Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Wasser/Abwasser | News | 29.01.2016

Berkefeld Wassertechnikseminare 2016

Kompetenz zu Trink- und Kühlwasser

  • Kompetenz zu Trink- und Kühlwasser bietet Berkefeld mit seinen Seminaren 2016.

  • Das Seminarprogramm Wassertechnik bietet 2016 drei Schwerpunktthemen.

Planer, Installateure und Betreiber wassertechnischer Anlagen  sind verpflichtet, sich auf dem aktuellen Stand der technischen und rechtlichen Entwicklung zu halten.  Das im Berkefeld Seminarprogramm vermittelte Praxiswissen zur Wasseraufbereitung bietet auch Chancen für Wachstum, denn gestiegene Anforderungen an den Komfort der Trinkwasserversorgung, neue Richtlinien und gesetzliche Auflagen und neue Analysemethoden bestimmen das Geschäft.

„Unser  aktuelles Seminarprogramm spiegelt die neuesten Entwicklungen in der Wasser­technik wieder“, so Volker Alps, Leiter Vertrieb und Marketing. 2016 stehen drei Schwerpunktthemen besonders im Fokus:

1) Wasserversorgung in Gebäuden entsprechend der geltenden Trinkwasser­verordnung und den Richtlinien zur Kühl- und Heizungswasserbehandlung

2) Hygiene von Kühltürmen gemäß VDI 2047 Blatt 2.  In diesen VDI-zertifizierten Veranstaltungen geht es um die Anforderungen an die Sicherheit von Ver­dunstungs­kühlanlagen

3) Wirtschaftliche und hygienische Aufbereitung von Schwimmbadwasser; Wie kann ein kostenoptimierter Betrieb in Einklang mit Hygieneanforderungen gebracht werden

Abgesehen von den offenen Seminarterminen gibt es auch die Möglichkeit, für Mitarbei­terteams individuelle Firmenschulungen zu den genannten oder zu anderen Wasser­tech­nik­themen zu buchen. Weitere Informationen gibt es unter www.berkefeld.de.

Thematisch passende Beiträge

  • Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen

    VDI 2047 Blatt 2

    Verdunstungskühlanlagen können Quellen für luftgetragene Keime sein. Der Betreiber steht in der Verantwortung, das Risiko aus dem Betrieb solcher Anlagen zu minimieren. Die Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 „Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen (VDI-Kühlturmregeln)“ gibt dem Betreiber Hinweise zum hygienegerechten Betrieb und gilt für bestehende und neu...

  • Hygieneanforderungen an Verdunstungskühlanlagen (VDI 2047-2)

    22. Januar 2015/Essen In der VDI-Kühlturmregel VDI 2047 Blatt 2 „Rückkühlwerke – Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“ sind die Betreiberpflichten zur Prävention von Legionellen genau geregelt. Es ist daher ratsam, die Vorgaben der neuen Richtlinie VDI 2047-2 genau zu kennen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Bei Nichtbeachtung der...

  • Hygiene-Anforderungen an Verdunstungskühlanlagen (VDI 2047-2)

    10. September 2015 / Essen In der VDI-Kühlturmregel, der VDI 2047 Blatt 2 „Rückkühlwerke – Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“, sind die Betreiberpflichten zur Prävention von Legionellen genau geregelt. Es ist daher ratsam, die Vorgaben der neuen Richtlinie VDI 2047-2 genau zu kennen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Bei Nichtbeachtung der...

  • Minderung des Legionellenrisikos in Verdunstungskühlanlagen

    VDI 2047 Blatt 2 (Entwurf)

    Der Legionellenausbruch in Warstein 2013 hat es bestätigt: In Deutschland gibt es eine große Zahl von Verdunstungskühlanlagen aller möglicher Größen, die das Risiko bergen, Quelle von Legionellen-Infektionen zu sein. Bisher gab es für die Betreiber solcher Anlagen keine Festlegungen zum bestimmungsgemäßen Betrieb nach dem aktuellen Stand der Technik. Abhilfe bietet der neu erschienene Entwurf der...

  • Neues Seminar von BTGA und FGK zu VDI 2047-2

    Seminarreihe in Partnerschaft mit der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (BGB)

    Der BGTA und der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) star­ten ihre neue Seminar­reihe zur Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 „Sicherstellung des hy­gie­ne­gerechten Betriebs von Ver­duns­tungskühlanlagen“. Die Ver­bände bieten die Veranstaltungs­reihe als Schulungspartner der VDI-Gesellschaft Bauen und Ge­bäu­de­technik (BGB) an. Teilnehmer an dem Seminar erfahren alles Wissenswerte zur...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 /2016

    Rigolentunnel für Industrie und Gewerbe – Unterirdische Versickerung mit statischer Versicherung

    Der Wasserkreislauf des Niederschlagswassers soll geschlossen werden, auch im Siedlungsgebiet. Mitgeführte Schadstoffe aus dem Oberflächenabfluss gehören nicht ins Grundwasser. Bei großen Objekten in Industrie und Gewerbe sind die dafür erforderlichen Grünflächen oft nicht ausreichend vorhanden. Hier darf die Regenwasserbehandlung alternativ nach DIBt geprüften, für die Einleitung in Gewässer maßgeblichen Kriterien erfolgen. Idealerweise beginnt dies bereits oberflächennah in Kastenrinnen. Retention bei Versickerung und verzögerter Ableitung kann Flächen sparend im Untergrund stattfinden. Dafür stehen Rigolentunnel zur Verfügung.

    (Foto: Birco)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche