Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Klima/Lüftung | News | 12.04.2018

Aus Carrier und Ciat wird UTC Klimatechnik GmbH

Reinhard Kern übernimmt Vertriebsleitung der Marke Ciat

  • Reinhard Kern hat die Vertriebsleitung für Ciat übernommen. Foto: Ciat

Im Herbst 2017 wurden Ciat und Carrier Klimatechnik zur UTC Klimatechnik GmbH in Deutschland zusammengeführt. Die Eigenständigkeit der beiden Marken bleibt davon unberührt. Jede fokussiert sich auf ihre Kernkompetenz.  
Innerhalb der UTC Klimatechnik GmbH werden die beiden Marken als getrennte Geschäftsbereiche geführt. Die Vertriebsleitung für Ciat hat zum Jahresanfang Reinhard Kern übernommen. Der Kälteanlagenbauer und Betriebswirt war in den letzten zwanzig Jahren in leitenden Funktionen in der Kälte- und Klimatechnikbranche tätig und führte über elf Jahre lang sein eigenes Unternehmen. Er wird diese Erfahrung nutzen, um die Position der Marke Ciat auf dem deutschen Markt weiter auszubauen.
 
Reinhard Kern ist Nachfolger von Gerhard Zug, der Ciat über vierzehn Jahre als Geschäftsführer leitete und das Unternehmen verlassen hat, um sich neuen Herausforderungen zu widmen.  
UTC hatte CIAT im Jahr 2015 erworben und seitdem in beide Marken investiert, um sie optimal aufzustellen. Über 39 Mio € flossen allein in die beiden französischen Werke Culoz (Ciat) und Montluel (Carrier). Culoz wurde zum Center of  Excellence für Herstellung, Forschung und Entwicklung von Luftbehandlungsgeräten, Ventilator-Konvektoren, Lufterhitzern und Wärmetauschern ausgebaut. Das renommierte Carrier-Werk Montluel verstärkt seine Position als Center of  Excellence für Flüssigkeitskühler und Wärmepumpen mit besonderem Augenmerk auf die Entwicklung der nächsten Kältemittelgeneration. Die beiden Werke arbeiten als ein großer Forschungs- und Entwicklungs-Campus zusammen, mit über 230 Konstrukteuren und Technikern.

Thematisch passende Beiträge

  • Freikühlmodul

    Unter der Bezeichnung „Aquaciat Freecooling“ hat die Ciat Kälte- und Klimatechnik GmbH ein neues Freikühlmodul vorgestellt. Die kompakte Einheit steht als Ergänzung der gleichnamigen Serie von Kaltwassersätzen zur Verfügung und ist vornehmlich für die Kühlung von Technik- und Serverräumen im Winter und in den Übergangszeiten entwickelt worden. Hier soll das Modul den Energie­verbrauch durch die...

  • UTC Building & Industrial Systems übernimmt Ciat

    Teil der europäischen HVAC-Sparte

    UTC Building & Industrial Systems hat die Übernahme von Ciat, einem französischen Unternehmen aus dem Bereich Heizung, Lüftung und Klimatechnik (HVAC), abgeschlossen. UTC Building & Industrial Systems ist Teil von United Technologies Corp. (NYSE: UTX), einem weltweit tätigen Zulieferer für die Luftfahrt- und Gebäudetechnikindustrie. „Diese strategische Übernahme verschafft uns durch die...

  • Für Fan Coils

    Für die zentrale und dezentrale Steuerung von Fan Coils und Dec­ken­kassetten bietet Ciat eine neue Generation von selbst entwickelten Regelungssystemen an. Mit der kürzlich eingeführten HEE-Technologie sind mit den Reglern nach Firmenangaben Energieeinsparungen von bis zu 85?% möglich sowie die vollständige Einbindung des KNX-Protokolls. Bei der Einbindung in die GLT eröffnet die V3000...

  • Leistungsstarkes RLT-Gerät

    Seine „Floway“-Produktreihe mit kompakten, anschlussfertigen Lüftungsgeräten hat Ciat um ein leistungsstarkes Modell ergänzt. Die horizontale Geräteversion „Classic RHE“ ist nicht nur für Luftleistungen bis zu 18?000 m³/h erhältlich, sondern bietet darüber hinaus auch für diese Leistungsklasse wichtige Optionen wie eine Mischkammer für den Umluftbetrieb oder direkt im Gehäuse integrierbare Heiz-...

  • Leise Rückkühler

    Mit der „Opera“-Geräteserie führt die Ciat Kälte- und Klimatechnik GmbH vollständig neu entwickelte Rückkühler bzw. luftgekühlte Verflüssiger ein. Die Anlagen ersetzen die bisherigen „Airial“- und „Europa 2“-Produktlinien, so dass die Kunden des französischen Unternehmens sämtliche Anforderungen im Leistungsbereich bis 800 kW mit einem einzigen flexibel dimensionierbaren Gerätetyp erfüllen können....

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 05 / 2018

    Das „Zemos“ in Bochum – Ein Forschungsneubau als KfW-Effizienzhaus 70

    Im „Zentrum für molekulare Spektroskopie und Simulation solvenzgesteuerter Prozesse“, kurz „ZEMOS“, entstanden Labor- und Büroflächen. In den Obergeschossen liegen chemische und biologische Labore. Im Untergeschoss stehen physikalische Labore für hochsensible Mikroskope und Laser-Messtechniken zur Verfügung, die erschütterungsfrei gelagert und von elektromagnetischen Störeinflüssen abgeschottet sind. Außerdem wurde besonderer Wert auf die TGA gelegt und so ein Gebäude geschaffen, das einem KfW-Effizienzhaus 70 entspricht.

    (Foto: Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH)

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!