Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Themen | Klima/Lüftung | 15.11.2017

Advertorial: Panasonic

Extrem effizient im Teillastbetrieb:

Panasonic ECOi EX mit ESEER von 9,33

Die neuen ECOi 2-Leiter-VRF-Systeme von Panasonic tragen den Zusatz „EX“. EX steht für „Eco Extreme“, und der Name ist Programm.

Foto: Panasonic Europe

Die neuen ECOi 2-Leiter-VRF-Systeme von Panasonic tragen den Zusatz „EX“.  EX steht für „Eco Extreme“, und der Name ist Programm.

Hohe Effizienzwerte unter Teillastbetrieb

Insbesondere unter Teillast erreichen die ECOi EX-VRF-Geräte sehr hohe Effizienzwerte (ESEER bis 9,33 sowie hervorragende COPs).

Teillastwirkungsgrade spiegeln Energieeffizienz unter Realbedingungen wider.  VRF-Systeme sind speziell dafür ausgelegt, ihre Leistungsabgabe dem durch schwankende Außenbedingungen ständig wechselnden Kühl- bzw. Heizbedarf anzupassen.

Entsprechend treten Teillastbedingungen, bei denen der Verdichter mit weniger als 100 % Leistung läuft, weitaus häufiger auf als Volllastbedingungen.

Je größer der Betriebsbereich des Verdichters, desto besser die Systemleistung im Volllast- und im Teillastbetrieb.

Die ECOi EX-VRF-Systeme von Panasonic erreichen exzellente Teillastwirkungsgrade bei einer Verdichterleistung bis herunter auf lediglich 15 %.

Bild: Panasonic Europe

Auch unter extremen Temperaturen sorgen die Geräte der Panasonic ECOi-EX-Reihe noch zuverlässig für Wärme oder Kälte.

Bild: Panasonic Europe

Die ECOi EX-VRF-Systeme von Panasonic erreichen exzellente Teillastwirkungsgrade bei einer Verdichterleistung bis herunter auf lediglich 15 %.

Auch unter extremen Temperaturen sorgen die Geräte der Panasonic ECOi-EX-Reihe noch zuverlässig für Wärme oder Kälte.

So ist der Kühlbetrieb gewährleistet bei Außentemperaturen von -10 bis 52 °C (Trockenkugel), dabei wird bis zu einer Außentemperatur von 43 °C die volle Kühlleistung zur Verfügung gestellt.  Der Heizbetrieb ist möglich bei Außentemperaturen von -25 bis 18 °C (Feuchtkugel).

 

Inverterverdichter und innovativer Wärmetauscher

Insbesondere die neue Konstruktion mit bis zu zwei unabhängig voneinander geregelten Inverterverdichtern sorgt für einen fein abgestimmten und äußerst sparsamen Betrieb der ECOi EX-Reihe.  Zudem steigern die neuen Wärmetauscher mit innovativer Röhrenstruktur die Performance um 5 Prozent. Der Wärmetauscher besteht jetzt aus drei Lagen, was die nutzbare Wärmeaustauschfläche noch einmal deutlich erhöht.

Wärmetauscher

Foto: Panasonic Europe

Verdampfungstemperaturregelung

Alle ECOi-Systeme haben serienmäßig eine lastabhängige, modulierende Regelung der Verdampfungstemperatur, die für hohe Energieeinsparungen im Teillastbetrieb sorgt. Dabei wird in regelmäßigen Abständen die aktuelle Raumlast und Außentemperatur erfasst, um die Kühl- bzw. Heizleistung der Klimageräte bedarfsgerecht anzupassen und zu optimieren.

 

Längere Leitungslängen und größere Flexibilität bei der Planung

Dank der weiter optimierten Regelung und der verbesserten Kältetechnik können mit den ECOi EX-VRF Geräten Gesamtleitungslängen von bis zu 1000 m realisiert werden, wobei der Abstand zum am weitesten entfernten Innengerät bis zu 200 m betragen kann. In der Höhe lassen sich bis zu 50 m zwischen Außengerät und Innengerät überwinden und bis zu 15 m zwischen den Innengeräten. Auf Anfrage können sogar Höhendifferenzen von 90 m zwischen Außen- und Innengeräten bzw. 30 m zwischen Innengeräten ermöglicht werden.

Längere Leitungslängen und größere Flexibilität bei der Planung

Bild: Panasonic Europe

So ermöglichen die ECOi-EX-VRF-Klimasysteme eine sehr flexible Anlagenplanung.

 

Extrem leise - trotz hoher Leistung

Trotz großer Leistung und hoher Effizienz arbeiten die ECOi-EX-VRF-Klimageräte sehr leise. Dies ist einerseits dem neuen, äußerst leisen Lüfter sowie der aerodynamisch überarbeiteten Luftausblasöffnung geschuldet. Dank dieser Verbesserungen läuft die 22,4 kW/8 PS-Maschine mit gerade einmal 54 dB(A) entspannt leise für ein Gerät dieser Größenordnung. Im Flüsterbetrieb wird es mit 51 dB(A) sogar noch leiser.

Extrem leise - trotz hoher Leistung

Bild: Panasonic Europe

Kaskadierung bis 224 kW

Mit den neuen ECOi-EX-Systemen können durch Kaskadierung der 4 leistungsstärksten Geräte Anlagen mit einer Leistung von bis zu 224 kW realisiert werden.

 

Kostenlose VRF-Software zur Planungsunterstützung

Kostenlose VRF-Software zur Planungsunterstützung

Foto: Panasonic Europe

Planungsunterstützung bietet Panasonic mit der kostenlosen Software VRF-Designer. Damit werden die benötigten Anlagenkomponenten einfach in importierte Gebäudezeichnungen (z. B. AutoCAD) eingesetzt. Aus diesen Vorgaben kann der VRF-Designer dann Leitungslängen und zusätzliche Kältemittelfüllmengen automatisch berechnen und ausweisen.
 
Interessenten können sich den VRF-Designer nach kurzer Anmeldung kostenlos im Panasonic PRO Club herunterladen unter www.panasonicproclub.com.

Thematisch passende Beiträge

  • Mit hohem EER-Wert

    Die „ECOi“-2-Leiter-Systeme von Panasonic tragen den Zusatz „EX“ (Eco Extreme), weil sie durch die Röhrenstruktur des aus drei Schichten bestehenden Wärmetauschers einen EER-Wert von bis zu 4,7 und COP-Wert von bis zu 5,13 haben. Darüber hinaus laufen sie mit 54 dB(A) sehr leise. Der Kühlbetrieb wird bei Außentemperaturen von –10 bis 52?°C (Trockenkugel) gewährleistet, dabei wird bis zu einer...

  • Panasonic: Neue Schulungstermine im Januar und Februar 2017

    Themen: VRF-System ECOi und Aquarea Luft/Wasser-Wärmepumpe

    Die neuen Panasonic-Schulungstermine für das 1. Quartal 2017 sind online. Um eine intensive Betreuung der Schulungsteilnehmer zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Schulung 17.1.2017 Panasonic: Schulung zur VRF-Planungssoftware VRF Designer Die Schulung richtet sich hauptsächlich an Planungsingenieure, Vertriebsmitarbeiter und Installateure, die die Software zum...

  • Mini-VRF-System

    Panasonic erweitert die Mini-VRF-Geräte seiner „ECOi“-Serie um zwei weitere Leistungsgrößen mit 22,4 und 28 kW. Damit erstreckt sich die Bandbreite der Gerätereihe mit nun insgesamt fünf Baugrößen über einen Leistungsbereich von 12,1 bis 28 kW. Die Mini-„ECOi“-Geräte sind kleine VRF-2-Leiter-Systeme für den Kühl- und den Heizbetrieb in sehr kompakter Bauform – nicht größer als ein Splitgerät, aber...

  • Panasonic: Planerberater-Team nimmt Arbeit auf

    Mit Malte Nonnsen (37) und Marcel Oligschläger (35) hat Panasonic begonnen, ein bundesweit agierendes Team von Projektingenieuren für die Beratung und Betreuung von TGA-Fachplanern aufzustellen. Damit beginnt die angekündigte Umgestaltung der Vertriebsaktivitäten vom Gerätelieferanten zum Systemanbieter, was durch die Erweiterung der Produktpalette um „ECOi“, VRF- und „Aquarea“-Wärmepumpensysteme...

  • Auf dem Weg in den Wärmepumpenmarkt

    Der Umweltschutz und die Entwicklung „grüner“ Produkte sind zentrale Bestandteile der Firmenphilosophie des japanischen Herstellers Panasonic. Die Wärmepumpe ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Produktbereich auf dem Weg, ein „grünes Unternehmen“ zu werden. Der Einstieg von Panasonic auf dem deutschen Wärmepumpen-Markt begann 2011. Im Rahmen einer Pressekonferenz zog Panasonic Bilanz und gab einen Ausblick auf die kommenden Entwicklungen.

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 12 / 2017

    Klimatisierung in Veranstaltungshallen – Lüftungskonzepte für Behaglichkeit und Raumluftqualität

    Thermischer Komfort, optimale Außenluftversorgung und eine wirtschaftliche Betriebsweise stehen im Fokus der Raumklimatisierung in Veranstaltungshallen. Je nach Größe, Nutzungsart und Personenaufkommen eignen sich hierfür sowohl Mischlüftungs- als auch Quelllüftungskonzepte. Spezielle Luftdurchlässe stellen dabei eine zugfreie Zuluftvolumenstromverteilung, ausreichende senkrechte Eindringtiefen im Heizfall sowie ein behagliches Temperaturniveau im gesamten Aufenthaltsbereich sicher und sorgen in Kombination mit einer intelligenten Ansteuerung für eine bedarfsorientierte und effiziente Hallenklimatisierung.

    (Foto: emco Klima)

  • Heft 01 / 2018

    Eine effiziente Kombination – Wärmepumpe, Sonnenstrom und Batteriespeicher

    Das angedachte Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird Energieeinsparverordnung (EnEV) und ErneuerbarenEnergienWärmeGesetz (EEWärmeG) sowie EnergieEinsparGesetz (EnEG) vereinen. Absehbar ist schon jetzt, dass dem Primärenergiefaktor eine höhere Bedeutung zukommen wird. Neubauten brauchen effiziente Kombinationen, etwa aus Wärmepumpe, PV-Strom und eventuell einen Batteriespeicher. Doch wie marktfähig ist diese Variante?

    (Foto: Urbansky)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche