Klima/Lüftung | Fachartikel | 18.07.2017

Integrale Planung für Innsbruck

Umbau und Sanierung zweier Fakultäten

Nach dem gewonnenem EU-weiten, offenem Realisierungswettbewerb wurde ATP damit beauftragt, den Umbau und die Sanierung der Fakultäten für Architektur und Technische Wissenschaften an der Universität Innsbruck integral zu planen. Das Konzept sah vor, die beiden bestehenden, ähnlich strukturierten Gebäudekomplexe aus dem Jahr 1969 in Hinblick auf die heutigen Raum- und Nutzeranforderungen der jeweiligen Disziplinen (Architektur bzw. Bauingenieurswesen) differenziert zu gestalten. Spielerisch-offen gibt sich die vorgesetzte gläserne Fassade der „Architekturwerkstatt”, wohingegen die präzise, bündige Hochhaussilhouette der Technischen Fakultät als Landmarke fungiert. Neben architektonischen Aufgaben waren die TGA-Bestandssanierung der Haupt- und Nebengebäude beider Fakultäten sowie neue technische Lösungen gefordert.

  • Im Rahmen der Neugestaltung der Fakultäten für Architektur und Technische Wissenschaften der Uni Innsbruck wurden das Architekturgebäude (rechts) und das Gebäude für die Bauingenieure neu gestaltet (links). Foto: ATP/Jantscher

  • Lageplan Quelle: ATP

  • Fassade des Architekturbaus, dessen zweite, äußere Fassadenschale sowohl der Belüftung wie dem Sonnenschutz dient. Foto: ATP/Jantscher

  • Schnitt durch das Bauingenieurgebäude Quelle: ATP

  • Die Räume lassen sich variabel gestalten. Foto: ATP/Jantscher

  • Diei Fakultät für Technische Wissenschaften wurde zu einem dichten, kompakten Low-Tech-Gebäude umgestaltet. Foto: ATP/Jantscher

  • Im Gebäude für technische Wissenschaften wurden Einzel- und Gruppenbüros eingerichtet. Foto: ATP/Jantscher

  • Grundriss Architekturgebäude mit TGA Quelle: ATP

  • Die Druckbelüftungsanlagen für die Treppenhäuser fanden auf dem Dach Platz. Foto: ATP

  • Heizungsschema für das Bauingenieurgebäude Quelle: ATP

  • Lüftungsanlage auf dem Gebäudedach Foto: ATP

  • An der Decke installierte Technik sowie die schuppenartig vorgesetzte zweite Fassade im Architekturgebäude Foto: ATP/Jantscher

  • Die automatisch öffenbaren Lüftungselemente in der Fassade erlauben eine Nachtabkühlung sowie eine natürliche Belüftung des Architekturgebäudes. Zudem sichtbar sind die schlanken Heizkörper neben dem Öffnungsflügel. Foto: ATP/Jantscher

  • Beide Gebäude sind harmonisch in die umgebende Alpenlandschaft eingebettet. Foto: ATP/Jantscher

Architektur

Die Neugestaltung der Fakultäten für Architektur und Technische Wissenschaften an der Universität Innsbruck nimmt den Bestandsgebäuden ihre Gleichförmigkeit und geht deutlich auf den Kontext des Lehrens und Bauens ein.

Das Gebäude für die Bauingenieure ist als markanter „Turm“ gestaltet. Mit seiner klaren, bündig-geschlossenen Fassade wirkt das kompakte Gebäude als Landmarke des
Caroline Ohnmacht, Mitarbeiterin der Forschungsgesellschaft ATP sphere, ist eine von vielen, die an der Uni Innsbruck studiert haben: „Besonders gern erinnere ich mich an das erste Projekt, an dem ich mitwirken konnte – den Wettbewerb für die ‚Sanierung der Technischen Universität Innsbruck’. Da ich selbst in diesen Gebäuden studiert habe, war es für mich eine sehr schöne Aufgabe und ein Erlebnis, als wir diesen EU-weiten Wettbewerb auch gewannen.“
„Bauen im Bestand ist für uns immer eine interessante Herausforderung”, erklärte ATP-Architekt Paul Ohnmacht, Head of Design bei ATP architekten ingenieure, Innsbruck, anlässlich der Preisverleihung für das „Innovative Gebäude 2016“. „Hier haben wir jedoch die besondere Aufgabe bekommen, als Architekten und Ingenieure, die seit bald 40 Jahren integral zusammenarbeiten, Ausbildungsstätten eben dieser beiden Disziplinen zu sanieren. Es gelang uns, einen gemeinsamen Campus zu konzipieren und unsere Erfahrung als Gesamtplaner in das Konzept einfließen zu lassen.“

Autor:

Ing. Oliver Thurnbichler

Head Engineer HKLS, ATP architekten ingenieure, Innsbruck

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe oder als registrierter Abonnent

Thematisch passende Beiträge

  • ATP plante das „Innovative Gebäude '16“

    Für sanierte Fakultäten der Universität Innsbruck ausgezeichnet

    ATP architekten ingenieure (www.atp.ag) nahm am 28. April 2016 den Preis für das „Innovative Gebäude 2016“ an der TU Wien entgegen. Prämiert wurden die durch ATP Innsbruck sanierten Fakultäten für Architektur und Technische Wissenschaften an der Universität Innsbruck. Zur Wahl standen 24 zertifizierte Gebäude, die den Best-Practice-Kriterien der Plattform "innovative gebäude" entsprechen und seit...

  • Haustechnik für Bauleiter, Baukaufleute und Facility Manager

    14. bis 16. September 2011 Wuppertal Die haustechnischen Anlagen kos­ten bei der Errich­tung von Ein­familienhäusern bis zu 30 % der Gesamtbaukos­ten. Bei Büroge­bäuden beträgt die­ser Anteil bis zu 50 % und bei Kranken­häu­sern sogar bis zu 70 %. Ähnliche Verhältnisse erge­ben sich bei den Betriebskos­ten. Der Umgang mit der Haus­tech­nik ist daher immer mit viel Geld ver­bunden. Daher...

  • ATP-Gründer Fred Achammer verstorben

    „Gesamtplanung” als Vorläufer der „Integralen Planung”

    Fred Achammer, Gründer und langjähriger geschäftsführender Gesellschafter von ATP architekten ingenieure (www.atp.ag), galt als Pionier der interdisziplinären Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren im deutschsprachigen Raum. Geboren am 28. Januar 1924 als Sohn eines Tiroler Weingroßhändlers und -produzenten und einer Südtiroler Winzertochter, wuchs der Tiroler in Innsbruck auf. Seine...

  • Eine Wilo-Pumpe für das Automatisierungslabor

    Neuer Versuchstand „Industrielle Durchflussregelung“ an der HTW Dresden

    Wilo (www.wilo.de) spendete eine Pumpe des Typs „IP-E 32/160-1,1/2“ für den im Juli 2014 neu in Betrieb genommenen Prüfstand „Industrielle Durchflussregelung“ an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden (www.htw-dresden.de). Aufgrund der langjährigen Kooperation zwischen der Dresdener Hochschule und der Wilo SE freut sich das Dortmunder Unternehmen die Studierenden bei der...

  • Ehrenring des VDI für Konstantinos Stergiaropoulos von Bosch Thermotechnik

    Der Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) hat Dr.-Ing. Konstantinos Stergiaropoulos, Assistent des Bereichsvorstands für Entwicklung bei der Bosch Thermotechnik GmbH, den Ehrenring des Vereins Deutscher Ingenieure für „Verdienste in der Technik“ verliehen. Die Ehrung durch Prof. Dr.-Ing. Bernd-Robert Höhn, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des VDI und Mitglied des Präsidiums (im Bild...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 11 / 2017

    „Urban Jungle“ mit perfektem Wärmekomfort – Konvektoren für das 25hours Hotel im Bikini Berlin

    Welche andere deutsche Stadt ließe sich mit dem Lifestyle eines Urban Jungle besser assoziieren als Berlin? Diesem Konzept folgt auch das im Januar 2014 eröffnete 25hours Hotel direkt gegenüber der Gedächtniskirche. Bei der Klimatisierung der Restaurant-, Café- und Barbereiche vertrauten die Bauherren auf die Unterflurkonvektoren eines Markenherstellers.

    (Foto: Arbonia Riesa GmbH)

  • Heft 12 / 2017

    Klimatisierung in Veranstaltungshallen – Lüftungskonzepte für Behaglichkeit und Raumluftqualität

    Thermischer Komfort, optimale Außenluftversorgung und eine wirtschaftliche Betriebsweise stehen im Fokus der Raumklimatisierung in Veranstaltungshallen. Je nach Größe, Nutzungsart und Personenaufkommen eignen sich hierfür sowohl Mischlüftungs- als auch Quelllüftungskonzepte. Spezielle Luftdurchlässe stellen dabei eine zugfreie Zuluftvolumenstromverteilung, ausreichende senkrechte Eindringtiefen im Heizfall sowie ein behagliches Temperaturniveau im gesamten Aufenthaltsbereich sicher und sorgen in Kombination mit einer intelligenten Ansteuerung für eine bedarfsorientierte und effiziente Hallenklimatisierung.

    (Foto: emco Klima)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche