Recht & Beruf | Betriebsorganisation | 08.01.2018

Calvias übernimmt 100 % der Anteile an der Aquatherm GmbH in München

Unternehmensgruppe wächst auf knapp 100 Mio. € an

Nachdem die Calvias GmbH am 6. Dezember 2017 die letzte Unternehmensakquisition vermelden konnte, wurde Ende des Jahres ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensentwicklung vollzogen. Mit den Gesellschaftern der Aquatherm GmbH und der Aqua Instalacije d.o.o. wurde am 20. Dezember 2017 ein notarieller Kaufvertrag über 100 % der Geschäftsanteile abgeschlossen, der noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden steht.

Die Aquatherm GmbH in München wird zukünftig als 100%-ige Tochter der Calvias GmbH am Markt auftreten, die kroatische Gesellschaft Aqua Instalacije d.o.o. wird als Tochtergesellschaft der Aquatherm in die Calvias-Gruppe eingegliedert. Insgesamt 111 Mitarbeiter erwirtschaften in beiden Gesellschaften eine Jahresleistung von ca. 15 Mio. €. Die Geschäftsführung wird weiterhin von den ehemaligen Gesellschaftern Wolfgang März, Wolfgang Fagerer auf der Seite der Aquatherm GmbH und Damir Tarandek für die Aqua Instalacije d.o.o. wahrgenommen. Das Unternehmen Aquatherm GmbH erbringt insbesondere in den Bereichen Heizung (z. B. Nahwärmezentralen, Bürogebäude und im Wohnungsbau) und Sanitärtechnik im Großraum München seine Kernleistung. Auftragsbezogen ist das Unternehmen allerdings auch überregional tätig und kann zukünftig die Möglichkeiten der Gruppe nutzen. Die Aqua Instalatije d.o.o. ist sowohl in Kroatien am Markt in den gleichen Bereichen tätig, übernimmt aber auch Aufträge in Deutschland und Österreich.

Calvias als Holdinggesellschaft der Unternehmensgruppe wird in 2018, auf der Basis der aktuellen Gruppenmitglieder, nach dem Vollzug der Aquatherm Transaktion eine konsolidierte Gesamtleistung von ca. 100 Mio. € mit insgesamt 536 Mitarbeitern erwirtschaften. Zur Calvias-Gruppe gehören dann die Unternehmen Sperber GmbH (mit Tochtergesellschaft Krämer GmbH) mit Sitz in Trier, die zukünftige Z+M Neuefeind GmbH mit Sitz in Würselen, die LAG GmbH in Neu-Isenburg sowie die Aquatherm GmbH in Aschheim bei München (mit der Tochtergesellschaft Aqua Instalatije d.o.o.).

Die Unternehmen der Calvias-Gruppe können alle Bereiche der mechanischen Technischen Gebäudeausrüstung abdecken – von der Industrieanwendung, dem Krankenhaus oder Flughafen bis zum Wohnungsbau, von der Installation bis zum Service, einschließlich den Bereichen Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie dem Brandschutz. Als Teamplayer ist es den Calvias-Unternehmen möglich, Einzelaufträge bis zu 20 Mio € abzubilden. Hierbei steht auch weiterhin eine entscheidungsfreudige, mittelständische Unternehmenskultur im Vordergrund.

„Calvias ist stolz darauf, 2017 einen gewichtigen Schritt nach Süddeutschland mit der Akquisition der Aquatherm-Unternehmen gegangen zu sein. Gemeinsam mit den Herren März, Fagerer und Tarandek, die in den Unternehmen weiterhin die operative Verantwortung haben, ist es uns nun möglich, auch im Großraum München den Wachstumsgedanken der Calvias umzusetzen. Ebenso freuen wir uns, dass wir sowohl der Unternehmensgruppe als auch anderen Unternehmen der Technischen Gebäudeausrüstung mit der kroatischen Tochtergesellschaft, der Aquainstalatije d.o.o., entsprechende Montagekapazitäten anbieten können. Selbstredend bleibt die Aquainstalatije auch mit einem beträchtlichem Umsatzanteil am kroatischen Markt tätig“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter der Calvias GmbH, Hermann Sperber.

„Vom ersten Kontakt mit Calvias und Herrn Sperber an waren wir sicher, einen Investor für unsere Unternehmen gefunden zu haben, der den Markt der Technischen Gebäudeausrüstung versteht und mit den Wachstumszielen quasi eine langfristige Bestandsgarantie für die Aquatherm-Unternehmen samt ihren Mitarbeitern gibt. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit in der Unternehmensgruppe, die es uns nun möglich macht, auch weitergehende Projektgrößen anzugehen. Wir sind auch begeistert über die integren und professionellen Vertragsverhandlungen, die allen Beteiligten gerecht wurden.“, sagt Wolfgang März, der federführend die Verhandlungen für die Gesellschafter der Verkäufer geführt hat.

Thematisch passende Beiträge

  • Raumklimasystem

    Von der Kühldecke in Großraumbüros bis hin zur Wandheizung im Einfamilienhaus sind die Möglichkeiten des aquatherm-„black system“ breit gefächert. Das System sorgt z.?B. beim Einsatz in der Dusche für eine behagliche Wärme, welche der Nutzer schon beim Betreten spürt. Kalt abstrahlende Fliesen gehören aufgrund der schwarzen Register aus Polypropylen der Vergangenheit an und Duschkabinen werden zu...

  • Zwei neue Unternehmen in der Holding

    Die LAG-GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg und das Traditionsunternehmen Dipl.-Ing. Gerhard Neuefeind GmbH aus Aachen haben sich der Calvias-Gruppe angeschlossen. Die Dipl.-Ing. Gerhard Neuefeind GmbH ist seit 22. Dezember 2016 Mitglied der Holding. Hauptantrieb war, das Familienunternehmen im Rahmen der Nachfolgeregelung zukunftsfähig aufzustellen. Die bisherigen Gesellschafter Lothar Friedrich,...

  • Flächentemperierung im Bad

    Eine Software, basierend auf dem „climasystem“ von Aquatherm, ermöglicht eine schnelle und effektive Auslegung von Wand- und Deckensystemen. Hierzu gibt es eine Kooperation von liNear und aquatherm. Duschanwendungen werden schon beim Betreten zu Wohlfühloasen. Das „climasystem“ sorgt bei dem Einsatz in der Dusche für behagliche Wärme, die der Nutzer schon beim Betreten spürt. Kalt abstrahlende...

  • Calvias GmbH und Daldrop + Dr.Ing.Huber GmbH + Co. KG sind neue Direktmitglieder des BTGA

    Der BTGA konnte auf seiner Präsidiumssitzung Anfang September 2017 in Trier zwei neue Mitgliedsunternehmen auf Bundesebene begrüßen: die Calvias GmbH und die Daldrop + Dr.Ing.Huber GmbH + Co. KG. Mitglieder des BTGA können Unternehmen der Gebäude- und Versorgungstechnik werden, deren Geschäftstätigkeit überregional ist beziehungsweise in nicht unerheblichem Umfang internationale Aktivitäten...

  • Systemerweiterung auf Dimension 630 mm 

    Auf die Forderung nach Rohrleitungsnetzen mit größeren Durchflussmengen in Industrieanlagen, Produktionsstätten, Großprojekten im Hotelbau, Universitäten und Stadien reagierte Aquatherm mit der Erweiterung der Rohrleitungssysteme „fusiotherm“ und „climatherm“ um die Dimensionen 400, 450, 500, 560 und 630 mm. Unter Berücksichtigung der bekannten Vorteile der aus „fusiolen PP-R“ hergestellten und im...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche