Elektro/Licht/Sicherheit | Fachartikel | 28.03.2018

Exklusiver Onlinebeitrag: Holz und High Tech

Eine Villa am Tegernsee in Rottach-Egern

Zwischen Bergen und Wasser wurde ein Wohnhaus errichtet, das mit der malerischen Landschaft Oberbayerns verwurzelt zu sein scheint. Holz ist das vorherrschende Baumaterial, dessen natürliche Oberflächen einen spannenden Kontrast zur hochwertigen Technikausstattung ergeben.

  • Die freistehende Türstation aus gebürstetem Edelstahl integriert Ruftasten, Codeschlösser, eine Weitwinkel-Kamera und einen Briefkasten. Foto: S. Siedle & Söhne

  • Die Villa Tegernsee zitiert gekonnt die Architektur der Einfirsthöfe in der Umgebung. Holz ist das vorherrschende Baumaterial. Foto: S. Siedle & Söhne

  • Im Innenbereich findet die Kombination aus regionalen, natürlichen Baumaterialien und Hightech eine konsequente Fortsetzung. Das Siedle Video-Panel bietet einen extragroßen Bildschirm mit Touch-Funktionalität. Foto: S. Siedle & Söhne

  • Am Haupteingang steht die natürlich gewachsene Struktur der Holzfassade im Dialog mit der technischen Präzision der flächenbündig eingebauten Siedle-Türstation. Foto: S. Siedle & Söhne

Empfangsstation vor dem Tor

Am Eingangstor der Holzvilla wird der Besucher von einer freistehenden Türstation der Designlinie „Siedle Steel“ aus gebürstetem Edelstahl empfangen, die als Empfangsstation an der Grundstücksgrenze dient. Diese weist den Weg zu einem Gebäude, dem die Verbindung zur traditionellen alpenländischen Bauweise mit erstaunlich dezenter Geste gelingt: Ein einfach wirkender, sorgsam proportionierter Baukörper, ein flaches Satteldach mit weitem Überstand, Holzfensterläden und ein vorgelagerter Balkon zitieren gekonnt die Einfirsthöfe in der Umgebung. An den für die Region charakteristischen ländlichen Haustyp erinnert auch die Holzschalung der beiden oberirdischen Geschosse.

 

Türstation am Eingang

Ästhetik bedeutet hier mehr als nur die visuelle Wahrnehmung: Die natürlich gewachsene Struktur der Holzfassade steht im fühlbaren Dialog mit der technischen Präzision einer flächenbündig eingebauten Siedle-Türstation. Sie befindet sich am Haupteingang der Villa und umfasst die Hausnummer, einen Bewegungsmelder, eine unsichtbar integrierte Kamera, einen Türlautsprecher, ein Codeschloss und Ruftasten aus Edelstahl. Funktional prägend, formal zurückhaltend beeinflusst die Emfpangstechnik den Eingangsbereich.

 

Video-Paneel im Inneren

Auch im Innenbereich setzten die Planer auf einen zeitgemäßen Mix aus regionalen Baumaterialien und technologischen Kontrapunkten. Dazu gehören Video-Panels für die Türkommunikation aus dem Hause Siedle. Das „Comfort“-Modell bietet einen Touch-Monitor mit großem Videobild, so dass der Hausbesitzer auf einen Blick erkennt, wer zu Besuch kommt.

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.