Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Kälte | News | 18.09.2018

Branchentreff der Kälte- und Klimabranche

Chillventa 2018

  • Die Chillventa 2018 verspricht noch größer zu werden als die Vorveranstaltungen. Foto: mcl

  • Die Chillventa präsentiert ein breites Produktspektrum von Reglern und Ventilen ... Foto: mcl

  • ... bis hin zu Großanlagen aus der Kälte- und Klimatechnik. Foto: mcl

Vom 16. bis 18. Oktober 2018 verwandelt die Chillventa den Messeplatz Nürnberg in den Branchentreff der internationalen Kälte-, Klima-, Lüftungs- und Wärmepumpen-Branche. Bereits am Vortag, dem 15. Oktober, findet der Chillventa Congress statt.

Im Fokus von Messe und Congress liegen Themen wie das Internet der Dinge, IT-Security von Kälteanlagen, Umsetzung der 42. BImSchV, aktuelle Klimaziele, ECO-Design, Kältemittel-Rückgewinnung und -aufarbeitung, Effizienz durch Regelung, Innovation bei der Wärmeübertragung, die Klimatisierung von Rechenzentren sowie Wärmerückgewinnung und Systemlösungen für Kaltwasser.  

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Daikin (Halle 4A, Stand 111) steht die weiter ausgebaute Produktpalette mit dem Kältemittel R32. Neben Neuprodukten aus den Reihen VRV, Split, „Sky Air“, Lüftung und Kaltwasser ergänzen Lösungen für Gewerbekälte der Daikin-Tochtergesellschaften Zanotti und Tewis das Produktportfolio. Wie bereits in den Jahren zuvor setzt Daikin beim Standbau auf natürliche Materialien, die nach dem Messeeinsatz wiederverwendet werden: Riesige Erdbeerkörbe aus Holz und echte Pflanzen wecken Erinnerungen an den Sommer auf einem Erdbeerfeld. Hier werden die Daikin-Systeme, u.a. für die Kühlung von der Ernte bis zum Konsumenten, aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzt. Mitaussteller ist neben Daikin Chemical Europe, das in diesem Jahr eine besondere Rolle spielt, das Daikin-Toch­ter­unter­neh­men AAF Internatio­nal, Hersteller von Partikel- und Molekularluftfiltern sowie von HEPA- und ULPA-Filtern für alle Anwendungsbereiche.

Mitsubishi Electric (Halle 4, Stand 115) hat seine Produkte und Technologien in Systemwelten für verschiedene Anwendungsbereiche zusammengefasst. Das Hybrid-VRF-System beispielsweise bietet eine Antwort auf die Kälte­mit­tel­dis­kus­sion, in dem es die Vorzüge eines direktverdampfenden mit denen eines wassergeführten Systems verbindet. Zu den Präsentationen auf dem Messestand gehören zudem Produkte von Climaveneta und RC Group, zwei Marken der Mitsubishi Electric-Gruppe. 
Für die Kaut-Gruppe (Halle 4, Stand 307) steht der bedarfsgerechte Einsatz von Klima- und Lüftungssystemen im Vordergrund. Das Familienunternehmen aus Wuppertal kann mit seinen langjährigen Partnern Panasonic, Hitachi, Hisense, Galletti, TecnAir LV, DriSteem und Cotes auf ein umfangreiches Netzwerk an prominenten Herstellern zurückgreifen, um optimale Lösungen für viele Anwendungsbereiche anbieten zu können. Durch hausinterne Entwicklungen im Bereich der Steuerungs- und Regelungstechnik werden Anwendungen optimiert und weitere Einsatzgebiete erschlossen.
Bei den Verflüssigungssätzen mit Leistungen von 4 und 15 kW setzt Panasonic (Halle 4, Stand 311) ausschließlich auf CO2 als Kältemittel. Das VRF-Hybrid-System kombiniert elektrische und gasbetriebene VRF-Außengeräte und so die Vorteile der gasbetriebenen „ECO-G“-Gasmotorwärmepumpen mit denen der elektrisch betriebenen „ECOi-EX-VRF“-Anlagen. Die beiden Außengeräte klimatisieren mit nur einem Kältekreis.
Als exklusiver Vertriebspartner der Klimatisierungssparte von Mitsubishi Heavy Industries in Deutschland wird S-Klima (Halle 4, Stand 327) erstmals die „FDTC KXZ“-Deckenkassetten in Leistungsgrößen von 1,5 bis 5,6 kW Kühl- und 1,7 bis 6,3 kW Heizleistung vorstellen. Erstmals werden auf der Chillventa auch die neuen, kompakten Kaltwassersätze zum Kühlen und Heizen zu sehen sein. Diese werden passgenau ergänzt durch ein umfangreiches Angebot an wassergekühlten Deckenkassetten, Kanalgeräten, Zubehör und weiteren Innengeräten des italienischen Klimaspezialisten Eurapo.
Stulz (Halle 4, Stand 233) zeigt unter dem Motto „The Whole Range of Cooling. From One Single Source“ sein erweitertes Leistungsspektrum und Produktportfolio sowie exklusive Neuheiten. Dazu gehört u.a. ein neuer Indoor-Kaltwassersatz mit „Turbocor“-Technologie und Sprühverdampfer. Dieser spart bis zu 70 % Kältemittel und arbeitet mit dem Kältemittel R1234ze. Als weitere Premiere stellt Stulz zwei neue Geräte von Mitsubishi Heavy Industries aus. Die Wärmepumpen „Q-ton“ und „HCCV“ laufen mit Scroll- und Rotary-Kompressoren und verwenden CO2 als Kältemittel. Während „Q-ton“ zur Warmwassererzeugung genutzt wird, kann „HCCV“ für Kühlprozesse von –5 bis –45 °C eingesetzt werden. 
Die Wieland Group (Halle 5, Stand 214) bietet eine neue Lösung für Rohrbündel-Wärmeübertrager mit Hochleistungsrohren aus Titan, die beispielsweise für den Einsatz in Groß-Wärmepumpen (für Nahwärmenetze) und seewasserbeständigen Rohrbündel-Wärmeübertragern verwendet werden. Das Unternehmen optimiert seine Produkte für verschiedenste Kältemittel, den Koaxial-Wärmeübertrager zum Beispiel für R744, R32, R452 und R290, Rohrbündel mit HFO (Hydrofluorolefinen) wie R1234ze/yf, R1233zd und Kältemittelgemischen, wie z.B. R513A. Für diese Vielzahl von Kältemitteln bestehen Messmöglichkeiten im hauseigenen Labor. Zudem werden für Kälte- und Klimainstallationen „cuprofrio.plus“-Rohre in Twin-Ausführung (Ummanteltes Doppelrohr) gezeigt, die nun ab Lager verfügbar sind.
Wurm Systeme (Halle 6, Stand 214) stellt als Anbieter von Automatisierungstechnik für Kälteanlagen und Gebäude eine Reihe innovativer Methoden zur Nutzung einer mobilen Datentechnik für die Arbeitspraxis vor. Am Nachbarstand informiert der langjährige Partner Teko über gemeinsame Projekte und Konzepte. 
Die „V-Shape Compact“-Verflüssiger- und -Rückkühler-Produktfamilie von Güntner (Halle 7, Stand 124) bietet bereits in der trockenen Anwendung höchste Leistung auf kleiner Fläche und ist ideal für Anwendungen in der Gewerbekälte geeignet. Mit der Befeuchtungsmatte „HydroPad“ zur adiabatischen Vorkühlung lassen sich Kälteanlagen effizienter betreiben und sparen somit bares Geld – ohne Wasseraufbereitung, ohne intensive Wartung, ohne Benetzung des Blocks. Das „Hydro Management GHM“-pad entscheidet dabei kontinuierlich, ob das Aufbringen von Wasser oder das Erhöhen der Ventilatordrehzahl die kostengünstigere Betriebsart darstellt.
Info

Der Chillventa Award – Prämierung von Experten-Teamleistungen

Wer im Sommer 2018 im unklimatisierten Büro sitzen muss, denkt mit Sicherheit schon an die bevorstehende Klima- und Kältefachmesse Chillventa. Neben den Branchengesprächen und den Neuheiten der Aussteller lohnt es sich noch aus einem weiteren Grund, die Messe in Nürnberg zu besuchen: die Fachvorträge auf dem Kälteforum.

Dort wird auch der Chillventa Award (https://www.chillventa.de/de/messeinfo/award) verliehen, der auf der letzten Chillventa seine Premiere feiern konnte. Die Organisatoren, Bauverlag und NürnbergMesse, führen diesen hochwertigen Preis weiter und werden ihn im Rahmen der Chillventa am ersten Messetag verleihen.

„Wir freuen uns sehr, dass der Chillventa Award so gut angenommen wurde und sind schon sehr gespannt auf die diesjährigen Einreichungen“, verkündeten die Verantwortlichen des Awards, Daniela Heinkel, NürnbergMesse, und Christoph Brauneis, Chefredakteur der KKA – Kälte Klima Aktuell und tab – Das Fachmedium der TGA-Branche, Bauverlag. Ausgezeichnet werden auch 2018 wieder Expertenteams (Planer, Anlagenbauer, Auftraggeber/Betreiber), die durch eine beispielhafte und über technische Standards hinausgehende Zusammenarbeit ein Projekt realisiert haben, das in Bezug auf Funktionalität, Energieverbrauch und technische Innovationen überzeugt.

Das Motto der Chillventa lautet „Connecting Experts“. Und diese Experten stehen auch im Mittelpunkt des Chillventa Awards. Da die funktionierenden integralen Prozesse das A und O bei allen Bauprojekten sind, wird beim Chillventa Award auch das Zusammenspiel der am Projekt Beteiligten von der Aufgabenstellung über die Planung, den Anlagenbau bis hin zum Betrieb der Anlage in besonderer Weise berücksichtigt. Der Preis wird auch 2018 in den vier Kategorien Gewerbekälte, Großkälte, Klimatechnik und Wärmepumpen an Projektteams aus ganz Europa verliehen.

Bei dem Projekt muss die durch eine partnerschaftliche Planung erreichte Qualität nachvollziehbar und ablesbar sein. Eingereicht werden durfte ein Projekt, das in eigener Verantwortung realisiert wurde und bis zum Einsendeschluss des Awards fertiggestellt war. Die Fertigstellung des eingereichten Projekts darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Thematisch passende Beiträge

  • Wartungsarme Scrollverdichter

    Mit wartungsarmen Scrollverdichtern

    Daikin erweitert das Angebot an Kaltwassersätzen um die wassergekühlten Kalt­was­ser­sätze „EWWQ-G“ und „EWWQ-L“ sowie die Wasser-/Wasser-Wärme­pumpe „EWHQ-G-SS“. Die Kaltwassersätze sind als Nur-Kühlen- oder als Wärmepumpenversion sowie mit einem oder zwei Kälte­mit­tel­kreis­läufen erhältlich. Die Kühlleistung reicht von 92 bis 722?kW. Die Umschaltung zwischen Kühlen und Heizen erfolgt bei den...

  • Kaltwassersätze

    Daikin stellt luftgekühlte Kaltwassersätze mit einer Leistung von 80 bis 700 kW bereit, die auf das Kältemittel R32 setzen. Die Systeme sind mit einem Microchannel-Verflüssiger sowie, optional erhältlichen, invertergeregelten Pumpen ausgestattet, und mit mehr als 150 verschiedenen Ausstattungsoptionen für jede Anforderung geeignet. Sie werden als einkreisige Ausführung mit zwei bis drei...

  • Kaltwassersätze

  • Wassergekühlter Chiller

    Stulz stellt mit dem „Explorer WSW“ einen wassergekühlten Kaltwassersatz für ein breites Spektrum an betriebskritischen Anwendungen vor. Dank des doppelten Kältekreislaufs mit halbhermetischen Schraubenkompressoren einschließlich stufenlos regelbarem Leistungsschieber kann der Kaltwassersatz flexibel an verschiedene Wärmelasten angepasst werden. Die Einsatzbereiche reichen von der Industriekühlung...

  • Wasser als Kältemittel

    Mit einem umfassenden Angebot im Bereich Kälte, Klima und Lüftung sowie mit Systemen für Gebäudeautomation und -management präsentiert sich Johnson Controls auf der Chillventa. Zu den vorgestellten Systemen zählen auch die Kaltwassersätze der „YLAA“-Produktfamilie (Foto), die sich durch neuartige, effizientere Mikrokanal-Verflüssigerregister auszeichnen. Außerdem präsentiert der Hersteller eine...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 11 / 2018

    80 Jahre Prora auf Rügen – Modernisierung einer Ferienanlage

    In Prora auf Rügen wird aktuell eines der größten Immobilienprojekte Deutschlands verwirklicht: Die Kernsanierung einer 2,5 km langen Gebäudekette zu Ferienimmobilien, Luxus-Lofts und einer Hotelanlage mit Restaurants und Cafés. Für die Planung, Kalkulation und Montage spezieller Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärlösungen wurde ein rundes Konzept aus einer Hand geliefert.

    Foto: Empur

  • Heft 12 / 2018

    Heizraum auf dem Dachboden – Wärmeerzeugung im preissensitiven Wohnungsbau

    Ein freistehendes, schmuckes und relativ kleines Häuschen in der Vorstadt von Passau erwartet man bei dem Begriff „Preisgünstiger Wohnungsbau“ eher nicht. Aber genauso sieht das Haus der Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau (WGP) aus. Damit bricht es Erwartungen – und bietet seinen Bewohnern einiges, auch im Bereich der Wärmeversorgung.

    Foto: Junkers Bosch

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

tab-Newsletter
  • » Zweimal im Monat kostenlose News.
  • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
  • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.