Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
| Navigation | 14.03.2018

Apleona baut „Freiheit 1“ für Großmieter aus

Heiz-Kühlsegel für Essener Bürogebäude

  • Apleona baut das Essener Bürogebäude „Freiheit 1“ für Großmieter aus. Foto: krischerfotografie

Im Auftrag des Projektentwicklers Kölbl Kruse übernimmt Apleona R&M Ausbau als Generalunternehmer den schlüsselfertigen Innenausbau des Bürogebäudes „Freiheit 1“ in Essen. Nach der Sanierung des in Essen auch als Nordsternhaus bekannten Gebäudes gestaltet Apleona die Flächen nach den Wünschen des künftigen Großmieters, einer führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft. Apleona wird den Ausbau der sieben Etagen mit insgesamt circa 4.700 m2 Mietfläche etappenweise zwischen Juni und Oktober 2018 fertigstellen, der Einzug des Mieters ist für Juli geplant. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.  
Im Zuge des Mieter-Ausbaus entstehen in dem Ende der 1950er Jahre errichteten Gebäude moderne Großraumbüros mit weitläufigen Besprechungs- und Aufenthaltsbereichen sowie zwölf Konferenzräumen. Dazu wird die gesamte Fläche zunächst entkernt, die bestehenden Wände und Decken entfernt und Estrich zum Aufbau des Fußbodens eingebaut. Anschließend errichten die Ausbauspezialisten Trockenbau- sowie mobile Trenn- und Glaswände in den Flächen und bauen Gipskartondecken ein, an denen über 500 von Apleona R&M Ausbau selbst entwickelte Heiz- und Kühlsegel mit einem Umfang von 1.300 m2 befestigt werden. Im Rahmen der Arbeiten realisiert Apleona außerdem die Bodenbelags-, Maler- und Tischlerarbeiten, baut die Küchen- sowie Sanitärbereiche aus und steuert den Einbau der Heiz-, Elektro- sowie Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik.
 
Zusätzlich zum Ausbau der Mietfläche saniert Apleona auch die etwa 160 m2 große Dachterrasse des achtgeschossigen Gebäudes und verlegt dort nach dem Abbruch der vorhandenen Dachabdichtung eine Stahlkonstruktion mit einem Belag aus Bankirai-Holz.

Thematisch passende Beiträge

  • Apleona modernisiert Halle 10 der Koelnmesse

    Zielsetzung: Energiekostenreduzierung und flexiblere Standkonzepte

    Apleona ist von der Koelnmesse mit umfangreichen Installations- und Ausbauleistungen zur Modernisierung von Halle 10 beauftragt. In die dreigeschossige Halle, die über insgesamt 44.000 m2 Ausstellungsfläche verfügt, bauen die Gebäudetechnik- und Ausbauspezialisten von Apleona neue Kälte-, Heizungs- und Sanitärtechnik sowie eine neue Rasterdecke ein. Mit den Arbeiten sollen die Energiekosten durch...

  • Apleona übernimmt TFM von EnBW

    Betreuung von 20.000 gebäudetechnische Anlagen

    Apleona HSG Facility Management übernimmt für die kommenden drei Jahre das Facility Management an über 100 Standorten des Energiekonzerns EnBW in Baden-Württemberg. Darunter sind u.a. die Konzernzentrale sowie der Multifunktionsstandort EnBW City. Beide Unternehmen schlossen darüber eine entsprechende Vereinbarung. Apleona HSG Facility Management wird in den rund 100 Immobilien den Betrieb von...

  • Gebäudetechnik für das Merck Innovation Center

    TGA von Apleona Wolfferts Gebäudetechnik installiert

    Apleona HSG Facility Management hat im Februar 2018 die Bewirtschaftung des Merck Innovation Centers in Darmstadt übernommen. Das im März eröffnete neue Herzstück der Konzernzentrale des Wissenschafts- und Technologiekonzerns bietet neben Open-Space-Flächen für Start-ups auch eine multimediale Bibliothek, ein Auditorium, Lounge-, Café- und Ladenflächen sowie ein Mitarbeiterrestaurant. Die gesamte...

  • Cofely Deutschland wächst am Standort Essen

    Zentrale von Energy Services wechselt Standort

    Cofely Deutschland (www.cofely.de) stockt seine Mietfläche im Büropark Bredeney in Essen deutlich auf: Ab dem 31. Juli 2016 wird Cofely dort auf gut 4.500 m2, statt wie bisher auf 1.000 m2, vertreten sein. Dazu hat das Unternehmen einen langjährigen Mietvertrag für weitere Büro-, Lager- und Werkstattflächen abgeschlossen. Gleichzeitig mit der Standorterweiterung im Büropark Bredeney wird auch die...

  • Apleona rüstet Fertigungshalle von Wilo aus

    TGA für „Smart Factory“

    Apleona Wolfferts Gebäudetechnik ist mit der Planung und dem Einbau von Kälte-, Heizungs- und Sanitärtechnik in einen 55.000 m2 großen Produktionsneubau der Wilo SE am Unternehmenssitz in Dortmund beauftragt. Die „Smart Factory“, so der Name der neuen, hochmodernen Fertigungshalle, wird derzeit zusammen mit drei Verwaltungsgebäuden auf dem Gelände der Unternehmenszentrale an der Nortkirchenstraße...

alle News