Klima/Lüftung | Unternehmen + Markt | 24.02.2017

ISH 2017

Virtueller Rundgang im Vorfeld

  • Bei hoffentlich strahlendem Wetter bietet ein Messespaziergang über die ISH vielfältige Eindrücke aus allen Bereichen der TGA. Foto: mcl

  • Von der „AquaSymphony“, die das Zusammenspiel aus Wasser und Technologie bei Grohe präsentiert, ... Foto: Grohe

  • ... bis zur Duschfläche „Setaplano“ von Geberit, werden Badlösungen für Bedürfnisse von Kopf bis Fuß präsentiert. Foto: Geberit

  • Von der Wärmeerzeugung über die Wärmeverteilung ... Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jens Liebchen

  • ... bis hin zur Digitalisierung in der Heiztechnik und den effizienten Betrieb erstreckt sich das Themenspektrum in der Heiztechnik. Foto: Buderus

  • Bei der Gebäude- und Raumautomation spielen die übersichtliche Visualisierung und einfache Nutzung durch den Endanwender eine wichtige Rolle. Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jens Liebchen

  • Neuheiten in der Lüftungs- und Klimatechnik ... Foto: mcl

  • ... umfassen Geräte, Systeme und Dienstleistungen. Foto: mcl

  • Die Themen Effizienz und Energieeinsparung werden auch auf der kommenden ISH das Messegeschehen prägen. Foto: mcl

Um beim Rundgang über die Messe nicht nur vielfältige Eindrücke zu erleben, sondern auch anschließend einen Mehrwert mit nach Hause bzw. in den Betrieb oder das Büro mitnehmen zu können, empfiehlt es sich, einen Rundgang zu planen. Dabei sollte man die eigenen  Interessen berücksichtigen. Der virtuelle Vorabrundgang durch die Messehallen zur ISH in Frankfurt am Main präsentiert Produkte, Konzepte und geplante Neuheiten der Aussteller für das Jahr 2017.

 

Sanitärtechnik und Badausstattung

„AquaSymphony“ von Grohe (Forum, Stand A 01) verwandelt das alltägliche Duschen in eine Luxus-SPA-Erfahrung. „AquaSymphony“ bietet ein durchkomponiertes Zusammenspiel aus Wasser und Technologie. So fällt der „AquaCurtain“ wie ein Vorhang aus Wassertropfen von oben herab, der „Light Curtain“ aus regenbogenfarbenem Licht sorgt für eine beruhigende Farbtherapie, während eine Vielzahl von verschiedenen Düsen das Wasser wie kleine Wasserfälle laufen lässt. Die „Waterfall XL“-Düsen erzeugen das Empfinden eines Wasserfalls und die acht dynamisch pulsierenden „Bokoma“-Düsen erinnern an eine stimulierende Fingerspitzenmassage. Mit ihrem kühlen, feinen Nebel revitalisieren die „Drizzle“-Düsen die Haut. Der Duschgenuss wird von einem Klangteppich akustisch untermalt.

 

Axor kündigt einen noch nie dagewesenen Brausestrahl an, der in jahrelanger Forschung perfektioniert wurde, während hansgrohe eine Lösung zum Steuern mehrstrahliger Wohlfühlduschen ankündigt. Die beiden Marken der Hansgrohe Group stellen in der Festhalle (Halle 2.0, Stand A 02) aus.

 

Bei Villeroy & Boch (Halle 2, Stand A 01) erwarten Fachbesucher Neuheiten, die trendstarke und praktische Lösungen sowohl für das private Badezimmer als auch für Sanitärausstattungen im Objektbereich liefern.

 

Kermi Duschdesign (Halle 3.1, Stand A 69) präsentiert unter dem Motto „Unlimited//Grenzenlos“ seine bodenebenen Duschen in individuellen Duschsituationen.

 

Gemeinsam mit dem Tochter­unternehmen Roltechnik aus Tschechien präsentieren die Roth Werke (Halle 3.1, Stand D 21) Sortimentserweiterungen im Bad. Neben den Glasduschenprogrammen gehören dazu die Komplettduschen aus den Serien „Classic-Line“ und der „Basic-Line“. Neu im Sortiment sind teil- und vollgerahmte Glasduschen mit Pendel- und Schiebetüren. 

 

Kaldewei (Halle 3.1, Stand D 79) hat ein Duschkonzept im Gepäck, das die Vorzüge einer fugenlosen emaillierten Duschfläche mit denen einer durchgefliesten Dusche gekonnt vereint. Zudem werden eine unsichtbare Ab- und Überlaufgarnitur sowie eine Badewanne mit Mittelablauf und extrabreitem Wannenrand zu sehen sein.

 

Geberit stellt mit seinen Sanitärmarken Geberit (Halle 4.0, Stand A06) sowie Keramag und Geberit AquaClean (Halle 3.1, Stand B11) eine Komplettbad-Serie mit Badmöbel und Sanitärkeramiken vor, die die Individualität seiner Nutzer berücksichtigt, sowie eine neue Duschfläche, die die Montagevorteile der Vorwand-Systemtechnik auf den Boden überträgt.

 

Bei den klassischen Installations­systemen von Viega (­Halle 4.0, Stand A 44) steht das Rohr­lei­tungs­system „Megapress“ für dickwandige Stahlrohre im Fokus. Die Dimensionen 2 ½, 3 und 4 Zoll sind optimal für den Einsatz in Großanlagen geeignet. Weitere Neuheiten betreffen den Erhalt der Trinkwassergüte, den Brandschutz und die Vorwandtechnik.

 

„MEPAzero Lumo“ von Mepa (Halle 4.0, Stand C 07) ist eine elektronische Betätigungsplatte für berührungslosen Betrieb der UP-Spülkästen „Sanicontrol A31/B31“, die auch mit Air WC-Funktion zur automatischen Geruchsabsaugung vorgestellt wird. Ein Näherungssensor aktiviert die Beleuchtung der Segmentbögen für die kleine und große Spülmenge sowie die Air WC-Anzeige. Die Spülauslösung erfolgt durch Handannäherung.

 

Hansa (Halle 4.1, Stand D 04) ergänzt seine Serie „Hansasignatur“ um Versionen für die Küche. So sind nun nicht nur Waschtisch-Einhand-Einloch-Batterie und Hybrid-Modell, beide optional mit ausziehbarer Schlauch- oder mobiler Funktionsbrause, sowie eine elektronische Unterputz-Wand-Armatur erhältlich. Auch im Unterputz-Bereich wird es Ergänzungen geben.

 

Das Wassermanagementsystem „eSchell“ von Schell (Halle 4.1, Stand F 46) bringt Trinkwasserhygiene, Energie- und Wassereffizienz sowie Wirtschaftlichkeit in Sanitärräumen von öffentlichen, halböffentlichen und gewerblichen Bauten miteinander in Einklang, indem es Waschtisch-, Dusch-, WC- und Urinal-Armaturen innerhalb eines Gebäudes verbindet.

 

Die vielseitige Welt der Wärme

Fränkische (Halle 6.0, Stand B 31) rückt die Themen Kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL) und Trinkwasserinstallation in den Mittelpunkt des Messeauftritts. Zwei zusätzliche „profi-air“-Regulierelemente sind einfach zu bedienen und unterstützen KWL-Profis künftig bei der manuellen Einregulierung von Lüftungsanlagen. Mit den Fittings und Formteilen der Systeme „alpex F50 Profi“ und „alpex-plus“ ist die Installation bleifreier Trinkwasseranlagen möglich.

 

Die energieeffiziente Versorgung mit Wärme und Kälte sowie die hygienische Trinkwasserversorgung sind als „Dauerbrenner“ zentrale Themen der Wieland-Werke AG (Halle 6.0, Stand B 40). Raumthermostate und ein WLAN-fähiges Regelmodul zur Ansteuerung auch per Smartphone sind weitere Schwerpunkte. 

 

Watts Water Technologies (Halle 6.0, Stand C 24) stellt mit ihren verschiedenen Marken u.a. Systeme für den automatischen und dynamischen hydraulischen Abgleich vor.

 

Unter dem Messeleitbild „Build on innovation“ präsentiert sich Uponor (Halle 6.0, Stand C 30) gemeinsam mit den Töchtern Zent-Frenger Energy Solutions, KaMo und Delta Systemtechnik als Gesamtlösungsanbieter. Im Zentrum des Auftritts stehen Systemlösungen für die Gebäude­temperierung und Trinkwasserhygiene sowie Heiz- und Kühldecken auf Graphitbasis für geschlossene Metalldecken und fugenlose Deckenoberflächen.

 

Die Roth Werke (Halle 6.0, Stand C 90) bieten den „Thermotank Quadroline“ für die Wärmespeicherung in weiteren Ausführungen an. Die Kunststoff-Wärmetanks werden als zentrale Einheit in der Heizungsanwendung, als Trenn- oder Pufferspeicher, als Solar- und Kombispeicher sowie in der Trinkwassererwärmung, eingesetzt.  Dazu kommen Speichersysteme für Brennstoffe und Biofuels sowie Regenwasser-Nutzungsanlagen.

 

Junkers Bosch (Halle 8.0, Stand B 31) stellt die Vorteile die Digitalisierung der Heizungstechnik in den Mittelpunkt seines Messeauftritts. Dazu wir gezeigt, wie sich Heiztechnik unkompliziert in ein „Smart Home“ einbinden lässt.

 

Buderus (Halle 8.0, Stand A 30 und Halle 9.2, Stand B 05) präsentiert seine Lösungen rund um das Thema Digitalisierung. Zu sehen sind Maßnahmen zur Verkaufsunterstützung, ein Diagnose -und Inbetriebnahmetool sowie Produkt-Dokumentationen für Montage, Inbetriebnahme und Service. Das Buderus-Portal speziell für Fachbetriebe ermöglicht die Statuskontrolle und Bedienung von Heizungsanlagen aus der Ferne.

 

Elco (Halle 8.0 Stand E 60) stellt Gas-Brennwertkessel der Produktreihe „Thision S Plus“ mit Leistungen von 3 bis 53 kW aus. Am Stand lässt sich erleben, wie auffallend leise die Geräte von Elco arbeiten. Dies gilt auch für Wärmepumpen des Herstellers wie die „Aerotop Split“.

 

Danfoss (Halle 8.0, Stand F 95) zeigt erstmals Produkte aus den Segmenten Wärme und Fernwärme gemeinsam an einem Messestand. Gezeigt werden das smarte Heizungssystem „Link“, Ventile für den hydraulischen Abgleich oder auch Wohnungsstationen zur dezentralen Heizung- und Trinkwassererwärmung.

 

Die Daikin-Gruppe präsentiert mit den beiden Marken Daikin und Rotex (Halle 8.0, Stand E 94) u.a. die Kompaktwärmepumpe „Rotex HPSU compact“ mit integriertem Wärmespeicher. Premiere feiert außerdem ein neues wandhängendes Gas-Brennwertgerät.

 

Im Mittelpunkt der Kermi-Präsentation (Halle 8.0, Stand F 31) zum Raumklima werden innerhalb des Systems „x-optimiert“ Neuheiten in den Segmenten der Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen, der Wärmeübertragung mit Heizkörpern und Flächenheizung/-kühlung sowie der Wohnraumlüftung vorgestellt. In der Regelungstechnik hält das Unternehmen eine „Smart Home“-Lösung bereit.

 

Spirotech (Halle 9.0, Stand B 06) demonstriert die Fähigkeit der Schlammabscheider, magnetische Partikel aus dem Systemwasser zu entziehen. Dazu werden Möglichkeiten der Luftabscheidung bis hin zur Vakuumentgasung gezeigt.

 

Die Brauchwasser-Wärmepumpe „Europa 333 Genius“ von Ochsner (Halle 9.0, Stand D 05) verfügt über einen COP von 3,8 und eine Reihe neuer Funktionen zur dynamischen Leistungsanpassung und eine Steuerung, die den Eigenverbrauch von Photovoltaikanlagen optimieren kann.

 

In Kooperation mit dem Wärmepumpenhersteller Waterkotte zeigt der Geschäftsbereich Energy Systems von Mefa (Halle 9.0, Stand D 60) regenerative Heiz- und Kühlsysteme für Wohn- und Nichtwohngebäude.

 

Zwölf segmentorientierte Lösungswelten baut Mitsubishi Electric (Halle 9.0, Stand E 18) auf. In den Lösungswelten für Wohnungswirtschaft und Gewerbe werden aufeinander abgestimmte Systeme für die Wärme- und Warmwasserversorgung präsentiert. Dabei ergänzen sich neue Produkte wie eine Heißwasser-Wärmepumpe mit dem Kältemittel R744 (CO2) ideal mit „Ecodan“-Wärmepumpen-Kaskaden.

 

Xylem (Halle 9.1, Stand C 31) tritt mit dem im Herbst 2016 übernommenen Unternehmen Sensus auf und zeigt u.a. die mehrstufigen Gliederpumpen „Lowara e-MP“, die sich besonders für Hochdruckanwendungen eignen sowie die fünfte Generation des Frequenzumrichters „Hydrovar“.

 

Dehoust (Halle 9.1, Stand E 29) zeigt seine Wärmespeicherkonzepte, zu den die Weiterentwicklung von Latentspeichern auf PCM-Basis gehören.

 

Von der Gebäudeautomation zum IoT

Die Orca Software GmbH (Halle 10.1, Foy 02) bietet mit „Orca AVA 22“ eine erweiterte IFC-Mengenübernahme, durch die ein Projekt als grafisches dreidimensionales Konstruktionsmodell dargestellt wird, das aus allen Perspektiven betrachtet werden kann. Einzelne Bauteilgruppen können ein- bzw. ausgeblendet werden, was in komplexen Modellen für optimalen Überblick sorgt.

 

LonMark Deutschland präsentiert sich (Halle 10.3, Stand A 61) mit neuen „Profiles“ für die energieeffiziente Raumautomation mit LON sowie „LON und das Internet of Things“. LonMark stellt sich dazu in direkter Nachbarschaft zur BIG-EU auf. Beide Or­ga­ni­sa­tio­nen wollen auf diesem „Hotspot der Gebäudeautomation“ den Messe­besuchern in konzentrierter Form und „auf kurzem Wege“ umfassende Informationen über offene, gewerkeübergreifende Standards und ihre Anwendungen in der Gebäudeautomation zur Verfügung stellen.

 

Die Effizienzsteigerung von Systemen zur Druckhaltung, Schmutzabscheidung, Entgasung, Einregulierung sowie thermostatischen Regelung zeigt IMI Hydronic Engineering (Halle 10.1, Stand D 38). Dazu gehört das modulare Strangregulier- und Regelventil „TA‑Multi“ für den Einsatz in Heizungs- und Kälteanlagen. Innerhalb der Marke IMI Heimeier bildet die automatische Durchflussregelung (AFC‑Technologie) den Messeschwerpunkt.

 

Einen Fokus auf das Service-Angebot für Fachplaner legt Honeywell als Partner des Softwareanbieters Dendrit. Auf dem Honeywell-Gemeinschaftsstand (Halle 10.1, Stand B 59/69) stehen Honeywell-Planerberater und Experten von Dendrit mit Informationen zur softwaregestützten Planung von haustechnischen Anlagen zur Verfügung. CentraLine by Honeywell zeigt alles rund um das integrierte Gebäudemanagement. Im Mittelpunkt stehen insbesondere Anwendungen und Lösungen für Schulen, Hotels und Büros.

 

Dynamischer Abgleich und kontinuierliche Steuerung der thermischen Lasten kombiniert das druck­un­ab­hän­gige Regelventil (PICV) der „Serie 145“ für Heizungs- und Klimaanlagen von Caleffi (Halle 10.1, Stand C 20). Die Armatur gewährleistet die planmäßig vorgesehenen Durchflussmengen an jedem Endgerät.

 

Messebesucher können sich bei Afriso (Halle 10.2, Stand B 25) u.a. eine neue Innenraumsirene und einen VDE-geprüfter Rauchmelder zeigen lassen. Beide tragen dazu bei, dass Hausbewohner ein Mehr an Sicherheit erhalten.

 

Die Siemens-Division Building Technologies (Halle 10.2, Stand C 55) präsentiert unter dem Motto „Creating Perfect Places“ die Digitalisierung der Gebäudetechnik und ihre Auswirkungen auf den Lebenszyklus von Gebäuden von der Planung über den Bau bis zur Nutzung und Bewirtschaftung.

 

Kieback & Peter (Halle 10.3, Stand C 55) gibt einen Einblick in 90 Jahre Evolution der Gebäude­intelligenz – vom ersten Regler aus dem Gründungsjahr 1927 bis zu digitalen Services, die mithilfe künstlicher Intelligenz erbracht werden. Zudem stellen IT-Berater ihre Projekte aus den Bereichen Systemintegration, Migration und Virtualisierung vor. Zudem informieren sie über die Messung von Energieleistungskennzahlen und den digitalen Service „Model Predictive Control 2.0“.

 

Lüftung und Klima auf der Aircontec

Remko (Halle 11.0, Stand B 50) zeigt neben seinen Klima­geräten einschließlich eines VRF-Multi-Klimasystems eine Wärmepumpe für den höheren Leistungsbereich sowie seine ausgefallenen Design-Wärmepumpen „ArtStyle“.

 

Der „Plasma-Air“-Luftreiniger der Airflow Lufttechnik GmbH (Halle 11.0, Stand B 28) filtert Gerüche, Bakterien und Keime sowie Pollen auf Umluftbasis aus der Raumluft. Die „Smart Box“ ermöglicht in Modellen von 18 bis 1.400 m³/h die Lüftung in Mehrparteienimmobilien mit individueller Regelung und Abrechnung.

 

Auf dem Stand von Trox/Trox TLT (Halle 11.0, Stand B51) steht die Vernetzung von Komponenten und Systemen im Vordergrund. Vernetzte Klima- und Lüftungssysteme, die in Echtzeit auf veränderte Anforderungen reagieren, sind sinnvolle Lösungen. So wird unabhängig vom Gebäudetyp oder der Nutzungsart kontinuierlich eine bedarfsgerechte Versorgung und maximale Gebäudesicherheit gewährleistet.

 

Die „RadiPac EC“-Radialventilatoren von ebm-papst (Halle 11.0, Stand B 90) sind für den Einsatz in RLT-Geräten konzipierte Einbauventilatoren und mit dem „RadiPac Airfoil“-Laufrad in Aluminium ausgerüstet. Das kompakte Plug & Play-System in der Ausführung als stapelbare Würfelkonstruktion wird in den Baugrößen 630 bis 1.000 gezeigt.

 

Emco Klima (Halle 11.0, Stand C 31) stellt aus der Industrielüftung den runden Verdrängungsluftdurchlass „IVA“ vor, der über eine stufenlose Einstellung der Strömungsrichtung zwischen horizontalem Radialstrahl und Vertikalstrahl verfügt. Gezeigt wird auch das System „emco narewa“ der im vergangenen Jahr gegründeten Gesellschaft emco Water. Dieses reduziert auf Basis physikalischer Wirkprinzipien die mikrobiologische Belastung in Verdunstungskühlanlagen, Luftwäschern oder Befeuchtungseinheiten in RLT-Anlagen.

 

Vom Schichtluftauslass „ILQsf“ für die Bedarfslüftung von Industrie- und Gewerbehallen über designintegrierte Luftauslässe bis zu dezentralen Klimatisierungslösungen wie dem Schullüftungsgerät „FVS Eco2School“, reicht das Themenfeld der LTG (Halle 11.0, Stand C 91).

 

Das Wärmerückgewinnungs­sys­tem „Adconair“ von Menerga (Halle 11.1, Stand C 21) bildet die Basis für eine klimaneutrale Kühltechnologie, bei der hochsommerlich warme Außenluft mit einem hybriden Ver­duns­tungs­kühl­sys­tem auf bis zu 18 °C heruntergekühlt werden kann.

 

Fazit

Um auf einer Messe wie der ISH 2017 viel zu sehen, hilft eine gute Messeplanung. Aufbauend auf den eigenen Interessen und Schwerpunkten sollte man einen wege­optimierten Rundgang planen, denn die Wege auf der Messe Frankfurt sind weit. Im Anschluss an den Messe­rundgang sollte noch so viel Zeit bleiben, dass man sich durch die Hallen „treiben“ lassen kann. Denn oft gibt es interessante Neuheiten bei Ausstellern, die man so vielleicht gar nicht auf dem Plan hatte

Thematisch passende Beiträge

  • Sicherheitskonzepte für den Bauablauf

    Im Februar 2009 bundesweit Direkt von der Teststrecke präsentiert Geberit unter dem Motto „Sicher dabei!“ seine Produkt-Neuheiten 2009 auf rund 20 bundesweiten Informationsveranstaltungen für Planer, Ingenieure und Architekten. Im ersten Quartal werden die Geberit-Neuheiten in exklusiven Premieren auf die Teststrecke für den Planungsalltag geschickt. Geberit präsentiert seine „Erlkönige“...

  • Willkommen auf dem Kälte- und Klimatreff in Nürnberg

    Alle zwei Jahre trifft sich die Klima- und Kälte­technikbranche auf der Chillventa in Nürnberg, um sich fachlich auszutauschen, Produkt­neuheiten zu bestaunen und EU-Regelungen zu diskutieren. Vom 14. bis 16. Oktober 2014 wer­den rund 1000 Aussteller die Nürnberger Messehallen belegen. Einige Aussteller haben bereits im Vorfeld der Messe Neuheiten angekündigt, die wir Ihnen hier präsentieren....

  • BVBS auf der BAU 2013

    Willkommen auf dem Gemeinschaftsstand

    Der BVBS – Bundesverband Bausoftware e.V. ist auf der BAU 2013 wieder mit einem IT-Gemeinschaftsstand vertreten. In der Halle C3, Stand Nr. 308 präsentiert sich der Bundesverband auf einem Gemeinschaftsstand mit den Unternehmen Auer, Dicad, Envisys, GAEB, J. Dressel, MWM, Onetools und Weka Media.

  • Geräuscharmes Entwässerungs-Stecksystem

    Mit dem steckbaren Entwässerungssystem „Silent-PP“ unterstützt Geberit die Realisierung anspruchsvoller Abwassersysteme, indem diese nun auch gesteckt werden können. Weil sich u.a. auch Abzweige mit spezieller Formgebung im Sortiment befinden, kann der Fallstrang höher belastet und oft anstelle einer 110er- eine 90er-Dimension gewählt werden. Eine Einteilung auf den Formstücken in...

  • Branchentreff in Frankfurt/Main

    Wieder einmal ist ISH. Die Entwicklungsabteilungen der Unternehmen haben zwei Jahren daran gearbeitet, um im März 2013 wieder umfangreiche Neuheiten präsentieren zu können. Die tab-Redaktion ist für Sie vor Ort, um Techniktrends, interessante Aussagen und neue Services für Sie in Erfahrung zu bringen. Dazu reden wir mit Produktmanagern und Geschäftsführern. Willkommen am Messestand Den Bauverlag...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 10 / 2017

    Zugfrei klimatisieren – Kombination aus Fancoil und Schlitzauslass

    Wer bei der Wahl eines Deckenklimageräts nicht nur auf die Kühlwirkung achtet, sondern auch eine leise und optisch ansprechende Lösung sucht, findet in der Kombination von Gebläsekonvektor und Schlitzauslass eine geeignete Systemlösung. Hier bietet es sich an, statt einer projektbezogenen, individuellen Kombination von Konvektor und Auslass ein Komplettgerät zu wählen. Komplettgeräte bieten den Vorteil einer größeren Planungssicherheit, denn die Komponenten sind bereits vom Hersteller aufeinander abgestimmt und die Leistungsdaten bekannt. Herstellerseitige Auslegungstools minimieren außerdem den Planungsaufwand.

    (Foto: LTG)

  • Heft 11 / 2017

    „Urban Jungle“ mit perfektem Wärmekomfort – Konvektoren für das 25hours Hotel im Bikini Berlin

    Welche andere deutsche Stadt ließe sich mit dem Lifestyle eines Urban Jungle besser assoziieren als Berlin? Diesem Konzept folgt auch das im Januar 2014 eröffnete 25hours Hotel direkt gegenüber der Gedächtniskirche. Bei der Klimatisierung der Restaurant-, Café- und Barbereiche vertrauten die Bauherren auf die Unterflurkonvektoren eines Markenherstellers.

    (Foto: Arbonia Riesa GmbH)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche