eingetragen.

 

Sven Affüpper ist als Vorstandsmitglied für die Bereiche Finanzen, Personal und Organisation zuständig. In den vergangenen 17 Jahren hat er leitende Funktionen u.a. in der Geschäftsführung und als Chief Financial Officer (CFO) bekleidet. So war der Diplom-Ökonom nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal für Deloitte & Touche in Düsseldorf, Bilfinger Berger und die Pöyry GKW Gruppe in Mannheim tätig. Für den Hochtief-Konzern übernahm Sven Affüpper nach der kaufmännischen Leitung der Unternehmenszentrale den Aufbau und die Leitung des Flächenmanagements der europäischen Konzerneinheiten. Parallel erfüllte er einen Lehrauftrag zu diesem Themenbereich an der Fachhochschule in Aachen. Vor seinem Einstieg in die pbr AG war er in einer Unternehmensgruppe der Bau-, Immobilien- und Pflegebranche in Hamburg tätig.

 

Der vierköpfige Vorstand wird in Form einer erweiterten Geschäftsführung in der Leitung des Unternehmens zukünftig durch ein Team von Kollegen mit zentralen Aufgaben unterstützt. Im Einzelnen wird Dipl.-Ing. Dietmar Hesse das Personalwesen verantworten. Dr.-Ing. Peter Kaiping wird die Themenfelder Recht und Qualitätsmanagement bearbeiten, Dr. Johannes Wessels wird die Bereiche Wissensmanagement und IT leiten, während Heiko Frankenberg weiterhin federführend unter Sven Affüpper sämtliche kaufmännischen Belange organisieren wird. Letztlich werden Dipl.-Ing. Michael Walter und Dipl.-Ing. Raymond Liebe dem neu entwickelten Bereich Strategie und Marketing voranstehen. Darüber hinaus wird Dipl.-Ing. Ragnar Horn als Beauftragter des Vorstands mit besonderen Aufgabenstellungen das Team abrunden.

 

Thematisch passende Beiträge

  • Wiedergewählt

    Dr.-Ing. Heinrich Schroeter als Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau bestätigt

    Mit der überwältigenden Mehrheit von 97 % wurde Dr.-Ing. Heinrich Schroeter am Abend des 24. November 2011 in München als Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau wiedergewählt. Mit Dipl.-Ing.Univ. Helmut Schütz und Univ.-Prof. Dr.-Ing.habil. Norbert Gebbeken wurden auch Schroeters Stellvertreter mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Neues Vorstandsmitglied ist Dipl.-Ing. (FH) Ralf Wulf,...

  • IWO-Vorstandswahlen:

    Die Mitgliederversammlung des Instituts für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO) hat im November 2010 in Hamburg einen neuen Vorstand für die kommenden zwei Geschäftsjahre gewählt. Das langjährige Vorstandsmitglied Stefan Brok (Aral AG) wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Neue Mitglieder im IWO-Vorstand sind Jörg Debus (Shell Deutschland Oil GmbH) und Klaus Hermes (Total Deutschland GmbH)....

  • Vorsitz der FGK-Arbeitsgruppe „Energieeinsparung bei RLT-Anlagen“

    Dr. Eckehard Fiedler wird Nachfolger von Dr. Jürgen Röben

    Dr. Eckehard Fiedler, YIT Germany GmbH, ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Energieeinsparung bei RLT-Anlagen“ im Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK, www.fgk.de). Er folgt Dr.-Ing. Jürgen Röben, Geschäftsführer der Menerga GmbH, der das Gremium seit dem Jahr 2000 leitete und dieses Amt niederlegte, nachdem er in den Vorstand des FGK aufrückte. In der Arbeitsgruppe sind 41 Vertreter aus...

  • Veränderungen im Vorstand der LTG

    Ressortaufteilung zwischen Wolf Hartmann und Ralf Wagner

    Mit dem Ausscheiden des langjährigen Vorstands für Finanzen und Prozesslufttechnik Rolf-Herbert Fichter werden ab April 2013 die Ressorts im Vorstand der LTG Aktiengesellschaft neu geordnet. Ab Anfang April wird die Verantwortung für die Ressorts der LTG Aktiengesellschaft (www.LTG-AG.de ) zwischen dem Vorstandsvorsitzenden Dipl.-Ing. Wolf Hartmann (51) und dem Technik-Vorstand Dipl.-Ing. Ralf...

  • Verstärkung im BWP-Vorstand

    Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) e. V. hat am 6. Oktober 2010 in Berlin mit drei hochkarätige neuen Mitglieder den BWP-Vorstand schlagkräftig verstärkt: Xavier Feys (Geschäfts­führer/ Daikin Airconditioning Germany GmbH), Dr. Uwe Kolks (Mitglied der Geschäftsführung/ E.ON Vertrieb Deutschland GmbH) und Dr. Frank Schmidt (Geschäftsführer/ Viessmann Wärmepumpen GmbH)...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 03 / 2017

    Leistet mehr, verbraucht weniger – EC-Ventilator für Rohrleitungssysteme

    Gute Raumluft ist die Grundlage für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Effiziente Lüftungssysteme liefern heute die Voraussetzung dafür, dass das Klima und die Schadstoffbelastung in Räumen deutlich verbessert werden kann. Eine wesentliche Rolle bei der Raumbelüftung spielen die für den Lufttransport zuständigen Ventilatoren. Sie sollten nicht nur energieeffizient und leise arbeiten, sondern auch Montage und Wartung erleichtern. Ein neuer EC-Ventilator zum direkten Einbau in Rohrleitungen ist genau für diese Anforderungen abgestimmt. Er sorgt für zuverlässige Be- und Entlüftung, arbeitet leise sowie energiesparend und lässt sich dank seiner besonderen Konstruktion besonders platzsparend und einfach montieren.

    (Bild: ebm-Papst)

  • Heft 04 / 2017

    Installation mit Inlinersystem – Normgerechte Trinkwasserzirkulation auf engstem Raum

    Bei der zentralen Warmwasserversorgung wird üblicherweise im Steigeschacht parallel zur Warmwasserleitung die Zirkulationsleitung verlegt. Eine wirtschaftliche Alternative dazu bietet die Inlinertechnik. Durch die platzsparende Bauweise, die Pressverbindungstechnik und die einfache Abschottung bei Deckendurchführungen auf Nullabstand ist das im Beitrag vorgestellte System im Geschossbau besonders wirtschaftlich zu installieren.

    (Foto: Viega)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche