Elektro/Licht/Sicherheit | News | 01.03.2017

Exklusiver Onlinebeitrag: Dynamische Lichtlösungen

Mit biodynamischem Licht dem natürlichen Lichtverlauf folgen

Biodynamisches Licht unterstützt die Natur des Menschen, denn es nimmt sich das natürliche Licht und seine Dynamik zum Vorbild. Es berücksichtigt die drei Ebenen der Lichtwirkung (visuell, emotional und biologisch) und passt die vier Dimensionen des Lichts, Intensität, Richtung, Farbe und Zeit, an die sich stetig verändernden menschlichen Bedürfnisse an. Die essentielle Beziehung des Menschen zum Licht unterstützt ihn so auf natürliche Weise in seinem modernen Lebens- und Arbeitsalltag.

  • Unter dem Motto „Active Light“ präsentiert Zumtobel Produkte und zukunftsweisende Lichtkonzepte, die individuell für jeden Menschen über den Tag und die Nacht hinweg die passende Foto: Zumtobel

  • Mit „tunableWhite“ ist die stufenlose Veränderung der Farbtemperatur und Intensität in Abstimmung auf Ware oder Exponate mit dem Ziel einer optimierten Wahrnehmungsqualität möglich. Foto: Zumtobel

  • „Active Light“ sorgt für Licht in der richtigen Intensität und Farbe zum richtigen Zeitpunkt. Foto: Zumtobel

  • Dazu nimmt es sich das natürliche Licht zum Vorbild und unterstützt so den natürlichen Biorhythmus Foto: Zumtobel

  • Der Kontrastsensor „Ativo“ integriert vorhandenes Tageslicht, hält den definierten Lichtlevel konstant und detektiert sich bewegende Objekte. Die größte Stärke liegt in der freien Gestaltung von rechtwinkligen Erfassungszonen, bis zu fünf pro Sensor. Foto: Zumtobel

  • „Active Light“ mit dem „Limbic Lighting“-Ansatz in Retail-Anwendungen ... Foto: Zumtobel

  • ... ermöglicht es, Marken und Produkte ... Foto: Zumtobel

  • ... für ihre Zielgruppen optimal zu inszenieren. Foto: Zumtobel

Licht ist der unsichtbare Begleiter des Menschen. Es lässt ihn die Welt mit seinen Augen wahrnehmen und schafft unbemerkt die passende Atmosphäre – am Tag und in der Nacht. Es ist verantwortlich für die Synchronisation des Schlaf-Wach-Rhythmus und beeinflusst die Steuerung sämtlicher biochemischer Prozesse im Körper. Das Licht der Sonne gestaltet auf vielfältige Weise die Realität des Menschen und ist die ursprüngliche natürliche Lichtquelle, mit der ihn eine elementare Beziehung verbindet. Allerdings verbringt die Mehrheit der Menschen in den Industrieländern rund 80 % des Tages in geschlossenen Räumen, häufig ohne direkte Tageslichteinwirkung, und verliert dadurch zunehmend die Verbindung zum natürlichen Taktgeber der inneren Uhr.

 

Natürliches Licht ist dynamisch

Im Vergleich zu den meist statischen Kunstlichtlösungen weist das Licht der Sonne eine Vielfalt an Facetten auf. „Active Light“ ist die biodynamische Lichtlösung von Zumtobel und orientiert sich daran und unterscheidet neben Lichtintensität und -farbe auch Lichtrichtung und Zeitpunkt. Diese vier Dimensionen des Lichts passen sich dynamisch an die Bedürfnisse des Menschen an, so dass er auf der visuellen, emotionalen und biologischen Ebene von einer positiven Lichtwirkung profitiert. Außerdem integriert „Active Light“ in den verschiedenen Anwendungsbereichen das aus Studien und Forschung gewonnene Wissen ebenso wie die Erfahrungswerte aus der Praxis. Mit dieser Ganzheitlichkeit trägt „Active Light“ der besonderen Beziehung des Menschen zum Licht Rechnung und sorgt für das richtige Licht zum richtigen Zeitpunkt – 24 Stunden lang, bei Tag und in der Nacht.

 

Dynamisches Licht wirkt

„Active Light“ trägt in jedem Anwendungsbereich zu einem nachhaltigen Mehrwert bei. Dabei geht es auf die unterschiedlichen Anforderungen ein und leistet mit einer auf die individuellen Bedürfnisse, Arbeitsaufgaben und Präferenzen abgestimmten Dynamik einen wertvollen Beitrag, um den natürlichen Biorhythmus des Menschen zu stabilisieren, ihm maximalen Sehkomfort zu bieten und positive Emotionen freizusetzen.

Im Büro maximiert das richtige Licht nicht nur Sehkomfort. „Active Light“ bringt die Dynamik des Tageslichts in das Büro und unterstützt so den natürlichen Biorhythmus.

In der Industrie berücksichtigt „Active Light“ die visuellen, emotionalen und biologischen Bedürfnisse des Menschen bei der Tag- und Nachtarbeit. Werden Lichtsteuerungssysteme mit innovativen Sensoren wie dem Kontrastsensor „Atvio“ von Zumtobel ergänzt, ist eine aktivitätsbasierte Beleuchtung möglich. Die Sensortechnologie übermittelt nicht nur Lichtmesswerte oder Anwesenheit, sondern ist in der Lage, Anzahl und Aufenthaltsort der Personen, ihre Frequenz und Bewegungsmuster zu erkennen, so dass situationsbedingt für die jeweilige Tätigkeit das richtige Lichtszenario bereitgestellt wird. Sicherheit, Präzision und Qualität werden gefördert.

 

Fazit

„Active Light“ bietet das richtige Licht zum richtigen Zeitpunkt. Um die Dynamik des natürlichen Lichts nachzubilden, nutzt „Active Light“ Leuchten von Zumtobel mit der Technologie „tunableWhite“. Mit dieser wird die stufenlose Veränderung der Farbtemperatur und Intensität nach Vorbild des Sonnenlichts ermöglicht. Im Büro und in der Industrie unterstützt „tunableWhite“ den menschlichen Biorhythmus mit eher kaltweißen Lichtstimmungen zur Tagesmitte hin und am frühen Nachmittag, und mit wärmeren Lichtstimmungen in einer niedrigeren Intensität gegen Abend hin. In Anwendungsbereichen wie Kunst und Kultur oder Shop und Retail ist es vor allem die Anpassung der Farbtemperatur an die jeweiligen Exponate und Produkte. Denn diese kommen je nach Farbe und Materialität erst mit der richtigen Lichtfarbe authentisch und bestmöglich zur Geltung.

Thematisch passende Beiträge

  • Digitalisierung in der Gebäudetechnik – Teil 2

    Neben der ­Gebäudeautomation und der digitalen Elektrotechnik in Gebäuden war Licht das beherrschende Thema der Light+Building 2018. Themen wie „Human Centric Lighting“ (HCL), eine vernetzte, sensorgesteuerte Beleuchtung und sich daraus entwickelnde neue Serviceleistungen, wie die cloudbasierte Datenanalyse, fanden im Bereich der Lichttechnik, Beleuchtung und Lichtsteuerung großen Anklang bei den...

  • Bürobeleuchtung

    Für beste Arbeitsergebnisse

    Wechselnde Tätigkeiten wie Schreibtischarbeit, Meeting oder Telefonkonferenz sind im modernen Büro an der Tagesordnung. In den Bürowelten von heute stellt die Beleuchtung den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt und schafft ideale Voraussetzungen für Flexibilität und erfolgreiches Arbeiten. Lichtmanagement unterstützt Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit durch eine angenehme, komfortabel nutzbare und individuell anpassbare Beleuchtung. Lichtsteuerung, effiziente Lichtquellen und intelligente Sensorik können zwischen 55 und 80 % Energie und Stromkosten einsparen.

  • Biodynamisches Licht im Büro

    Das Lichtmanagementsystem „Pulse VTL“ von Waldmann imitiert den dynamischen Tageslichtverlauf und holt so das natürliche Lichterlebnis und dessen positive Wirkung an den Büroarbeitsplatz. Der Hersteller setz seit zehn Jah­ren eine biologisch wirksame Beleuchtung im Programm und setzt sie in Leuchten mit dem Lichtmanagementsystem Visual Timing Light (VTL) im Pflegebe­reich ein. Eine erste Umsetzung...

  • Raffstoren fürs „Smart Home“

    Raffstoren tragen maßgeblich dazu bei, ein Wohlfühlambiente im Innern des Gebäudes zu erzeugen. Mit der optimalen Nutzung des natürlichen Tageslichts beeinflussen sie positiv die Stimmung, die Leistungsfähigkeit sowie das Wohlbefinden der Menschen. Als Blend- und Sichtschutz schützen sie vor grellem Licht und neugierigen Blicken. Gleichzeitig tragen sie zu einer Steigerung der Energieeffizienz...

  • LED-Ein- und -Anbauleuchte

    Die von Burkhard Schlee entworfene „Idoo.fit“ scheint, obwohl ein- oder angebaut, unter der Decke zu schweben. Dieser Eindruck entsteht, weil Decke und Wände über eine speziell entwickelte Optik horizontal mit weichem Indirektlicht aufgehellt werden. Der versetzte Einbau des optischen Systems sorgt für ein angenehmes hinterleuchtetes Deckenelement. So bildet sich eine harmonische Korona, die...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!