Klima/Lüftung | Fachartikel | 24.02.2017

Neubau eines Bürogebäudes

Die „Office Twins“ in Ratingen

Eines der letzten noch freien Grundstücke im Gewerbepark Ratingen-Breitscheid wurde nun bebaut. Die Farmersland Holding GmbH, die sich bereits 2009 für den Standort „An der Pönt 48“ entschieden hatte, konnte ab Herbst 2014 auch das Nachbargrundstück bebauen. Mit Vollack wurde ein bundesweit tätiger Gebäudespezialist für die Planung und Bauausführung gefunden.

  • Die „Office Twins“ in Ratingen Fotos: Vollack

  • Querschnitt durch das Gebäude

  • Fassadenansicht Foto: Zerres

  • Strangschema Heizung

  • Heizungsschema

  • Pufferspeicher im Heizraum Foto: Zerres

  • Strangschema Kühlung im Staffelgeschoss

  • Kassettengeräte zur Klimatisierung der Büroräume im Staffelgeschoss Foto: Zerres

  • Dezentrale Warmwasserbereitung am Waschbecken Foto: Zerres

  • Treppenhaus mit Fahrstuhl Fotos: Zerres

  • Elektro-Schaltschrank Foto: Zerres

  • Überwachungskamera Foto: Zerres

Beim Neubau der „Office Twins“ in Ratingen handelt es sich um ein dreigeschossiges Bürogebäude mit einem Staffelgeschoss. Das Gebäude orientiert sich architektonisch an dem Bestandsgebäude An der Pönt 48. Die Grundstücke wurden zusammengelegt, um die Außenanlagen für Stellplätze nutzbar zu machen. Das Projekt ist ein Investmentprojekt der Farmersland Holding GmbH, die Büroflächen werden vermietet,

Autor:

Dipl.-Ing. Eberhard Zerres

Ratingen

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe oder als registrierter Abonnent

Thematisch passende Beiträge

  • Cofely mit neuer Unternehmenszentrale

    Neue Büroflächen in Köln bezogen

    In einem Festakt wurde am 18. Juni 2015 die neue Unternehmenszentrale der Cofely Deutschland (www.cofely.de) durch Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln, offiziell eröffnet. Bereits eine Woche zuvor hatte der der Spezialist für Energiedienstleistungen, Gebäudetechnik und Facility Management das vierstöckige Bürogebäude an der Aachener Straße 1044 bezogen. Der gut 6200 m² große...

  • Richtfest bei Condair in Norderstedt:

    Bau einer energieeffizienten Firmenzentrale

    Erst in die Erde, dann in die Höhe: Kaum wurden die 30 m langen Hochleistungs-Energiepfähle im Juni 2016 in einer spektakulären Aktion in den Boden eingelassen, krönt der Richtkranz den inzwischen fertiggestellten Rohbau des neuen Firmensitzes von Condair (www.condair.de) in Norderstedt. Stellvertretender Oberbürgermeister Thomas Bosse und Carla-Maria Cremer, Leiterin des Referats...

  • Nachhaltig bis ins Detail

    Im Oktober 2010 wurde das erste Bürogebäude im Europaviertel in Frankfurt/Main mit einer Bruttogrundfläche von 24?000 m2 auf sechs Stockwerken fertiggestellt und teilweise bezogen. Einer der neuen Hauptmieter ist die BNP Paribas, die das neue Gebäude als Sitz für ihre Deutschlandzentrale gewählt hat. Bereits im Vorfeld hat das nach Nachhaltigkeitsaspekten entwickelte Gebäude das Vorzertifikat in...

  • Für geringen Kälte- und Wärme­bedarf

    Kompaktgeräte mit besonders geringen Kühl- und Heizleistungen hat Mitsubishi Electric im Angebot. Die Innengeräte der M-Serien sind mit ihren Kühlleistungen von 1,5 und 2,0 kW bzw. ihren Heizleistungen von 1,7 und 2,2 kW auf kleine Räume und neue Dämmstandards sowie den dadurch sinkenden Kälte- bzw. Wärmebedarf abgestimmt worden. Gleichzeitig wurde das Gehäuse deutlich kompakter: Die Gerätetiefe...

  • Grundsteinlegung für Condair

    Neubau im Nordport in Norderstedt

    Condair (www.condair.de), Spezialist für Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung, bezieht im Frühjahr 2017 ein neues Logistik- und Produktionswerk sowie Vertriebsbüro in Norderstedt. Das ca. 8.500 m2 große Lager-, Fabrikations- und Verwaltungsgebäude des Unternehmens entsteht auf einem ca. 13.000 m2 großen Grundstück und wird bei Bezug rund 130 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz bieten. Für...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!