Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Klima/Lüftung | News | 07.12.2017

Apleona Wolfferts Gebäudetechnik für Versorgungstechnik zuständig

TGA für Biologie-Forschungszentrum der Uni Mainz

  • Apleona stattet das neue Biologie-Forschungszentrum der Uni Mainz mit Gebäudetechnik aus. Bild: hammeskrause Architekten

  • Das Biologie-Forschungszentrum der Uni Mainz vom Hanns-Dieter-Hüsch-Weg aus gesehen Bild: hammeskrause Architekten

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat Apleona Wolfferts Gebäudetechnik mit dem Einbau von Versorgungstechnik in ihr neues, im Bau befindliches Biologie-Forschungszentrum beauftragt. Im Zuge der Arbeiten plant und realisiert Apleona die Installation der Heizungs-, Kälte, Raumluft- und Klimatechnik sowie Sanitärtechnik in den aus zwei Institutsbauten bestehenden Gebäudekomplex auf dem Mainzer Uni-Campus. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.
 
Während Apleona den Einbau der technischen Anlagen in das erste der beiden Forschungsgebäude im März 2018 bereits abschließen wird, laufen derzeit die Planungsarbeiten für alle technischen Gewerke des zweiten Bauabschnitts. Dort entsteht ein fünfgeschossiges Forschungsgebäude mit circa 6.100 m2 Nutzfläche verteilt auf Labore, Klimakammern, Flächen für die Kleintierhaltung sowie Seminarräume, Büros und Aufenthaltsbereiche.

Die Be- und Entlüftung der 310 Arbeitsplätze im Labor wird über ein Lüftungssystem auf dem Dach des Hauses erfolgen, das aus vier großen Lüftungsgeräten mit einer Leistung von insgesamt 130.000 m3/h sowie vier Abluftventilatoren mit einer Leistung von 8.000 m3/h besteht. Auch die Gebäudekühlung funktioniert über die Lüftungsgeräte beziehungsweise in besonders kühlungsbedürftigen Bereichen über Deckenstrahlplatten und Umluftkühlgeräte.

Für die Versorgung des Hauses mit Wärme und Kälte sorgen zwei große Wärmetauscher im Nachbargebäude mit einer Leistung von je ca. 800 kW, die an das vorhandene Fernwärme- und Fernkältenetz der Universität angebunden sind. Im Untergeschoss des Hauses bauen die Gebäudetechnikspezialisten von Apleona neben Heizungs-, Kälte- und Sanitärtechnik auch eine Anlage zur Aufbereitung von vollentsalztem Wasser ein, das für die Forschungsarbeiten benötigt wird. Der Einbau der technischen Anlagen soll bis zum Herbst 2020 abgeschlossen sein.
 
Nach seiner Fertigstellung beherbergt das neue Forschungsgebäude das Institut für Molekulare Physiologie des Fachbereichs Biologie sowie den Bereich Biochemie des Instituts für Pharmazie und Biochemie – Therapeutische Lebenswissenschaften und das Institut für Biotechnologie und Wirkstoff-Forschung.

Thematisch passende Beiträge

  • Apleona rüstet Fertigungshalle von Wilo aus

    TGA für „Smart Factory“

    Apleona Wolfferts Gebäudetechnik ist mit der Planung und dem Einbau von Kälte-, Heizungs- und Sanitärtechnik in einen 55.000 m2 großen Produktionsneubau der Wilo SE am Unternehmenssitz in Dortmund beauftragt. Die „Smart Factory“, so der Name der neuen, hochmodernen Fertigungshalle, wird derzeit zusammen mit drei Verwaltungsgebäuden auf dem Gelände der Unternehmenszentrale an der Nortkirchenstraße...

  • Apleona modernisiert Halle 10 der Koelnmesse

    Zielsetzung: Energiekostenreduzierung und flexiblere Standkonzepte

    Apleona ist von der Koelnmesse mit umfangreichen Installations- und Ausbauleistungen zur Modernisierung von Halle 10 beauftragt. In die dreigeschossige Halle, die über insgesamt 44.000 m2 Ausstellungsfläche verfügt, bauen die Gebäudetechnik- und Ausbauspezialisten von Apleona neue Kälte-, Heizungs- und Sanitärtechnik sowie eine neue Rasterdecke ein. Mit den Arbeiten sollen die Energiekosten durch...

  • Gebäudetechnik für das Merck Innovation Center

    TGA von Apleona Wolfferts Gebäudetechnik installiert

    Apleona HSG Facility Management hat im Februar 2018 die Bewirtschaftung des Merck Innovation Centers in Darmstadt übernommen. Das im März eröffnete neue Herzstück der Konzernzentrale des Wissenschafts- und Technologiekonzerns bietet neben Open-Space-Flächen für Start-ups auch eine multimediale Bibliothek, ein Auditorium, Lounge-, Café- und Ladenflächen sowie ein Mitarbeiterrestaurant. Die gesamte...

  • Das Haus der Erde in Hamburg

    Apleona Wolfferts Gebäudetechnik ist mit dem Einbau von Kälte-, Sanitär- und Lüftungsanlagen in das neue Institut für Geowissenschaften und Klimaforschung der Universität Hamburg beauftragt. Das Haus der Erde, so der Name des Neubaus, entsteht in direkter Nachbarschaft zum Institut für Geographie auf dem Gelände des Uni-Campus Bundesstraße im Stadtteil Eimsbüttel. Auftraggeberin ist die GMH |...

  • Bilfinger Wolfferts baut High-Tech-Motorenzentrum

    Ausführung von Medien- und Versorgungstechnik in Rüsselsheim

    Die Adam Opel AG erweitert die Entwicklungs-, Prüf- und Produktionsstätten in Rüsselsheim um ein hochmodernes Motorenzentrum. Bilfinger Wolfferts Gebäudetechnik (www.gebaeudetechnik.bilfinger.com) übernimmt in Opels Auftrag die Ausführung der Medien- und Versorgungstechnik für Heizung, Kälte, Sanitär und Dampf. Es entsteht ein neuer fünfflügeliger Gebäudekomplex, bestehend aus einem Büro- und...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 09 / 2018

    Kommunikationszonen im Forschungsgebäude – Das IMP am Vienna Biocenter

    ATP architekten ingenieure (Wien) gelang es beim Bau eines neuen Gebäudes für das Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) im dritten Wiener Gemeindebezirk nicht nur eine Forschungseinrichtung auf dem letzten Stand der Technik zu realisieren, sondern auch die so genannten weichen Faktoren wie das Arbeitsumfeld zu berücksichtigen.


    Foto: ATP/Kuball

  • Heft 10 / 2018

    Monitoring und Betriebsoptimierung in Bildungsbauten – Das Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt i.d.OPf.

    Der Neubau des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt i.d.OPf. ist ein vorbildliches Beispiel für die integrale Planung und ermöglicht die Erforschung zukunftsorientierter Technik- und Energiekonzepte in Bildungsbauten. Der Beitrag zeigt das das Konzept des in der tab 4/2017 vorgestellten Projekts funktioniert.

    Foto: EGS-plan, Stuttgart

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

tab-Newsletter
  • » Zweimal im Monat kostenlose News.
  • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
  • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.