Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Energie/Solar | News | 04.04.2017

Auf dem Weg zu energieneutralen Filialen

Aldi Nord und Viessmann kooperieren

Mit dem Energiesystem „ESyCool green“, das Viessmann in enger Zusammenarbeit mit Aldi Nord entwickelt hat, setzen die beiden Unternehmen auf ein effizientes Kühlen und Heizen mit Wärmepumpen-Systemen. In einer ersten Phase werden zehn Filialen von Aldi Nord mit dem Kälte-Wärme-Verbundsystem ausgerüstet.

  • Dr. Frank Schmidt, CEO der Viessmann Division Kühlsysteme (rechts), besiegelte die Kooperation mit ALDI Nord per Handschlag mit Geschäftsführer Christian Fleck. | Quelle: Martin Ernst/Viessmann/ALDI Nord

  • Gruppenfoto zur Kooperation von Viessmann und ALDI Nord, von links: Ulrich Schuberth, Projektmanager Coneer GmbH, Thomas Bader, Geschäftsführer Coneer GmbH, Heinz-Bernd Eden, Geschäftsführer ALDI Nord Gesellschaft Greven, Christian Fleck, Geschäftsführer ALDI Nord Gesellschaft Scharbeutz, Dr. Frank Schmidt, CEO der Viessmann Division Kühlsysteme, Jörg Straßburger, Geschäftsführer Viessmann Kühlsysteme GmbH, Edwin Bloch (bloch consulting). | Quelle: Martin Ernst/Viessmann/ALDI Nord

„Wir freuen uns, dass die Unternehmensgruppe Aldi Nord auf ihrem Weg zu mehr Klima- und Umweltschutz auf unser ganzheitliches ,ESyCool‘-Konzept setzt“, sagte Dr. Frank Schmidt, Leiter der Viessmann Division Kühlsysteme.

Christian Fleck, Geschäftsführer der Aldi Regionalgesellschaft Scharbeutz und Projektverantwortlicher, erläuterte: „Ein Teil unserer Modernisierung ist, unsere Filialen energieeffizienter und nachhaltiger zu machen. Dabei setzen wir verstärkt auf umweltfreundliche und natürliche Kältemittel. Wir wollen die Eigennutzungsquote der selbstgewonnenen Energie durch Photovoltaikanlagen in unseren Märkten durch Kombination mit Kälte-und-Wärme-Verbundanlagen und einer bedarfsgerechten Nutzung der Photovoltaikanlagen deutlich erhöhen.“

„Durch den umfassenden Ansatz des ,ESyCool‘-Konzepts prägen wir den Lebensmitteleinzelhandel hin zu energieneutralen Filialen“, ergänzte Rayk Mende, Geschäftsführer Corporate Responsibility der Unternehmensgruppe Aldi Nord.

Kühlen und Heizen mit Speichereffekt
Das größte Einsparpotential liegt allein in der Kältetechnik der Filialen, die rund 50 % am Gesamtstromverbrauch beträgt. Mit „ESyCool green“, einem modularen Energiesystem, das einem hohen ökologischen Anspruch an Gewerbekälte gerecht wird und auf natürliche Kältemittel setzt, soll dieses Einsparpotential realisiert werden. Zudem soll künftig auch auf fossile Brennstoffe zur Gebäudeheizung verzichtet werden. Stattdessen kommen Elektro-Wärmepumpen mit dem natürlichen Kältemittel R290 (Propan) zum Einsatz.

Mit Sonnenstrom vom Filialdach
Die Wärmepumpen sind bereits für den Betrieb mit selbst erzeugtem Strom aus Photovoltaikanlagen vorbereitet, versorgen über einen Kaltsolekreislauf die Kühlstellen im Markt und nutzen bei Bedarf die Abwärme zum Heizen des Gebäudes. An besonders kalten Tagen kann sehr effizient zusätzliche Wärme aus einem angeschlossenen Eis-Energiespeicher entzogen werden. Und im Sommer steht das im Speicher gebildete Eis zur „natürlichen Kühlung“ der Kühlregale und -zellen zur Verfügung.

Testphase positiv abgeschlossen
Die Viessmann Kühlsysteme GmbH hatte bereits Ende 2015 im Auftrag von Aldi Nord den Neubau einer Filiale mit dem „ESyCool“-System ausgestattet. In der zwölf Monate dauernden Testphase bestätigten sich die Erwartungen an Betriebssicherheit und Energieeffizienz der Gesamtanlage. Ende 2016 und Anfang 2017 wurden deshalb in Schleswig-Holstein bereits zwei weitere, ebenfalls neu errichtete Filialen mit dem System ausgerüstet. Die Kooperation wird nun auf die Ausstattung von zehn weiteren Filialen ausgeweitet.

Thematisch passende Beiträge

  • Martin Viessmann wieder CEO im eigenen Unternehmen

    Inhaber Dr. Martin Viessmann, der sich als Verwaltungsratspräsident zuletzt vornehmlich der strategischen Ausrichtung der Viessmann Unternehmensgruppe gewidmet hatte, übernimmt ab sofort wieder die Funktion des CEO. Peter Schenk, der seit dem 1. Oktober 2007 als CEO das operative Geschäft verantwortete, verlässt das Unternehmen. Die Trennung erfolgt nach Unternehmensangaben in bestem...

  • Kooperation zwischen Viessmann und Vikram Solar

    Ergänzung des Photovoltaikangebots

    Viessmann (www.viessmann.de) wird in Deutschland exklusiver Vertriebspartner des internationalen Solarunternehmens Vikram Solar ( www.vikramsolar.com ). Vikram Solar wird im Rahmen der Zusammenarbeit Solarmodule seiner „Eldora Ultima“-Baureihe mit Leistungen von 250 bis 260 Wp an Viessmann liefern. Mit dem neuen Modultyp ergänzt Viessmann sein Photovoltaik-Komplettangebot, das neben Solarmodulen...

  • Neuer Regionalleiter Nord bei Pollrich DLK Fan Factories

    Seit dem 1.Februar 2011 ist Ralph Romeike verantwortlich für die Region Nord in der Unternehmensgruppe Pollrich DLK Fan Factories. Herr Romeike war zuvor für die Firma Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH als Vertriebsmitarbeiter für den Bereich Großklima (Kaltwassererzeuger/FanCoils) tätig. Herr Romeike bringt mit seinen Erfahrungen aus der TGA Planer-Betreuung im Bereich...

  • Caverion erhält Auftrag von TAS Unternehmensgruppe

    TGA für Bürokomplex in Hamburg

    Caverion (www.caverion.com) hat mit der TAS Unternehmensgruppe einen Vertrag in Höhe von rund 14,3 Mio. € abgeschlossen. Dieser umfasst die Errichtung aller Gewerke in einem neu entstehenden Bürokomplex in der Hamburger City Nord. Caverion übernimmt die Installation der Sanitär-, Heiz-, Kälte- und Elektroanlagen sowie der Mess- Steuerungs- und Regelungstechnik. Auf neun Stockwerken mit einer...

  • Scheitholzkessel

    Der vom zur Viessmann Group gehörenden Holzfeuerungsspezialisten Köb entwickelte „Pyromat Eco“ bietet mit einer neuen „Ecotronic“-Regelung mehr Bedienkomfort beim Heizen mit Scheitholz, Holzbriketts und Holzresten. Die neue Bedieneinheit wurde in den Kessel integriert. Auf dem großen, stoßfest verglasten und grafikfähigen Display der Regelungseinheit werden alle Informationen leicht lesbar...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 09 / 2017

    Entwässerungstechnik im Hotel Sonnenalpe – Badrinne mit Mehrwert

    Das Familienhotel Sonnenalpe am Kärntner Nassfeld bietet seinen Wellnessgästen sonnige Stunden der Erholung. Eine 1.700 m2 große Sauna und Wellnesswelt bietet Freizeitspaß auch bei mal nicht so passendem Wetter. Dafür, dass es hier hygienisch und barrierefrei zugeht hat auch das eingesetzte Badrinnensystem seinen Anteil.

    (Foto: Aschl GmbH, Pichl bei Wels)

  • Heft 10 / 2017

    Zugfrei klimatisieren – Kombination aus Fancoil und Schlitzauslass

    Wer bei der Wahl eines Deckenklimageräts nicht nur auf die Kühlwirkung achtet, sondern auch eine leise und optisch ansprechende Lösung sucht, findet in der Kombination von Gebläsekonvektor und Schlitzauslass eine geeignete Systemlösung. Hier bietet es sich an, statt einer projektbezogenen, individuellen Kombination von Konvektor und Auslass ein Komplettgerät zu wählen. Komplettgeräte bieten den Vorteil einer größeren Planungssicherheit, denn die Komponenten sind bereits vom Hersteller aufeinander abgestimmt und die Leistungsdaten bekannt. Herstellerseitige Auslegungstools minimieren außerdem den Planungsaufwand.

    (Foto: LTG)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche