Klima/Lüftung | Fachartikel | 25.04.2018

Das „ZEMOS“ in Bochum

Ein Forschungsneubau als KfW-Effizienzhaus 70

Im „Zentrum für molekulare Spektroskopie und Simulation solvenzgesteuerter Prozesse“, kurz „ZEMOS“, entstanden Labor- und Büroflächen. In den Obergeschossen liegen chemische und biologische Labore, im Untergeschoss stehen physikalische Labore für hochsensible Mikroskope und Laser-Messtechniken zur Verfügung, die erschütterungsfrei gelagert und von elektromagnetischen Störeinflüssen abgeschottet sind. Außerdem wurde besonderer Wert auf die TGA gelegt und so ein Gebäude geschaffen, das einem KfW-Effizienzhaus 70 entspricht.

  • Forschungsneubau „Zemos“ an der Ruhr-Universität Bochum Foto: Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH

  • Schema der Wärme- und Kälteversorgung Quelle: Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH

  • RLT-Schema der Anlage für die Labore Quelle: Leniger

  • RLT-Schema der Anlage für die Labore

  • Mikroskopielabor mit Reinraumbereichen und Medienversorgung über die Decke Foto: Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH

  • Kälteschema Quelle: Heiztechnik Mühlhausen GmbH

  • Rechenzentrum mit Versorgung aus dem Doppelboden (Kühlwasser, Luft) und der Decke (Strom, Daten) Foto: Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH

Das „Zemos“ an der Ruhr-Universität Bochum (www.ruhr-uni-bochum.de/zemos/). bietet eine Vielzahl an Laborflächen. Diese erhielten Einzelraumregelungen mit hoher Temperaturkonstanz trotz Abfuhr hoher Abwärmeleistungen durch Kombination von Luftsystemen mit Hochleistungs-Heiz-/Kühl-Decken. Ein Rechenzentrum im Untergeschoss beherbergt den Simulationscluster.
Wärmepumpensysteme nutzen die Abwärme aus

Autor:

Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Heiko Timmer

Geschäftsführer und Gesellschafter, Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH, 42781 Haan

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe oder als registrierter Abonnent

Thematisch passende Beiträge

  • Hybridlösung

    Auch die besten Geräte können nicht vermeiden, dass der Betrieb des Kaltwassererzeugers Abwärme erzeugt. Diese Abwärme sinnvoll zu nutzen ist der Trick bei GEA „HeaMo“, einer Hybridlösung für das bivalente Heizen und Kühlen eines Gebäudekomplexes. „HeaMo“ steht für „Heat in Motion“ (Wärme in Bewegung), denn das Gerät kann den Wärmeüberschuss aus einem Teil des Objekts in einen anderen verschieben....

  • Fernwärme-Dampfstation in Castrop-Rauxel

    Prozess- und Abwärme wird Fernwärme

    Die Pewo Energietechnik GmbH (www.pewo.de) hat mit der Endmontage einer Großanlage in Castrop-Rauxel begonnen. Die Dimension dieser Dampfstation für Fernwärme ist die größte, die Pewo bislang errichtet hat: zweimal 15 MW Leistung, mehr als 1 Mio. € Auftragsvolumen, 12 Pewo-Spezialisten, die ein halbes Jahr lang am Unternehmenssitz in Elsterheide konstruiert, geschweißt und geschraubt haben. Auch...

  • Luftgekühlte Kältemaschinen

    Die luftgekühlten „Quantum“-Kältemaschinen von Engie Refrigeration können mit Wärme­rückgewinnung ausgestattet werden. Dadurch lassen sich bis zu 100 % der entstehenden Abwärme weiterverwenden. Ein zusätzlich integrierter Wärmetauscher ermöglicht es, die im Kälteerzeugungsprozess ohnehin entstehende Wärme einem definierten Wärmeprozess, etwa der Heizung oder der Warmwasserversorgung, zuzuführen....

  • Das NanoEnergieTechnikZentrum

    Ein Neubau für die Universität Duisburg-Essen – Teil 1

    Das NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ) an der Universität Duisberg-Essen ist ein Forschungsgebäude, das physikalische und chemische Labore sowie Büro- und Seminarbereiche enthält. Bei der Planung und Ausführung des Gebäudes wurden besondere Anforderungen gestellt, was insbesondere temperaturstabile Raumluftbedingungen, die schwingungsfreie Aufstellung von Messgeräten und die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) betrifft.

  • Energie im Gebäude mehrfach nutzen

    Abwärmenutzung beim Blutspendedienst Nord

    Das Deutsche Rote Kreuz nutzt für den Blutspendedienst Nord in Lütjensee die Abwärme von Produktions- und Laborräumen zur Beheizung der Büroräume. Für die Verwirklichung dieser Lösung wurde auf die VRV-Technologie gesetzt.

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 11 / 2018

    80 Jahre Prora auf Rügen – Modernisierung einer Ferienanlage

    In Prora auf Rügen wird aktuell eines der größten Immobilienprojekte Deutschlands verwirklicht: Die Kernsanierung einer 2,5 km langen Gebäudekette zu Ferienimmobilien, Luxus-Lofts und einer Hotelanlage mit Restaurants und Cafés. Für die Planung, Kalkulation und Montage spezieller Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärlösungen wurde ein rundes Konzept aus einer Hand geliefert.

    Foto: Empur

  • Heft 12 / 2018

    Heizraum auf dem Dachboden – Wärmeerzeugung im preissensitiven Wohnungsbau

    Ein freistehendes, schmuckes und relativ kleines Häuschen in der Vorstadt von Passau erwartet man bei dem Begriff „Preisgünstiger Wohnungsbau“ eher nicht. Aber genauso sieht das Haus der Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau (WGP) aus. Damit bricht es Erwartungen – und bietet seinen Bewohnern einiges, auch im Bereich der Wärmeversorgung.

    Foto: Junkers Bosch

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

tab-Newsletter
  • » Zweimal im Monat kostenlose News.
  • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
  • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.