Studium & Karriere | Tipps & Berichte | 05.02.2016

Bewerbungsstart für den SolarWorld-„Junior Einstein Award 2016“

Verleihung auf der Intersolar 2016

Das Bewerbungsverfahren für den SolarWorld-„Junior Einstein Award 2016“ ist gestartet. Der Preis für Nachwuchswissenschaftler der Photovoltaik-Branche wird in diesem Jahr bereits zum elften Mal vergeben. Er bietet nicht nur ein attraktives Preisgeld, sondern öffnet den jungen Wissenschaftlern auch viele Türen:  Im Rahmen der Preisverleihung die Preisträger wichtigen Persönlichkeiten der Photovoltaik-Branche kennen.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, in diesen für die Solarbranche bewegten Zeiten dem wissenschaftlichen Nachwuchs eine Perspektive aufzuzeigen. Denn die Nachwuchswissenschaftler haben die Ideen, um die Solartechnologie weiter voranzubringen und auf die nächste Stufe zu heben“, so SolarWorld-Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck.

„Es ist schön zu sehen, dass meine Arbeit von führenden Vertretern der Photovoltaikbranche als wertvoll erachtet wird und die Ergebnisse in der Praxis Anwendung finden. Ich habe mich sehr über den Junior Einstein Award gefreut, der den Höhepunkt meines bisherigen wissenschaftlichen Werdegangs darstellt. Die Preisverleihung war für mich ein herausragender Abschluss meiner Arbeit, auf der ich mit vielen renommierten Wissenschaftlern meines Fachgebiets in Kontakt gekommen bin", so Michael Rauer, Preisträger des SolarWorld Junior Einstein Awards 2015.

Für den Preis können sich Absolventen der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Regenerative Energien, Ingenieurwesen, Chemie, Physik, Verfahrenstechnik oder artverwandten Fachrichtungen bewerben, deren Abschlussarbeit ein Thema rund um die Photovoltaik oder ein verwandtes Gebiet behandelt. Die wissenschaftliche Abschlussarbeit in deutscher oder englischer Sprache muss zwischen Juni 2015 und April 2016 geschrieben worden sein. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 29. April 2016. 

Der Preis wird auch in diesem Jahr wieder in Rahmen einer festlichen Veranstaltung während der Fachmesse „Intersolar“ vom 22. bis 24. Juni 2016 in München (www.intersolar.de) verliehen. Mehr Informationen und Bewerbungsformular unter www.einstein-award.de/junior-award/.

Thematisch passende Beiträge

  • Bewerbungsstart für den SolarWorld-„Junior Einstein Award 2015“

    Verleihung auf der Intersolar 2015

    Das Bewerbungsverfahren für den SolarWorld-„Junior Einstein Award 2015“ ist gestartet. Der Preis für Nachwuchswissenschaftler der Photovoltaik-Branche wird in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal vergeben. Er bietet nicht nur ein attraktives Preisgeld, sondern öffnet den jungen Wissenschaftlern auch viele Türen: Im Rahmen der Preisverleihung die Preisträger wichtigen Persönlichkeiten der...

  • Solar World ist attraktiver Arbeitgeber

    Gutes Ergebnis bei Studentenbefragung

    Die SolarWorld (www.solarworld.de) ist bei angehenden Ingenieuren und Naturwissenschaftlern 2015 der beliebteste Arbeitgeber im Bereich Erneuerbare Energien. Das ist das Ergebnis des Universum Student Survey 2015. Für das Ranking wurden 34.607 Studenten von 219 deutschen Universitäten nach ihrer Einschätzung von Unternehmen als Arbeitsgeber befragt, aber auch nach langfristigen Karrierezielen und...

  • Auszeichnung für Bill Yerkes als Vater der modernen Solarindustrie

    Posthume Verleihung des SolarWorld Einstein Award

    John W. „Bill“ Yerkes, der als Vater der modernen Solarindustrie gilt, wurde am 10. Juni 2015 mit dem SolarWorld Einstein Award 2015 ausgezeichnet. Der Award ehrt Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maße um die Produktion, Anwendung und Verbreitung der Solartechnologie verdient gemacht haben. Bill Yerkes wurde für seine Verdienste bei der Industrialisierung der kristallinen...

  • ees Award 2016

    Noch bis zum 24. März 2016 anmelden

    Bereits zum dritten Mal in Folge wird im Rahmen der ees Europe, Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, am 22. Juni 2016 der "ees Award" verliehen. Die Auszeichnung prämiert herausragende Produkte und Lösungen für die Energiespeicherungstechnik im Bereich Materialien, Fertigung, Systemtechnik, Anwendungen, Zweitverwertung und Recycling. Parallel zur ees Europe findet in München die...

  • Intersolar-Award: Anmeldefrist läuft

    Der bedeutendste Innovationspreis der Solarwirtschaft

    Seit dem 1. Februar und noch bis zum 30. März können sich die Aussteller der Intersolar für den Intersolar Award 2012 bewerben. Preisträger sind internationale Unternehmen, die ihre Innovationskraft mit herausragenden Dienstleistungen und Produkten unter Beweis gestellt haben. Auch zum fünfjährigen Jubiläum würdigt die Jury jeweils bis zu drei Gewinner in den Bereichen "Photovoltaik" und...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2016

    Effizienz auf dem Silbertablett – Zentrallüftungsgeräte und Direktverdampfungssysteme als neuer Maßstab?

    Raumlufttechnische Anlagen in der Form von zentralen Lüftungsgeräten sind oft unabdingbar, z.B. wenn die Architektur mit innen liegenden Räumen ohne die Möglichkeit zur Fensterlüftung entsprechende „Argumente“ geschaffen hat. Hierbei kann es sich genauso gut um Ladengeschäfte als auch Bürogebäude oder Hotels bzw. Gewerbehallen handeln. Doch wie erhalten Zentrallüftungsgeräte ihre Wärme- und Kälteenergie, die sie verteilen sollen? Neben den (Noch)-Standardlösungen des klassischen Wärmeerzeugers und des Kaltwassersatzes sind Direktverdampfer-Technologien im Aufwind. Können Sie tatsächlich eine Alternative bilden?

    (Foto: Mitsubishi Electric)

  • Heft 07 - 08 /2016

    Rigolentunnel für Industrie und Gewerbe – Unterirdische Versickerung mit statischer Versicherung

    Der Wasserkreislauf des Niederschlagswassers soll geschlossen werden, auch im Siedlungsgebiet. Mitgeführte Schadstoffe aus dem Oberflächenabfluss gehören nicht ins Grundwasser. Bei großen Objekten in Industrie und Gewerbe sind die dafür erforderlichen Grünflächen oft nicht ausreichend vorhanden. Hier darf die Regenwasserbehandlung alternativ nach DIBt geprüften, für die Einleitung in Gewässer maßgeblichen Kriterien erfolgen. Idealerweise beginnt dies bereits oberflächennah in Kastenrinnen. Retention bei Versickerung und verzögerter Ableitung kann Flächen sparend im Untergrund stattfinden. Dafür stehen Rigolentunnel zur Verfügung.

    (Foto: Birco)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche