Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Kälte | News | 28.02.2017

Elblandklinik geht Partnerschaft mit Caverion ein

Ausbau der TGA in Riesa

  • Ost-Ansicht der erneuerten Elblandklinik (Bild: Elblandkliniken Stiftung & Co. KG)

Caverion Deutschland (www.caverion.de) verantwortet für ca. 5 Mio. € den gebäudetechnischen Ausbau des Elblandklinikums im sächsischen Riesa. Der Vertrag umfasst die Gewerke Heizung, Sanitär und Kältetechnik. Anschließend übernimmt das Gebäudetechnikunternehmen die Wartung der Anlagen für fünf Jahre. Auftraggeber ist die Elblandkliniken Stiftung & Co. KG.

Das zehnstöckige Gebäude aus den 1970er Jahren wird umfassend saniert. Daneben entsteht ein zweigeschossiger Neubau, der unter anderem Notaufnahme, Radiologie, Dialyse, Herzkatheterlabor, Archiv und Werkstatt beherbergen wird. Die Bruttogeschossfläche umfasst insgesamt ca. 19.000 m2. Um- und Neubau erfolgen bei laufendem Klinikbetrieb.

Um ein behagliches Raumklima für Patienten und Angestellte zu schaffen, installiert Caverion eine Absorptionskältemaschine mit einer Grundlast von 300 kW. Weitere 700 kW (als Spitzenlast) werden über eine Kompressionskältemaschine zur Verfügung gestellt. Die Heizung erfolgt über zwei Fernwärmestationen mit jeweils 1,5 MW sowie ein BHKW mit einer thermischen Leistung von 490 kW. Das wirkt sich positiv auf die Energieeffizienz aus. Für den Winterfall wurde eine freie Kühlung mit einer Leistung von 300 kW vorgesehen.

„In sensiblen Umgebungen wie Krankenhäusern ist es besonders wichtig, ein ideales Raumklima zu schaffen. Denn es wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und damit auf den Heilungsprozess der Patienten aus. Caverion bringt die nötige Erfahrung mit, um anspruchsvolle Klinikprojekte wie dieses zum Erfolg zu führen. Immer mehr Kunden setzen auf einen Partner für technische Gebäudeausrüstung und -wartung“, sagt Frieder Czyborra, Leiter der ausführenden Caverion-Niederlassung in Dresden.

Die Elblandkliniken Stiftung & Co. KG ist die größte kommunale Klinikengruppe in Sachsen. Jährlich werden mehr als 220.000 Menschen in den angeschlossenen Krankenhäusern medizinisch versorgt. Das Elblandklinikum Riesa ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden.

Die Installationsarbeiten durch Caverion haben im Januar 2017 begonnen und werden 2021 abgeschlossen sein. Der Wartungsvertrag läuft anschließend bis 2026. 

Thematisch passende Beiträge

  • Reinraumtechnik für TU Dresden

    Caverion stattet Neubau aus

    Caverion (www.caverion.com) hat einen Vertrag mit dem Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, über den Einbau von Lüftungs- und Klimatechnik für Reinräume an der Technischen Universität Dresden abgeschlossen. Der Neubau soll später einen Teil der physikalischen Fakultät beherbergen. Der Auftrag umfasst die Errichtung der erforderlichen Gewerke und ist rund 2,5 Mio. € wert. Die...

  • Caverion startet Operational Center

    Fernüberwachung von Gebäudetechnik

    In einem neu eröffneten Operational Center überwacht und steuert Caverion Deutschland (www.caverion.de) gebäudetechnische Anlagen aus der Ferne. Experten kontrollieren und optimieren von dort aus in Echtzeit Leistung und Energieverbrauch. Damit macht der Gebäudetechnikspezialist den nächsten Schritt in Richtung digitales Facility Management. Die Ferndiagnose ermöglicht es, Abweichungen und...

  • Caverion stattet „Baufeld 60“ in der Hamburger Hafen City aus

    Kälte und Heizung für 2,1 Mio. €

    Caverion (www.caverion.de) stattet den Gebäudekomplex „Baufeld 60“ in der Hamburger Hafen City mit den Gewerken Kälte und Heizung aus. Auftraggeber ist die Max Bögl Stiftung. Der Wert der Leistungen beläuft sich auf rund 2,1 Mio. €. Das Bauvorhaben besteht aus drei Gebäudeteilen, die bis zu 15 Vollgeschosse aufweisen und im Erdgeschoss sowie im 1. Obergeschoss über ein Atrium verbunden sind....

  • Caverion übernimmt FM an der TU Ilmenau

    Betriebsführung und Instandhaltung aller technischen Anlagen

    Caverion Deutschland übernimmt das Facility Management (FM) an der Technischen Universität Ilmenau. Der Vertrag umfasst die Betriebsführung und Instandhaltung aller technischen Anlagen für neun Universitätsgebäude. Darunter befinden sich zwei Technologiegebäude mit Reinräumen. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart. An der TU Ilmenau sind rund 6.000 Studenten eingeschrieben. Die...

  • Caverion arbeitet am „Baufeld 72“ mit

    Auftrag in der Hamburger HafenCity

    Caverion (www.caverion.de) stattet einen weiteren Gebäudekomplex in der Hamburger HafenCity mit den Gewerken Kälte und Heizung aus. Zum „Baufeld 60“ kommt nun das „Baufeld 72“ am Lohsepark hinzu. Auftraggeber ist erneut die Firmengruppe Max Bögl. Der Wert der Leistungen beläuft sich auf rund 1,7 Mio. €. Auf einer oberirdischen Bruttogeschossfläche von 21.000 m2 entsteht ein Hotel mit insgesamt...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!