Recht & Beruf | Normen/ Verordnungen/ Richtlinien | 05.12.2017

Entwurf DIN 1946-6 zur Wohnungslüftung

„Raumlufttechnik – Teil 6: Lüftung von Wohnungen“

Das DIN hat zum 1. Dezember 2017 einen neuen Entwurf der DIN 1946-6 veröffentlichen. Das aktualisierte Dokument mit dem angepassten Titel „Raumlufttechnik – Teil 6: Lüftung von Wohnungen – Allgemeine Anforderungen, Anforderungen an die Auslegung, Ausführung, Inbetriebnahme und Übergabe sowie Instandhaltung“ kann bis zum 1. Februar 2018 von der Öffentlichkeit unter www.entwuerfe.din.de geprüft und kommentiert werden. Der Entwurf kann zudem über den Beuth-Verlag unter www.beuth.de bezogen werden.

Die DIN 1946-6 gilt für die freie und die Ventilator gestützte Lüftung von Wohnungen und gleichartig genutzten Raumgruppen (Nutzungseinheiten). Erstmalig wurden auch Kellerräume in Wohngebäuden und Gebäuden mit gleichartig genutzten Raumgruppen (Nutzungseinheiten) in das Dokument aufgenommen.

Der verantwortliche Arbeitskreis berücksichtigt in dem Entwurf Erfahrungen aus der Anwendung der aktuellen Ausgabe DIN 1946-6:2009-05 sowie neueste Entwicklungen und Erkenntnisse bei der Wohnungslüftung. Die Kombination von freien und Ventilator gestützten Wohnungslüftungssystemen in einer Nutzungseinheit wird in der überarbeiteten Norm genauer beschrieben und bekam einen eigenen Abschnitt.

Das Dokument beinhaltet außerdem zusätzliche Hinweise für die Auslegung von Kombinationen verschiedener Ventilator gestützter Systeme. Die Norm wurde übersichtlicher strukturiert und an die geänderten geltenden Europäischen Normen angepasst. Die Anforderungen an die hygienische Ausführung von Wohnungslüftungssystemen wurden in Zusammenarbeit mit dem VDI mit der VDI 6022 abgeglichen, sodass nun in beiden Regeln durch gegenseitige Verweisungen gleichlautende Hygieneanforderungen gestellt werden. Die Kennzeichnung von Wohnungslüftungssystemen wurde gestrichen.

Thematisch passende Beiträge

  • Überarbeitung der DIN 1946-4 Raumlufttechnik - Teil 4:

    Grundlegende Überarbeitung des Entwurfs beschlossen

    Im Sommer 2016 wurde der Entwurf DIN 1946-4 veröffentlicht. Die Einspruchsfrist endete Ende September, und es sind umfangreiche Kommentare von mehr als 40 Stellungnehmern eingegangen. Die Änderungen der bisher gültigen Norm DIN 1946-4:2008 können vielfach nicht nachvollzogen werden, und der Entwurf findet in der vorliegenden Form nicht die Akzeptanz der öffentlichen Anwender. Der für den Entwurf...

  • Wohn- und Nichtwohngebäude

    Solar-Computer hat ein Software-Bundle zusammengestellt, das alle typischen Rechenanwendungen zur Lüftung im Wohn- und Nichtwohngebäudebereich unterstützt. Insgesamt elf Regelwerke auf neuestem Normen- und Richtlinienstand sind im Leistungsumfang des Software-Bundles umgesetzt. Immer mehr Beachtung findet die DIN 1946-6 zum Nachweis der Notwendigkeit eines Lüftungskonzepts und Bestimmen der...

  • VDI 6022 Blatt 1

    Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und -Geräte

    Im Januar 2017 erscheint der neue Entwurf der Richtlinie VDI 6022 Blatt 1 mit den Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und -Geräte. Sie fasst die Inhalte der bisherigen Blätter 1 bis 1.3 zusammen und beinhaltet somit zusätzlich zum bisherigen Blatt 1 Informationen zur Hygiene-Erstinspektion, erdverlegten Komponenten und Sauberkeit von Luftleitungen. Im Anhang der Richtlinie befindet...

  • „Marktführer Wohnungslüftung“ neu aufgelegt

    Die „Arbeitsgruppe Wohnungslüftung“ im Fachverband Gebäude-Klima e.V., FGK, hat den stark nachgefragten „Marktführer Wohnungslüftung“ in veränderter Aufmachung neu aufgelegt. Die Publikation umfasst 52 Seiten, wobei insgesamt 30 FGK-Mitgliedsunternehmen ihre Produkte und Systeme für die Wohnungslüftung vorstellen. Zudem enthält der Marktführer eine Fülle allgemeiner Informationen über die...

  • VDI 6022 Blatt 1.2 „Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte“

    Raumlufthygiene bei erdverlegten Luftleitungen sicherstellen

    Die Menschen in Europa halten sich heute laut Umweltbundesamt durchschnittlich 90 % der Zeit in Gebäuden auf. Die Qualität der Raumluft ist deshalb wichtig für das Wohlbefinden der Menschen. Die Richtlinienreihe VDI 6022 hat das Ziel, eine gesamtheitliche Hygienebewertung der Raumlufttechnik in ihrer Einbau- und Betriebssituation sowie der Raumluftqualität zu ermöglichen. Mit der neuen VDI 6022...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche